Kultur

Ein Nachruf – aber ein kurzer

Ein Nachruf – aber ein kurzer

 

Der Schauspieler Dietmar Schönherr ist gestorben. 88 – ein schönes Alter. In seiner Jugend ein recht fescher Mensch. Er hat nicht nur geschauspielert, er hat auch Shows gemacht, die einigermaßen erfolgreich gewesen sind.

Sympathisch war er mir nicht mehr ab dem Zeitpunkt als er sich als Sozialist deklariert hat. So etwas läßt immer am Intellekt zweifeln und Schönherr hat leider seine Popularität für politische Agitation benützt und im Gegenzug auch gehofft, daß ihm das zum Vorteil gereicht. Das ist nicht in Ordnung und läßt immer den Verdacht der Käuflichkeit aufkommen, der in den meisten Fällen auch berechtigt ist.

Ganz schlimm war, daß er sich als Waffengegner hat einfangen lassen. Das war dumm und kindisch. Das gutmenschliche Mäntelchen, das er sich da umgehängt hat, hat ihm ohnehin keiner geglaubt.

Aber vergessen. Er ist jetzt tot und es möge ihm sein Raumschiff Orion leicht werden.