Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Was macht unsere Regierung?

 

Einfach: Nix. Für was anderes ist sie auch nicht bestellt. Und es ist auch gut, daß die Regierung nichts macht, dann was Gescheites würde wahrscheinlich nicht dabei herauskommen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 247 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Ein Gesetz, das zu spät gekommen ist

Ein Gesetz, das zu spät gekommen ist

 

Eine schreckliche Geschichte, die sich im Drogenmilieu abgespielt hat. Ein junger Mann erschießt seinen Freund oder Kumpanen, der Opa hat geholfen und es gilt für alle die Unschuldsvermutung, wie es sich gehört.

Kopfschuß hat die Obduktion ergeben. Mit welcher Waffe (gesagt wurde: Langwaffe) das geschehen ist, wird nicht verkündet. Aber eines ist sicher: Hätte es die Registrierung schon gegeben, wäre das alles nicht passiert. Dann wäre nämlich die Tatwaffe registriert gewesen und mit einem Knopfdruck hätte beispielsweise der Herr Grundböck vom BMI sofort feststellen können, daß diese Waffe sich in Händen befindet, in die sie nicht gehört.

Flugs wäre die Cobra dagewesen, hätte die Waffe beschlagnahmt und nichts, gar nichts wäre passiert.

Ja so ist das. Manche Gesetze kommen zu spät. Und manche Gesetze müßten besser gar nicht kommen.

 

Noch was Grundböckisches

In einem Interview hat eben dieser Herr Grundböck gesagt, im Innenministerium denke man nicht an eine Waffensteuer. Natürlich nicht. Das ist Sache des Finanzministeriums. Und das ist bestens informiert, weil ja das ZWR über das USB des BMF läuft. Noch Fragen?

Kommentare   

+11 #6 Walter Murschitsch 2014-07-10 08:35
zitiere Thomas Fontanari:
Hintergründe zum hier besprochenen Fall:

diepresse.com/home/panorama/oesterreich/3832516/Bluttat-in-Partykeller_Er-wollte-eine-Bombe-basteln

----------------------------------------
----------------------------------------

Hier geht es direkt zum betreffenden Link: http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/3832516/Bluttat-in-Partykeller_Er-wollte-eine-Bombe-basteln

Mfg.
+8 #5 Thomas Fontanari 2014-07-10 06:01
+13 #4 Gustav 2014-07-10 04:19
Bei den unzähligen doppelten, dreifachen, ... und Falscheinträgen im ZWR, fährt die Cobra allerdings viel umsonst spazieren. Das ZWR ist grundsätzlich und auch praktisch eine wertlose Datenbank. Vor allem die ganzen unrichtigen Einträge werden noch sehr viel Ärger machen und Bürokratie verursachen. Hauptsache unser Innenministerium kann jetzt zentral alle eingetragenen Waffen abrufen. Wirklich relevant sind allerdings jene Waffen, die nicht in der Datenbank stehen.
+9 #3 Georg Zakrajsek 2014-07-09 18:48
Ich habe gehört, die Pistole war eine Gaspistole und die Mordwaffe sei ein KK-Gewehr gewesen. Ob es stimmt, weiß ich natürlich nicht.
+12 #2 Tecumseh 2014-07-09 18:32
"...Hätte es die Registrierung schon gegeben,...hätte beispielsweise der Herr Grundböck vom BMI sofort feststellen können...daß diese Waffe sich in Händen befindet, in die sie nicht gehört."

Und dann ist er munter geworden, der Herr Grundböck! (Hoffentlich, ich bezweifle das aber! Denn diese Typen werden ja nie munter!)
+18 #1 Loki 2014-07-09 13:48
Ich hab in der steirischen "Kleinen Zeitung" (kotz) gelesen, es wäre eine Pistole gewesen. Der eine Kumpel hätte den anderen vorher mit an den Kopf gehaltener Waffe dazu gedrängt eine gemeinsame Freundin (14 Jahre alt) zu vergewaltigen. Der andere Drecksack hat dabei zugeschaut. Dann hat der Erste die Waffe genommen und sich am Kumpel gerächt. Oder so. Eine Registrierung hätte nichts gebracht, da 16 Jährige eher wenig Waffen registrieren dürfen.
(Ok, das war uns von vorneherein klar...)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.