Aktuelles

Joy-Pam hüpft aus der Torte

Ein Rudel von humorlosen Weibern hat sich schon aufgeregt und die Feiglinge von der OÖ haben sich auch schon entschuldigt. Alles läuft den gewohnten Gang bei uns in Österreich.

Und die Frau Justizminister bastelt an einem Gesetz. Das Fotografieren unter die Röcke soll auch verboten werden. Frauenfeindlich sagt sie.

Hoffentlich wird das Gesetz noch im Sommer fertig, sonst werden ja die Röcke wieder länger und es wird nimmer fotografiert.

Übrigens: bei der Frau Zadic will ich gar nicht wissen, wie es unter ihrem Rock ausschaut. Sicher mohammedanisch und vielleicht sogar beschnitten. Also wegschauen! Ich schaue sicher nicht hin.

Neuester Beitrag

Wie macht der Hund?

 

Brav sein, das ist heute ja das Wichtigste und ja niemanden beißen, weil das gibt Ärger. Hunde gibt es solche und solche. Welche zum Schmusen und welche für das Bett, welche für den Garten und welche zum Spazierengehen, welche für den Briefträger, die bellen und welche, die nur wedeln und vom Frauerl mit der Erklärung: „Der tut nix, der will nur spielen!“ in den zwischenmenschlichen Bereich eingeführt werden.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Wie kann denn das Burgtheater Steuerschulden machen?

Wie kann denn das Burgtheater Steuerschulden machen?

 

Das ist wirklich eine interessante Frage. Das Burgtheater hat ja noch nie Gewinne gemacht, woher also die Steuerschulden? Hat man etwa die Umsatzsteuer nicht bezahlt? Oder ist die Lohnsteuer schuldig geblieben? Seltsam. Ich jedenfalls weiß es nicht. Und unsere Journalisten haben auch noch nie danach gefragt. Die sind ja auch zum Fragen zu blöd. Das einzige, was die können, ist anscheinend Presseaussendungen und Agenturmeldungen abzuschreiben. Für mehr langt es nicht.

Also: 5 Millionen Steuerschulden und über 8 Millionen Verlust. Alle Achtung! Dazu kommt, daß das Burgtheater jährlich mit 47 Millionen subventioniert wird. Alles Steuergeld, versteht sich.

Allmählich muß man sich fragen, ob wir nicht alle verrückt sind, weil wir uns das gefallen lassen. Allmählich muß man sich auch fragen, warum dafür nicht endlich die Verantwortlichen eingesperrt werden und allmählich muß man sich auch fragen, warum in aller Welt mit soviel Geld soviel Dreck produziert wird.

Ich war schon jahrelang nicht im Burgtheater. Wahrscheinlich habe ich mir viel erspart. Mein Steuergeld ist aber schon dafür verbraten worden. Recht geschieht mir.

Kommentare   

+12 #2 Gustav 2014-04-22 00:04
Für Steuergeld haftet nur einer und das sind die Steuerzahler. Für Steuergeld geht auch nur einer ins Gefängnis, mittellose Steuerpflichtige mit Steuerschulden. Aber ganz sicher keine Theaterdirektoren und mit Sicherheit keine Politiker.

Zitat:
Allmählich muß man sich fragen, ob wir nicht alle verrückt sind, weil wir uns das gefallen lassen.
Solange im ORF getanzt wird und das Tageshoroskop keine schlechten Nachrichten bereithält, muß man über solche Dinge auch gar nicht nachdenken!
+20 #1 Erwin Steyrer 2014-04-21 12:38
Nun ich frage mich wiso so etwas noch gefördert wird? Nichts gegen die Kunst aber Theater sind Spielstätten und als solche sollten sie auf kaufmännischen Grundlagen agieren. Wenn sie sich nicht selbst erhalten können gehört wie in jedem andern Betrieb ein Konkursverfahren eingeleitet! Vor allem aber gehören diese Herrn wie jeder ander Gechäftsmann vor den Richter!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.