Gesellschaft

Ihr Auftritt bitte – ein Psychiater plaudert für den ORF

Ihr Auftritt bitte – ein Psychiater plaudert für den ORF

 

Der Gutachter Reinhard Haller ist beim ORF sehr beliebt. Er sagt immer das, was die Reporter von ihm hören wollen, daher darf er auch immer dann auftreten, wenn es etwas Psychisches zu begutachten gibt. Was die Gerda Rogers für die Astrologie ist der Professor Haller für die Psychiatrie. Ein Star.

Ihr Auftritt bitte für den Professor Haller also. Es geht dabei um „Waffennarren“ und solche, die der ORF dafür hält. Es wurde nämlich ein „riesiges Waffenlager“ entdeckt. Darüber schreibe ich morgen auch noch etwas.

Zurück zu Professor Haller.

Ein Psychiater weiß alles und Professor Haller weiß natürlich auch alles. Und daher plaudert er in der Sendung Mittagsjournal über diesen Sammler und begutachtet ihn und seine Untaten ganz ungeniert. Er hat den „Täter“ nicht einmal gesehen, gesprochen hat er auch nicht mit ihm und begutachtet – nämlich wissenschaftlich begutachtet – hat er ihn schon gar nicht.

Aber da läuft die Kamera, und wenn die Kamera läuft, läuft auch des Professors Mund über und er plaudert aus der Schule und was ihm halt so einfällt, wenn es um Waffen geht. Er bezeichnet die Mehrheit der Waffensammler taxfrei und unverfroren als „Waffennarren“. Als Begründung dafür fällt ihm ein, daß das Volk diese Leute als „Waffennarren“ bezeichne und dem könne man – jetzt spricht wieder der „Wissenschaftler“ – unbedingt folgen. Also jetzt wissen wir, wie solche Gutachten zustandekommen.

Weiters faselt der Herr Professor noch von der Gefährlichkeit solcher „Narren“, daß häufig Morde, Selbsttötungen und Unfälle geschehen. Nichts davon kann er belegen, für nichts davon liefert er den kleinsten Beweis. Einfach dahingesagt und der ORF-Sprecherling nickt ganz begeistert dazu.

Hier hat sich der Herr Professor nicht nur blamiert, er hat auch sein unwissenschaftliches und oberflächliches Herangehen an diese Problematik öffentlich kundgetan.

Ich glaube, daß Mediengeilheit keine Rechtfertigung für so einen seltsamen Auftritt sein kann und ich rate dem Herrn Professor, sich von einem kundigen Berufskollegen auf seine Hoplophobie untersuchen zu lassen. Ich bin kein Fachmann, aber die Diagnose wird nicht schwer fallen.

 

Noch etwas:

Ich habe viel von Professor Haller gelesen und auch seine Gutachten immer als recht profund und gut ausgearbeitet geschätzt. Das aber hätte ihm nicht passieren dürfen.