Aktuelles

Wer macht diesen Weibern Kinder?

Ich weiß es nicht. Blinde oder Depperte, denen es vor gar nichts graust? Die Väter tauchen ja erst auf, wenn es die "Väterkarenz" gibt. Bis dahin gibt es einmal nur die Mütter, bei denen es natürlich egal ist, ob sie jetzt Ministerinnen sind oder nicht. Die machen ohnehin nichts, und wenn sie fehlen, dann fehlen sie ja keinem.

Neuester Beitrag

Zahnärztliches paßt immer, vor allem, wenn es sein muß

 

Manchmal muß er wirklich sein, der Zahnarzt. Aber ich habe eine gute, Zahnärztin, die Michi Sommer. Und da ich ja öfter in Afrika bin, habe ich außerdem einige Erfahrungen mit Krokodilen. Geschossen habe ich allerdings noch keines, wird vielleicht einmal.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Betrifft: Wieder einmal gegen die privaten Waffen im SWR

Betrifft: Wieder einmal gegen die privaten Waffen im SWR

 

Im SWR gibt es eine Sendung, die heißt: „Betrifft“. Man hat sich dort mit dem privaten Waffenbesitz beschäftigt. Dabei ist die ganze heuchlerische Berichterstattung zu diesem Thema offenbar geworden.

Der Bericht hat nämlich gezeigt, daß vom privaten legalen Waffenbesitz überhaupt keine Gefahr ausgeht. Unter anderem wurde der Experte Wolfgang Dicke interviewt und zwar ziemlich ausführlich. Der hat das klar und deutlich bestätigt.

Aber was ein braver Kommentator ist, den interessieren die Fakten nicht. Und die illegalen Waffen, mit denen schließlich fast alle Verbrechen verübt werden, interessieren auch nicht.

Typisch deutsch, typisch manipulativ.

Ein Sportschützenfunktionär, der nach noch strengeren Kontrollen verlangt hat, wurde schließlich auch noch aufgetrieben. Das ist des Deutschen liebste Beschäftigung: Nach noch mehr Kontrollen, nach noch besseren, sprich: strengeren Gesetzen zu rufen. Der Erfolg, den ein österreichischer Emigrant dereinst in den deutschen Landen eingefahren hat, wundert nach solchen Darbietung nicht mehr.

Sie haben es nicht besser verdient und sie verdienen anscheinend auch ihr Waffengesetz. Das hat die Sendung deutlich gezeigt. Lasset alle Hoffnung fahren!

Kommentare   

+3 #15 Gustav 2014-08-07 11:58
Das Humankapital vermehrt sich in Gefangenschaft einfach nicht so gut. Das gilt auch für geistige Gefangenschaft, die schon beim Gendering anfängt und bei Verboten noch nicht aufhört. Die Situation in den 3. Welt-Ländern sieht genau anders aus. Es gibt sehr viel Freiheit, keine Kontrollen, von Gendering haben die dort auch noch nie etwas gehört und dennoch vermehrt sich das Humankapital rasant. Selbst an Orten, an denen es teilweise nicht einmal ausreichend Nahrung gibt. Humankapital bringt einfach das meiste Geld beim geringsten Aufwand. So liegt es eigentlich im Interesse der Eliten den Menschen ausreichend Freiheit zu geben, damit sie sich auch entfalten und wieder vermehren.
+12 #14 Walter Murschitsch 2014-08-07 09:51
zitiere Gustav:
Möglicherweise erschließt sich mir einfach die Strategie der Deutschen, mit der sie mehr Freiheit erlangen wollen, einfach nicht. Vielleicht will das deutsche Volk einfach das System zum Kippen bringen, in dem es alles mit unzähligen Regeln, Kontrollen und Verboten lahmlegt.

So manipulativ und einseitig Umfragen sein können, zeigen diese in Deutschland aber einen starken Wusch nach (mehr) Kontrollen. Nicht nur bei Schußwaffenbesitzern, sondern generell.

-----------------------------------------

Gauck: Deutschland stirbt aus, die Inder sollen kommen
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 09.02.14, 12:34 | 272 Kommentare

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Inder aufgerufen, nach Deutschland zu kommen, um das aussterbende Land zu besiedeln. Er „freue“ sich bereits „auf Menschen aus anderen Teilen der Welt“. Gauck beweist, dass die alten Eliten im Grunde wie Kolonialisten denken.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/09/gauck-deutschland-stirbt-aus-die-inder-sollen-kommen/comment-page-3/

Und wer hat denn den gewählt ?
Oder wer hat BP Fischer gewählt ?
Letzteren, ich nicht!

Und genau so sieht deshalb unser Waffengesetz eben aus.

Mfg
+7 #13 Gustav 2014-08-06 23:39
Möglicherweise erschließt sich mir einfach die Strategie der Deutschen, mit der sie mehr Freiheit erlangen wollen, einfach nicht. Vielleicht will das deutsche Volk einfach das System zum Kippen bringen, in dem es alles mit unzähligen Regeln, Kontrollen und Verboten lahmlegt.

So manipulativ und einseitig Umfragen sein können, zeigen diese in Deutschland aber einen starken Wusch nach (mehr) Kontrollen. Nicht nur bei Schußwaffenbesitzern, sondern generell.
+15 #12 molot vepr 12 2014-08-06 22:21
zitiere Gustav:
http://goo.gl/3HgxE3

Vielleicht sind die Deutschen einfach noch nicht reif für Freiheit. Da gehört eben auch etwas Reife dazu. Ich treffe immer wieder auf Deutsche, die nach wie vor an die nationalsozialistische Erbsünde glauben.


Das deutsche Volk ist durchaus reif für die Freiheit, es war halt noch nie wirklich frei.

Und wer glaubt, die EU bzw. die deutsche Regierung und deren Medien repräsentieren das deutsche Volk, glaubt auch an den Weihnachtsmann!

Selbiger Absatz gilt übrigens auch für uns! Unsere Freiheit fiel mit dem EU-Beitritt.

Muss ganz ehrlich sagen, momentan ist mir der Putin beim Ar*** lieber als alle westlichen Politiker beim Gesicht! Freilich hat er auch seine Fehler, wie jeder von uns, aber wie der ach so freie Westen angelogen und unten gehalten wird, ist schon echt der Hammer!
+14 #11 Michael Heise 2014-08-06 22:18
Eine 08/15 Sendung im SWR gibt neben Kochsendungen, Rateshows + den üblichen verquasten Müll Rückschlüsse auf das vorherrschende deutsche Volksempfinden???

Wir schließen hier ja auch nicht aufgrund dieser Lachkasper aus dem ORF auf einen österreichischen Nationalismus...???
+18 #10 molot vepr 12 2014-08-06 21:58
zitiere Tecumseh:
zitiere molot vepr 12:
"...möchte ich die deutsche (Rüstungs)Wirtschaft ebenso wenig unterstützen wie die österreichische, ...


Habe gar nicht gewußt, daß wir in Österreich eine Rüstungswirtschaft haben. Die wurde doch m.W., dank meiner grün/roten Lieblingen, total abgedreht!


Stimmt, viel ist nicht mehr über bei uns.

Glock lässt zB in Russland in einem Werk die Glock zusammenbauen um so exportieren zu können was ja direkt aus Österreich aufgrund fragwürdiger Beschränkungen im Lande nicht möglich ist.

Das "Rüstung" war eher auf Deutschland bezogen. Es geht darum, dass die EU das ukrainische Waffenembargo gestrichen hat. Somit kann die EU wieder Geld und Rüstung in die Ukraine schicken. Finanziert durch unsere EU Beiträge. :) Toll, was?

Wurde im Stillen durchgewunken, kein Wort in unserer Presse.

lg
+12 #9 Tecumseh 2014-08-06 21:48
zitiere molot vepr 12:
"...möchte ich die deutsche (Rüstungs)Wirtschaft ebenso wenig unterstützen wie die österreichische, ...


Habe gar nicht gewußt, daß wir in Österreich eine Rüstungswirtschaft haben. Die wurde doch m.W., dank meiner grün/roten Lieblingen, total abgedreht!
+8 #8 Gustav 2014-08-06 21:34
http://goo.gl/3HgxE3

Vielleicht sind die Deutschen einfach noch nicht reif für Freiheit. Da gehört eben auch etwas Reife dazu. Ich treffe immer wieder auf Deutsche, die nach wie vor an die nationalsozialistische Erbsünde glauben.
+15 #7 molot vepr 12 2014-08-06 21:30
Zum Vorzug von russischen Produkten gegenüber deutschen Produkten sei noch gesagt:

Ich schätze durchaus deutsche Produkte und auch die Lieferanten dieser.

Pünktlich, korrekt, genau, verlässlich
sind keine hohlen Phrasen.

War immer zufrieden mit der Ware und auch dem Kontakt nach Deutschland.

Hatte nicht einmal ein Problem und kaufe gerne bei euch ein soweit mir das aufgrund des Waffengesetzes und des Papierkram´s möglich ist.

Meist sind die Artikel trotz der Versandkosten meist noch immer billiger als bei uns in Österreich! (Und wenn nicht, muss ich zugeben, dass ich auch schon aus Prinzip teurer gekauft habe)

Nur aufgrund der aktuellen Lage in der Ostukraine möchte ich die deutsche (Rüstungs)Wirtschaft ebenso wenig unterstützen wie die österreichische,
da diese direkt oder indirekt den Genozid
am russisch/ukrainischen Volk im Osten unterstützt!

Wer sich abseits der Mainstream Medien
informiert, kann sich rasch ein Bild davon machen!

lg
+12 #6 molot vepr 12 2014-08-06 21:26
@Jan: Danke für die Blumen.
Wie gesagt, nicht alles ist schlecht am deutschen WaffenG. Aber ebenfalls auch am österreichischen WaffG nicht.

Die Kombination beider WaffenG wäre wirklich fein für Deutschland und Österreich... hätten´s dann ähnlich gut wie in der Schweiz. :)

Lese die Querschüsse regelmässig mit, und gehe auch meist einher mit den Meinungen hier, aber ich musste mir (wohl zurecht) mit meiner vorigen Aussage einfach Luft machen. So sieht´s nämlich aus am ö.
Waffenmarkt.

Der "Österreich" Zuschlag bei vielen Produkten bzw. der unverschämte Preis bei manchen nicht so gängigen Produkten am Waffensektor hängt mir mittlerweile gewaltig beim Hals heraus. Motto: "Ham ma net, brauch ma net, interessiert mi net!"

In Zeiten des Internets bestellt man sich´s dann halt über egun oder sonst wo.

Jammern tun unsere Büchser aber ausreichend über mangelnden Umsatz?!

Ja, a bisserl was müssten´s halt schon bringen auch, die Herren?!

Zum Großkaliber Halbautomaten Umbau Aufschlag bin ich besser sowieso ganz still. (Ich kaufe kein verstümmeltes AR-15 oder AK-Geradezug-Ding und zahl dann noch extra dafür, sorry!)

lg

Um zu kommentieren, bitte anmelden.