Aktuelles

Die Polizei ist sich nicht sicher

Aber wirklich? Da hat einer eine Frau erschossen. Kommt vor  und ist gar nicht so selten in der heutigen Zeit. Ungewöhnlich, daß eine Schußwaffe verwendet wird, meistens wird ja das Messer genommen.

Aber jetzt: Zitat: "Die Polizei ist nicht sicher, ob die Waffe legal gewesen ist". Wirklich? Gibt es bei der Polizei keinen Zugang zum ZWR? Wäre in der Sekunde geklärt. Nummer anschauen, ist die Nummer registriert: legal, ist sie nicht registriert: illegal. Ganz einfach. Und deswegen wurde ja das ZWR geschaffen. Nachschauen muß man aber doch. Ist das zuviel verlangt?

Neuester Beitrag

Beim Gynäkologen habe ich nichts verloren

 

Noch nicht. Aber wer weiß, vielleicht kommt das noch, daß man sich neuerdings auch als Mann dort untersuchen lassen muß. Geschlechtergleichheit, man versteht. Wenn der Keszler so weitermacht, kommt das nämlich auch irgendwann. Die Conchita geht ja sicher zum Gynäkologen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Bildung

Warnung vor dem Neujahrskonzert

Warnung vor dem Neujahrskonzert

 

In meinem unermüdlichen Kampf gegen Rechts spreche ich hiemit eine ernste Warnung aus:

Bald ist wieder Neujahr, bald ist wieder Neujahrskonzert. Jedesmal, wenn ich die wunderbaren Klänge der Wiener Philharmoniker höre, mischt sich in den musikalischen Genuß der Wermutstropfen bedenklicher nationalsozialistischer Wiederbetätigung.

Denn: wie die aufrechten Demokraten in diesem Land wohl wissen, ist das ganze Neujahrskonzert eine Erfindung der Nazis und wurde im Jahr 1939 zum ersten Mal als „Silvesterkonzert“ durchgeführt. Das hat der Herr Professor Rathkolb erforscht und festgestellt.

Ich finde: das muß ein Ende haben. Aus mit dem Neujahrskonzert! Ersetzen wir das durch einen Auftritt unserer verehrten Conchita, die mit ihrer lieblichen Stimme die Internationale singen wird. Erhard Busek soll hier natürlich auch mitmachen. Erstens ist er ja auch unrasiert und kennt außerdem den Text sehr gut.

Kommentare   

+11 #9 Soslan Khan Aliatasi 2014-11-14 17:15
zitiere Gustav:
Auf diese nationalsozialistisch musikalischen Abwege komme ich zum Glück nicht.

Bei mir wird zu Weihnachten nur kulturell einwandfreie Musik gespielt: http://www.youtube.com/watch?v=GblChJE93Pk

Und zum Jahreswechsel läuten die Glocken: http://www.youtube.com/watch?v=3VDwzAY1TE0


Jetzt muß der österreichische Steuerzahler wieder tief in die Tasche greifen – denn nach dieser Beleidigung für Augen und Ohren bin ich zutiefst traumatisiert und brauche 5 Psychiater. Nebenbei brauche ich unbedingt einen dreijährigen Heilaufenthalt in Florenz/Toskana, um meine Augen wieder mit echter Kunst aufzuladen… Rom ginge zwar auch – aber dort könnte es mir zu faschistisch werden. Außer in der Capella Sistina. Aber der Widerstreit zwischen echter Kunst und Vatikan macht mir dann zu schaffen – und dann bin ich wieder traumatisiert, etc.…
+14 #8 Georg Zakrajsek 2014-11-14 16:34
Wegen dieser Eminenz würde ich auch nicht eintreten, aber austreten auch nicht. Zuviel der Ehre!
+12 #7 Gustav 2014-11-14 15:03
Auf diese nationalsozialistisch musikalischen Abwege komme ich zum Glück nicht.

Bei mir wird zu Weihnachten nur kulturell einwandfreie Musik gespielt: http://www.youtube.com/watch?v=GblChJE93Pk

Und zum Jahreswechsel läuten die Glocken: http://www.youtube.com/watch?v=3VDwzAY1TE0
+11 #6 Tecumseh 2014-11-14 14:15
zitiere Georg Zakrajsek:
Ich trete nicht aus. Zu Fleiß nicht!
Wenn alle austreten, die vernünftig sind, wer bleibt denn dann noch?


Hat natürlich seine Berechtigung. Gebe ich gerne zu. Habe mir auch schon gedacht, als Gegengewicht zur Friedensreligion (und nur aus diesem Grund), wieder einzutreten. Aber wenn ich mir so seine Eminenz ansehe und mir so manche Aussagen von seiner Eminenz anhöre, lasse ich es lieber bleiben!
+8 #5 Gerhard M. 2014-11-14 14:07
Man könnte doch einmal zur Abwechslung das hirnverbrannte Gedudel unserer muslimischen Mitbewohner vorspielen, dass ständig von deren Minaretten schallt. Vielleicht haben wir dann mal für wenige Stunden Ruhe wenn sie den Boden küssen um ihren Allah zu huldigen.
+21 #4 Georg Zakrajsek 2014-11-14 13:58
Ich trete nicht aus. Zu Fleiß nicht!

Wenn alle austreten, die vernünftig sind, wer bleibt denn dann noch?
+11 #3 Tecumseh 2014-11-14 11:17
zitiere Walter Murschitsch:

Tecumseh, genau aus diesem und anderen Gründen bin ich spät, aber doch aus der Kirche ausgetreten !:)
Mfg


Ich ebenfalls!
Grüße in die Hauptstadt unserer schönen Grünen Mark!
+11 #2 Walter Murschitsch 2014-11-14 11:10
zitiere Tecumseh:
Köstlich, ganz köstlich formuliert!
Und da fällt mir gerade ein, die Kirchensteuer muß auch abgeschafft werden! Die wurde ja auch im 3. Reich eingeführt! Man könnte ja in den Verdacht kommen ein Nazi zu sein, nur weil man Kirchensteuer zahlt!
:P

---------------------------------------
Tecuseh, genau aus diesem und anderen Gründen bin ich spät, aber doch aus der Kirche ausgetreten !:)

Mfg
+23 #1 Tecumseh 2014-11-14 10:21
Köstlich, ganz köstlich formuliert!
Und da fällt mir gerade ein, die Kirchensteuer muß auch abgeschafft werden! Die wurde ja auch im 3. Reich eingeführt! Man könnte ja in den Verdacht kommen ein Nazi zu sein, nur weil man Kirchensteuer zahlt!
:P

Um zu kommentieren, bitte anmelden.