Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und ein Mitglied online

Jagd

Die Bleifreihysterie wäre heilbar

Die Bleifreihysterie wäre heilbar

 

Eine recht bedenkliche Krankheit hat unsere jagdlichen Funktionäre befallen: Die Bleifreihysterie. Blei ist giftig, Blei soll verboten werden und wenn die Jäger nur mehr bleifreie Munition verwenden, dann werden aus Bambimördern wie durch Zauberhand grüne, ökologische und politisch korrekte Lieblinge der Gesellschaft. Und in der „Krone“ werden sie geherzt und gelobt, die bösen Karikaturen auf der letzten Seite der „Krone Bunt“ werden verschwinden, sogar das „Heute“ und das „Österreich“ werden schmeichelhafte Interviews mit diversen Landesjägermeistern bringen.

Ja, so wird es sein. Oder doch nicht? In Wahrheit hat man unsere Jägervertreter an der Nase herumgeführt, ihre Dummheit und Leichtgläubigkeit ausgenützt und sie dazu gebracht, ihr eigenes Grab zu schaufeln.

Aber es gibt noch Vernunft statt Hysterie, Sachverstand statt Panikmache und Diskussion statt Verordnungen von oben.

In Göttweig hat eine Veranstaltung zu diesem Thema stattgefunden. Da wurde die Bleifrei-Problematik wissenschaftlich und seriös diskutiert. Wie schon bei der „Hohen Jagd“ in Salzburg haben hochkarätige Referenten ihre Untersuchungen präsentiert, Dr. Streitberger hat die Diskussion souverän geleitet. Ergebnis: An der Bleifrei-Hysterie ist nichts dran, der Umstieg auf bleifreie Munition bringt mehr Schaden und mehr Probleme als es nützt.

Das alles wurde bereits in der IWÖ-Sondernummer Anfang des Jahres vorgestellt und ausführlich belegt. Die Unterschriftenliste weist inzwischen 5000 Unterschriften auf. In Tulln geht es weiter und natürlich kann man auch im Wege des Internets unterschreiben:

http://iwoe.at/unterschriftenliste/unterschriftenliste-gegen-bleiverbot/

Übrigens: Alle Referenten, die bei der Göttweiger Veranstaltung vorgetragen haben, haben auch ihre Unterschrift geleistet. Mitmachen! Unterschreiben tut nicht weh und der Herr Landesjägermeister erfährt garantiert nichts davon, wenn ein ganz mutiger Jäger unterschreiben sollte. Versprochen!

Kommentare   

#14 schraberger, wien 2014-11-08 12:20
Ich glaube ja nicht, dass es lernfähige Jäger gibt, aber falls doch, dann sei diesen Jägern folgender Link eine Hilfe:

rws-munition.de/jagd/produkte/rws-buechsenpatronen.html
-6 #13 schraberger, wien 2014-10-14 18:50
Nachdem ich all die Reaktionen auf meine Meinug zur Debatte über Blei gelesen habe, frage ich mich natürlich, wieso ich mich dazu überhaupt geäußert habe?

Obwohl ich fachlich natürlich auch nichts Akzeptables erfahren habe, war es nicht umsonst.

Meine Frau war Lehrerin und von der habe ich einmal gehört, dass nicht zu erwarten sei, dass aus einem schlechten (um nicht zu sagen dummen Schüler) mit zunehmenden Alter mehr zu erwarten ist.

Im Economiist (Seite 15) der Presse las ich folgende Überschrift:

Dieselautos sind schädlicher als gedacht!

Nachdem in Österreich mehr Dieselautos als bezinbetriebene gekauf und gefahren werden, schließe ich daraus, dass meine Frau mit Ihrer Aussage genau richtig lag.
+11 #12 Tecumseh 2014-10-14 13:05
zitiere Georg Zakrajsek:
Was ist mit KK? Da gibt es ja nur Bleigeschoße und nichts anderes?


Waaaas??? Gehören natürlich sofort verboten und durch gepreßte Pappe-Kugerln ersetzt! :lol:
+10 #11 Gerald Lacher 2014-10-14 12:52
Welche Art von Geschossen verwenden unsere Freunde und Helfer? Und wer hat das beschlossen, welche Munition unsere Polizei verwenden muss?
+17 #10 Walter Murschitsch 2014-10-14 09:46
zitiere schraberger, wien:
Finde ich lustig, wie man auf meine Meinung reagiert.
zitiere W.M.:
Solid Geschosse wären in Kurzwaffenständen wegen der Splitterwirkung gefährlich!

Sg. Hr. Murschitsch!
Wenn Sie schon über Munition und Geschosse (da gibt es alle möglichen Konstruktionen für jeden "Einsatz") schreiben, sollten Sie sich vorher einmal fachlich schlau machen.
----------------------------------------

Sg. Hr. Schraberger!

Finde ich weniger lustig was Sie mir unterstellen!

Und glauben sie mir, ich habe mich schon über Alternativen bezüglich Bleifrei Geschosse informiert. So unbedarft bin ich wieder nicht. Viele der Bleifrei Munition bleiben der Behörde vorbehalten.

http://www.ruag.com/de/ammotec/Armee_und_Behoerden/9x19/Deformationsmunition

Da ich Sportschütze bin und zum Großteil Kurzwaffen schieße werde ich wahrscheinlich nie in die Verlegenheit kommen das mir ein Seeadler begegnet!
Zum Wiederladen fand ich nur Geschosse von Barnes XBP abgepackt zu 20 Stk. Preis: 17,60 €
incl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten!

http://www.arms24.com/Wiederladen/Geschosse/Kurzwaffen-Geschosse/Barnes-XPB::46854.html?XTCsid=nlmnph02ll7jnm6ruannbml607

Also, da ich kein Millionär bin und daher auch keinen Geldsch...... zur Verfügung habe bleibe ich bei Blei so lange wie möglich!

Mfg
+17 #9 Georg Zakrajsek 2014-10-14 09:08
Was ist mit KK? Da gibt es ja nur Bleigeschoße und nichts anderes?
-14 #8 schraberger, wien 2014-10-13 23:53
Finde ich lustig, wie man auf meine Meinung reagiert.
zitiere W.M.:
Zitat:
Solid Geschosse wären in Kurzwaffenständen wegen der Splitterwirkung gefährlich!
Sg. Hr. Murschitsch!
Wenn Sie schon über Munition und Geschosse (da gibt es alle möglichen Konstruktionen für jeden "Einsatz") schreiben, sollten Sie sich vorher einmal fachlich schlau machen.
zu "Z":
Wie krank einer mit Blei im Körper ist, wird er selbst eher nicht wissen.

Persönlich bedaure ich von wegen Blei, nur unsere Tierwelt.
+18 #7 Tecumseh 2014-10-13 23:25
zitiere schraberger, wien:

Keiner von uns will auch noch sein Trinkwasser aus einem Bleirohr "saufen"!...
Referenten für Bleigeschosse, die sich dadurch selbst als Experten titulieren, sind schon an und für sich fragwürdig.


Nun, ich bin weder Referent und schon gar nicht Experte! Aber nach meiner bescheidenen und laienhaften Meinung finde ich, daß man Wasserrohre aus Blei nicht mit Geschoßen mit Bleikern vergleichen kann. Ich kann mir aber vorstellen, daß durch den Wasserdurchfluß Bleipartikel abgerieben werden, die in unsere Umwelt gelangen. Jedenfalls aber weit mehr, als von Geschoßen mit Bleikern. Und auch ich habe jahrzehnte vom Wasser aus Bleirohren gelebt. Die Vergiftung der Tiere mit Schwermetallen hat sicher andere Ursachen! Industrie etc. Auch gibt es Studien, nach denen die Belastung mit Bleigeschoßen vernachlässigbar ist. Über den Wahrheitsgehalt dieser Studien kann ich als Laie keine Aussage machen!
Ich persönlich habe aber den Eindruck, daß hier wieder einmal ganz bewußt Panikmache betrieben wird! Wie schon so oft, wenn es um Waffen geht.
Das ist meine persönliche Meinung und ich zwinge niemanden, diese mit mir zu teilen!
+16 #6 Georg Zakrajsek 2014-10-13 23:07
Ich saufe immer noch mein Wasser aus den Bleirohren (8.Bezirk) Und ich habe 5 Jshre als Setzer mit Blei georbaitet. Ich schieße auch immer noch Blei. Bis jetzt lebe ich noch. Wir werden ja sehen wie lange.
+16 #5 Walter Murschitsch 2014-10-13 20:02
[quote name="schraberger, wien"]
---------------------------------------
Sg. Hr. Schraberger!

Also, nach dem ich kein Jäger bin sondern Sportschütze habe ich auch keinen Fisch oder ein Aasfressendes Getier auf dem Gewissen!
Ich schieße ausschließlich Kurzwaffen in unserem Indoor Schießstand, und mit dem Sportgewehr auf abgeschlossenen Schießständen ! Solid Geschosse wären in Kurzwaffenständen wegen der Splitterwirkung gefährlich!

Und ich nehme an da Sie gegen Bleimunition sind das Sie kein Jäger sind und wenn, nie mit derselben auf die Jagd gingen?

Mfg

Um zu kommentieren, bitte anmelden.