Aktuelles

Wie dumm darf ein Umweltminister sein?

Schon sehr und bei einer Umweltministerin geht noch was. Da schreibt die "Krone" daß es jetzt dank Gewessler den Rasern "an den Kragen ginge". Bravo, kann man da nur sagen. Ein dreifach Hoch der Frau Minister!

Nur: es seien einige Frage dazu gestattet:

Was macht man, wenn der Betreffende gar keinen Führerschein hat? Soll ja vorkommen, vor allem bei so eingefleischten Rasern. Was nimmt man ihm dann weg?

Und was macht man, wenn der die Strafe nicht zahlen kann, weil er nur von der Mindestsicherung lebt?

Und was macht man, wenn ihm das Auto gar nicht gehört, sondern dem Onkel? Wem wird man es dann wegnehmen?

Also, was macht dann die gescheite Frau  Minister?

Fragen über Fragen. Aber beantworten wird die ohnehin keiner und bis das Gesetz in Kraft tritt, werden noch einige Kronenzeitungen erscheinen.

Neuester Beitrag

Sie haben es übertrieben

 

Seit einem Jahr haben sie es übertrieben und sie quälen uns immer noch. Und wie es scheint, werden wir das noch eine Weile ertragen müssen – außer wir machen endlich was dagegen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Bildung

Warnung vor dem Neujahrskonzert

Warnung vor dem Neujahrskonzert

 

In meinem unermüdlichen Kampf gegen Rechts spreche ich hiemit eine ernste Warnung aus:

Bald ist wieder Neujahr, bald ist wieder Neujahrskonzert. Jedesmal, wenn ich die wunderbaren Klänge der Wiener Philharmoniker höre, mischt sich in den musikalischen Genuß der Wermutstropfen bedenklicher nationalsozialistischer Wiederbetätigung.

Mein Schulprogramm

Mein Schulprogramm

 

Ich bin natürlich kein Experte. Ich habe zwar 45 Jahre lang unterrichtet und unterrichte zum Teil immer noch, aber von der Schule verstehe ich nichts. Da gibt es ja Experten, den Herrn Ex-Finanzminister zum Beispiel. Der ist insofern ein Experte als er einen Sohn hat, den er vernünftigerweise in eine Privatschule schickt. Und so ähnlich sind auch die anderen „Experten“ beschaffen, die sich die Anführungszeichen hier redlich verdienen.