Aktuelles

Masken für die Politiker

Nett, wie der Basti und Konsorten seine Maske stolz herumzeigt. Alle Politiker sollten Masken tragen. Wie ein Freund, der mit Recht unerkannt bleiben möchte, neulich geaagt hat: Damit man die blöden Gesichter nicht mehr sieht.

Bitte alle nur mehr mit Masken!!!

Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 109 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Wie kommen die Rumänen und die Bulgaren dazu?

Wie kommen die Rumänen und die Bulgaren dazu?

 

Ja, wie kommen die dazu? Tagtäglich lesen und hören wir von rumänischen und bulgarischen Bettlerbanden, von rumänischen und bulgarischen Einbrechern, Autodieben, Räubern, von rumänischen und bulgarischen Kindern, die stehlen geschickt werden, aber gar keine Kinder mehr sind.

Man tut den Rumänen und den Bulgaren aber bitter unrecht. Denn diese Leute sind nur nach dem Paß Rumänen und Bulgaren – in Wirklichkeit sind das nämlich Zigeuner.

Natürlich vermeiden unsere Zeitungen und unser ORF den Ausdruck Zigeuner – angeblich nicht politisch korrekt. Sie sprechen aber auch nicht von Sinti oder Roma, denn auch das wäre diskriminierend. Also diskriminiert man lieber die Rumänen und die Bulgaren. Hauptsache, es wird diskriminiert, auch wenn es die Falschen sind.

Die Rumänen und die Bulgaren sollten sich das nicht gefallen lassen. Was bleibt ihnen aber über? In Wirklichkeit nichts. Denn sie sind in einer Korrektheitsfalle. Nennen sie das Kind – die Kinder – beim Namen, sagen sie, daß das durch die Bank Zigeuner sind, gibt es eine mit der Korrektheitskeule.

Also müssen sie sich weiter diskriminieren lassen. Niemand hilft ihnen, niemand traut sich, die Wahrheit zu sagen. Wie es aussieht, bin ich der einzige und ich werde auch der einzige bleiben.

Kommentare   

+19 #8 Loki 2014-02-28 07:51
Lest mal das neue Buch von Tilo Sarrazin : "Der neue Tugendterror". Der bringt es auch auf den Punkt.
+20 #7 Richard Temple-Murray 2014-02-27 23:25
zitiere Tecumseh:
Natürlich unter der Beaufsichtigung von Frau Korun(mindestens)!

Um Gottes willen!
+17 #6 Tecumseh 2014-02-27 23:14
zitiere Richard Temple-Murray:
"Zigeuner" ist aber wirklich sowas von ewiggestrig...


Ich bekenne:
Habe mir zu den Weihnachtsfeiertagen den Ohrenschmaus "Gräfin Mariza" aus dem Jahr 1958 mit Rudolf Schock gegeben.
Ich war entsetzt! Ich hörte immer nur "Zigeuner" und kommandiert wurden die ja auch noch!
Ich habe mir ernsthaft überlegt, ob ich mich nicht wochenlangen rituellen Ohrenwaschungen unterziehen sollte!
Natürlich unter der Beaufsichtigung von Frau Korun (mindestens)!
+22 #5 Gustav 2014-02-27 18:55
Die Volksgruppen oder ethnischen Zugehörigkeiten müssen heute verheimlicht werden. Warum? Ganz einfach: Weil sonst praktisch Jeder und Jede die FPÖ wählen würde. Und dann hätte die SPÖVP nichts mehr zu Melden. Aber es geht eben auch schlecht seinen Parteifreunden und Sympathisanten offen zu sagen, ihr müßt in Zukunft diverse Informationen verschleiern oder am Besten ganz weglassen, damit wir weiter gewählt werden und an der Macht bleiben können. Also wurde kurzerhand eine glaubhafte Begründung benötigt. Die wurde auch schnell gefunden und als Vorwand dient bis heute, daß bei negativen Vorfällen wie z.B. einem Verbrechen, die Hautfarbe, Volksgruppe bzw. ethnischen Zugehörigkeit nicht mehr genannt werden darf. Zum Schutz vor dem wachsenden Haß der Mehrheit auf eine Minderheit - selbstverständlich. Und da in den Medien sowieso schon "die Richtigen" in Stellung gebracht wurden, war diese gutmenschliche Begründung völlig ausreichend und wurde bzw. wird bis heute von den Handelnden nicht hinterfragt.
+28 #4 Erwin Steyrer 2014-02-27 18:49
Also ich erzähl euch mal eine symptomatische Geschichte. Ich hatte einige Jahre ein Haus in Ostungarn für die Sommermonate und weil es einfach traumhaft zum fischen war. Ich will nicht lamentieren aber nachdem man ja einige Einheimische kennengelernt hatte gabs in dem Dorf eine Einladung zum Kirtag auf dem Sportplatz. Nur so manche Zigeuner taten das was sie in solchen Situationen zu tun pflegten. Die Situation auszunützten um in dieser Zeit in die unbewachten Häuser einzubrechen.Nebenbei nahm ich etliche vollbepackte Autos mit Schuhen, Kleidung,Haushaltsgegenständen und dergleichen für die armen Leute mit und verteilte diese gratis( natürlich alles Spenden meiner O.Ö. Freunde) aber als Dank räumten sie nicht nur mein Haus total aus. Die Kinder bekamen Süßigkeiten aber als ich eben mal keine mithatte schmissen dieselben Kids Steine auf mein Auto. So siehts aus mit den Herrn aus den Sinti Reihen. Heute sind wir so weit das sie jetzt auch schon im ganzen EU Raum wie die Heuschrecken einfallen und alles was nicht niet und Nagelfest ist plündern aber unsere Herrn Politiker haben nichts besseres im Sinn als das zudrehen von Polizeiposten. Sg Dr. Zakrajsek sie sind nicht allein mit ihrer Meinung.
+39 #3 Walter Murschitsch 2014-02-27 16:51
Eine wahre Freude !

Eine wahre Freude von degenerierten Politikern regiert zu werden!

Macht nix, Steuern und Abgaben rauf, dafür die Pensionen weiter kürzen, schon klappt es mit den Sozialleistungen für unsere lieben Gäste! Ist doch toll, dass wir damit alle Asozialen Osteuropas anlocken? Ja geradezu einladen sich an der grenzenlosen Blödheit unserer derzeit regierenden Politiker und unserem Steuergeld zu erfreuen? Als kleines Dankeschön werden sie uns mit ein wenig zusätzlicher Kriminalität verwöhnen. Ist doch eine wahre Freude von einem Haufen degenerierten Politikern regiert zu werden, die das eigene Volk stetig in den Hintern treten, es unverschämtest melken, nur damit es den ganzen Ostblock- Zigeunern und Bettlern auf unsere Kosten endlich besser geht?

Wohlgemerkt, ich rede jetzt nicht von redlichen anständigen Bulgaren und Rumänen die in ihrem Land arbeiten und schauen das in ihrem Land was weitergeht!
+31 #2 Richard Temple-Murray 2014-02-27 16:29
"Zigeuner" ist aber wirklich sowas von ewiggestrig - das heißt jetzt "Rotationseuropäer"!

Denn merke: "Europäer" = gut, "Europäer" mit dunkler Gesichtsfärbung = ganz gut!
+35 #1 wolfgang stix 2014-02-27 16:28
aber nicht doch. es ist die mehrheit. nur wird sie durch die gleichgeschaltenen medien unterdrückt. dem orf ist da gestern ein fehler unterlaufen. in der sendung weltjournal hat ein bulgarischer arzt in berlin gesagt seine landsleute seien zigeuner. er hat sich dann ausgebessert und sinti und roma gesagt, aber zu spät. der orf hat das wohl übersehen. so sieht es nämlich aus. leider wird diese meinung unterdrückt und die einzige chance sind die eu-wahlen. BITTE hingehen und richtig wählen. die vernunft muss sich endlich durchsetzen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.