Aktuelles

Greterl hüpf!

Nach Neuseeland! Dort ist ein Vulkan ausgebrochen und spuckt Rauch (wahrscheinlich auch CO2 dabei) in die Umwelt. Dem kann nur mit einschlossenem Hüpfen begegnet werden. Also auf nach Neuseeland! Und noch was: Man kommt mit dem Schiff hin!

Neuester Beitrag

Der Unterschied in der Integration

 

Das Nachfolgende habe ich vom Broder, von dem ich fast alles gelesen habe und den ich recht bedingungslos verehre. Außerdem habe ich das schon einmal gebracht. Es ist aber gar zu köstlich, um es nicht noch einmal und immer wieder zu bringen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Wie kann denn das Burgtheater Steuerschulden machen?

Wie kann denn das Burgtheater Steuerschulden machen?

 

Das ist wirklich eine interessante Frage. Das Burgtheater hat ja noch nie Gewinne gemacht, woher also die Steuerschulden? Hat man etwa die Umsatzsteuer nicht bezahlt? Oder ist die Lohnsteuer schuldig geblieben? Seltsam. Ich jedenfalls weiß es nicht. Und unsere Journalisten haben auch noch nie danach gefragt. Die sind ja auch zum Fragen zu blöd. Das einzige, was die können, ist anscheinend Presseaussendungen und Agenturmeldungen abzuschreiben. Für mehr langt es nicht.

Also: 5 Millionen Steuerschulden und über 8 Millionen Verlust. Alle Achtung! Dazu kommt, daß das Burgtheater jährlich mit 47 Millionen subventioniert wird. Alles Steuergeld, versteht sich.

Allmählich muß man sich fragen, ob wir nicht alle verrückt sind, weil wir uns das gefallen lassen. Allmählich muß man sich auch fragen, warum dafür nicht endlich die Verantwortlichen eingesperrt werden und allmählich muß man sich auch fragen, warum in aller Welt mit soviel Geld soviel Dreck produziert wird.

Ich war schon jahrelang nicht im Burgtheater. Wahrscheinlich habe ich mir viel erspart. Mein Steuergeld ist aber schon dafür verbraten worden. Recht geschieht mir.

Kommentare   

+12 #2 Gustav 2014-04-22 00:04
Für Steuergeld haftet nur einer und das sind die Steuerzahler. Für Steuergeld geht auch nur einer ins Gefängnis, mittellose Steuerpflichtige mit Steuerschulden. Aber ganz sicher keine Theaterdirektoren und mit Sicherheit keine Politiker.

Zitat:
Allmählich muß man sich fragen, ob wir nicht alle verrückt sind, weil wir uns das gefallen lassen.
Solange im ORF getanzt wird und das Tageshoroskop keine schlechten Nachrichten bereithält, muß man über solche Dinge auch gar nicht nachdenken!
+20 #1 Erwin Steyrer 2014-04-21 12:38
Nun ich frage mich wiso so etwas noch gefördert wird? Nichts gegen die Kunst aber Theater sind Spielstätten und als solche sollten sie auf kaufmännischen Grundlagen agieren. Wenn sie sich nicht selbst erhalten können gehört wie in jedem andern Betrieb ein Konkursverfahren eingeleitet! Vor allem aber gehören diese Herrn wie jeder ander Gechäftsmann vor den Richter!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.