Aktuelles

Buchpräsentation

Jetzt ist es fix: Das Buch "Kickl muß weg" von Werner Reichel präsentiere ich am Dienstag den 3. September 2019 beim Hansy am Praterstern. Meine Freunde kennen das bereits. Beginn 18 Uhr, ich werde allerdings schon ab 17 Uhr dort sein. Reichel kommt natürlich auch und signiert. Ob der Kickl kommt, weiß aber noch keiner. Ich auch nicht.

Neuester Beitrag

Wahlkampfschiedsrichter

 

So ein Blödsinn kann auch nur der inzwischen völlig verbödeten „Krone“ einfallen. Schiedsrichter beim Wahlkampf, die Punkte oder rote, gelbe und grüne Karten vergeben dürfen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 115 Gäste und ein Mitglied online

Gesellschaft

Weil wir gerade beim Outing sind . . .

Weil wir gerade beim Outing sind . . .

 

Ich fordere auf zum bedingungslosen Outing: Es richtet sind an die Perückenträger in der Politik und auch an solche, die sich die Haare färben.

Ich fordere ein Pepi-Outing! Ausschließlich für Politiker.

Politiker sollten ehrlich sein. Und wer falsches Haar trägt, ist nicht ehrlich. Politische Perückenträger sind mir suspekt, sie sind Lügner mit ihren Haaren und sie werden daher auch in der Politik Lügner sein.

Das ändert natürlich auch daran nichts, daß die Politiker per definitionem Lügner sind. Aber mit einem Pepi-Outing wäre schon der erste Schritt zur Wahrheit gemacht.

Kommentare   

+2 #10 schraberger, wien 2014-01-25 16:36
Zitat:
Stimmt! Aber dafür gibts Echo oder Hall.
Gut, dass es dafür eine Erklärung gibt, denn das habe ich oft beim Telefonieren.
Jetzt kann ich also die Mithörer mit allen mir einfallenden Ideen (Aussagen und Bemerkungen) füttern.
Ich freue mich darauf, da ich nicht unter Verfolgungswahn leide.
+9 #9 Tecumseh 2014-01-23 16:03
zitiere Walter Murschitsch:
[
Übrigens Grüne, NEIN DANKE !


Ebenfalls NEIN DANKE!
Brrr, schüttel, schüttel!

VIRIBUS UNITIS
+11 #8 Walter Murschitsch 2014-01-23 12:01
zitiere Gustav:

Wenn ein Politiker nicht einmal zu seinen Haaren stehen kann oder will, darf man dieser Person zu Recht misstrauen. Daher unterstütze ich das Pepi-Outing!

----------------------------------------
----------------------------------------
Werner Kogler von den Grünen! Der färbt auch seine Haare!

Übrigens Grüne, NEIN DANKE !

Hier die Beweisfotos: https://www.google.at/search?q=Werner+Kogler&client=firefox-a&hs=faJ&rls=org.mozilla:de:official&channel=np&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=PvXgUre_BsmshQffqIGwDg&ved=0CCwQsAQ&biw=1024&bih=634
+10 #7 Gustav 2014-01-22 23:27
Also bei den Politikern ist das doch verständlich. Wer im Grunde keine echte Qualifikation für seinen Beruf mitbringt, wird bei Haarausfall eben unsicher, insbesondere wenn ständig irgend eine Kamera filmt oder Fotos macht. Aber heute wird das Eigenhaar schon mit Wurzel verpflanzt, besser gesagt: versetzt, von unten nach oben. Wäre mir aber echt zu dumm, Politiker oder nicht.

Wenn ein Politiker nicht einmal zu seinen Haaren stehen kann oder will, darf man dieser Person zu Recht misstrauen. Daher unterstütze ich das Pepi-Outing!
+16 #6 Wolfgang Kröppl 2014-01-22 17:14
zitiere Georg Zakrajsek:
Im Telefon knackts nicht mehr. Es gibt schon eine bessere Technik.



Stimmt! Aber dafür gibts Echo oder Hall.
+18 #5 007 2014-01-22 16:12
Schließe mich dem Outing von Tecumseh (fast) vollinhaltlich an. Nur: ich komme aus einer Zeit, in der das alles stinknormal war. Meine Meinung dazu läßt sich nur dialektal fassen:
De Wormen san de Abnormen.
(Und net mia!)

Zum heutigen Thema: gilt zum Glück nur für Politiker. Meine Frau läßt sich ja noch immer die Haare färben. Sie will halt einfach nicht grau werden, obwohl es ihr sehr gut stehen würde. Muß man respektieren, und sonst ist sie auch ganz normal! :-)
+15 #4 Tecumseh 2014-01-22 15:21
zitiere Georg Zakrajsek:
Im Telefon knackts nicht mehr. Es gibt schon eine bessere Technik.


War ironisch gemeint! (ggg)
+17 #3 Georg Zakrajsek 2014-01-22 15:09
Im Telefon knackts nicht mehr. Es gibt schon eine bessere Technik.
+18 #2 Michael Heise 2014-01-22 15:06
@Tecumseh

Das langt wohl für einen Haftprüfungstermin! Ich oute mich lieber nicht, sonst stände um 20 Uhr das Überfallkommando vor der Tür + meine per Ferndiagnose erstellte Sozialprognose hat der Haftrichter spätestens um 23:30 Uhr (...).
+21 #1 Tecumseh 2014-01-22 14:46
Sehr geehrter Herr Gen.Sek., liebe Mitposter!
Durch Euren äußerst mutigen Schritt traue ich mich jetzt auch und oute mich ebenfalls!
Ich trage auch keine Perücke, nicht einmal einen Pepi, bin heterosexuell,bin kein Vegetarier, habe keine Tattoos und Piercings, trimme nicht die alten Hecken, halte viel von Familie, bin heimatverbunden und sammle legal, oh Gott, Waffen! Bin also stink anormal! Und das ist seeeeehr verdächtig!!!
Knackt's deßwegen öfters in meinem Telefon?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.