Aktuelles

Wissenschaftler können nicht irren

Und die kleine Greta schon gar nicht. Es schneit nämlich überhaupt nicht. Alles nur Einbildung. Wer was anderes sagt ist ein Klimaleugner und wird ausgegrenzt. Gletscher schmelzen, die Eisbären verhungern und das Eis an den Polen verschwindet. Laut der Frau Professor, die täglich in der Krone schreibt, ernten wir bald Bananen. Dauert noch, sber kommt ganz gewiß. Eine Frau Professor kannicht irren!

Neuester Beitrag

Die Verhunzung unserer Bundeshymne

 

Bei einer Burschenschaft war ich nie, bin auch jetzt bei keiner und da mein Studium schon länger vorbei ist – nämlich etwa sechzig Jahre – habe ich keine Chance mehr, bei einer Burschenschaft aufgenommen zu werden. Unter uns gesagt, ich strebe das auch gar nicht an.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 200 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Heute ist es so weit!

Heute ist es so weit!

 

Am Schauplatz in ORF 2 um 21.05 Uhr wird über Waffen berichtet. Gesehen hat das noch keiner (außer mir), dennoch gehen in den Foren die Wogen hoch und es wird diskutiert, wie schlecht das Ganze wieder werden wird.

Nun, man sollte sich das ansehen und dann erst urteilen, so gehört sich das.

Wem es gefallen hat, sollte an den ORF schreiben, wem es nicht gefallen hat, natürlich auch.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Reaktionen wären wichtig.

Jedenfalls danke ich schon heute all jenen, die mitgemacht haben. Ist ja nicht so einfach, sich vor eine Kamera zu stellen und sagen, was man denkt. Da gehört Mut dazu und das sollten wir würdigen.

Nicht mitmachen und dann kritisieren ist der falsche Weg, wie ich meine.

Bleibt mir nur, mit Farkas zu sagen: „Schaun Sie sich das an!“

Kommentare   

+10 #16 Gustav 2014-09-05 09:08
zitiere Richard Temple-Murray:
Die Sendung war nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.


Jede Sendung im ORF zum Thema Waffen, die nicht schlecht ist, war eine gute Sendung.
+13 #15 Richard Temple-Murray 2014-09-05 08:19
zitiere Jokl:
Bei der Trafikantin müßte eigentlich die WBK reichen, kein Waffenpass nötig, oder?

Solange sie das Geschäft nicht verläßt, langt die WBK. Wenn sie aber den Postkartenständer auf den Gehsteig stellt, braucht sie schon einen WP. Sinnig, nicht?
+14 #14 Loki 2014-09-05 07:53
Zu TECUMSEH:
Diese Schrebergärtner mit ihrer Mentalität gehen jedem am Arsch vorbei. Egal ob Waffenbesitzer oder nicht. Die kommen vom persönlichen Erleben der breiten Masse schon negativ rüber. Am schärfsten war die Aktion mit dem Microfon am Dach :-x (Sinnhaftigkeit?)
Die haben sich so präsentiert wie sie sind und sich damit selber ins Abseits gestellt.
Ansonsten überaschend neutraler Beitrag! Von mir dafür ein Lob an das Team!
(Gefehlt haben leider gänzlich die Sportschützen und Wiederlader)
Positiv das Herausarbeiten der Selbstverteidigung als Waffenbesitzgrund. Bei der Trafikantin müßte eigentlich die WBK reichen, kein Waffenpass nötig, oder?
+13 #13 Richard Temple-Murray 2014-09-05 07:15
Die Sendung war nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.
Siehe hier: "Am Schauplatz - Die Waffen hoch" - Eine Nachlese
+12 #12 Gustav 2014-09-05 03:03
War wirklich sehr unterhaltsam und auch informativ gestaltet. Großes Lob an die IWÖ und beteiligten Mitglieder. Danke!

Die Jäger kommen irgendwie nie gut weg im ORF. Selbst wollen sie sich als die "guten" Waffenbesitzer darstellen, wirken dabei aber immer auf gewisse Weise merkwürdig.

Den Gepard mit Sonnenbrille bitte als neues Maskottchen der IWÖ. Einen Künstlernamen braucht er auch, ich schlage Cool-G vor.

Grosinger vom BMI fand ich auch unfreiwillig komisch, denn er hat sich selbst widerlegt. Wenn man also z.B. einen Einbrecher mit Waffengewalt begegnet, zwingt man ihn lt. Grosinger selbst zur Waffengewalt. Ich gehe also davon aus, daß die Polizeibeamten (zumindest) zu Einbrüchen unbewaffnet fahren? Nein machen sie natürlich nicht, die kommen schon bewaffnet. Aber man merkt an solchen Aussagen sehr genau wem dieses Innenministerium dient, dem Bürger sicher nicht. Es dient einem System, das die Bürger entwaffnet und wehrlos halten bzw. machen will. Einem System das Opfer lieber hat, die nicht selber denken und schon gar nicht, aus Unwissenheit und/oder Angst, selber handeln.
+16 #11 Tecumseh 2014-09-04 22:28
zitiere Jan:
"...übelgelaunte Nachbarn (der Schießanlage), Polizei (die alles besser weiß) und Jäger die über alles und jeden stehen und auch urteilen.


Ach ja danke, auf die habe ich vergessen!
Und natürlich haben die Anrainer, als sie sich dort angesiedelt haben, nicht gewußt, daß es in diesem Raum Schießplätze gibt! Kommt mir vor, wie in Stammersdorf! Da kauft man billig Gründe, bildet ein Kollektiv und wettert gegen den Schießlärm! Und von einem Schießplatz hat man natürlich nichts gewußt! Aber wenn man den Schießplatz wegbekommt, steigen natürlich die Grundstückpreise! Ist doch schön! :angry:
+16 #10 JanCux 2014-09-04 22:17
Beitrag gesehen und ich bin begeistert! Sowas möchte ich mal in D sehen. Den zuständigen Redakteure ein großes Lob für ihren Mut! Dito allen Akteuren!
Und wie üblich die negativen Nebendarsteller, die da waren : übelgelaunte Nachbarn (der Schießanlage), Polizei (die alles besser weiß) und Jäger die über alles und jeden stehen und auch urteilen.
Im Endeffekt aber für die Sendung: Daumen Hoch! Das war Werbung für den legalen Waffenbesitz.

Ps.:
Weiß Jemand wo man so fesche und reselute Traffikantinnen kennen lernen kann? :lol:
+17 #9 Tecumseh 2014-09-04 22:15
Also, ich muß sagen, ich bin angenehm überrascht! Die Waffenbesitzer haben gut argumentiert, unser Gen. Sek. natürlich besonderst! Und die Befragung war eigentlich auch nicht sehr untergriffig. Da habe ich schon Ärgeres erlebt! Der Polizeisprecher natürlich (sinngemäß, ich habe nicht mitstenografiert), "...wenn man sich mit einer Waffe verteidigt ist man auf alle Fälle der Unterlegene...", "...mehr Waffen, mehr Gewalttaten!..." und natürlich "...das sieht man ja an den USA!..." Und natürlich hatte er dabei wohlweislich vergessen, bei diesem Vergleich die Bandenkriminalität in den USA zu erwähnen! Also diesen Rülpser hätte er sich sparen können!
Schade, daß nicht das totale Waffenverbot und die dadurch steigende Kriminalität in England zur Sprache kam.
Was mich etwas gewundert hat ist, daß jetzt mehr um waffenrechtliche Dokumente angesucht wird. Habe ich doch bis jetzt immer das Gegenteil gehört!
Zm Abschluß nochmals, besten Dank an alle, die in unserem Sinn mitgewirkt haben!
+20 #8 Walter Murschitsch 2014-09-04 17:49
zitiere Tecumseh:
"...Nun, man sollte sich das ansehen und dann erst urteilen, so gehört sich das. ..."

Bitte mit den "Meckerern" nicht scharf ins Gericht gehen. :-) Wir sind leider durch vergangene Sendungen und diverse Publikationen geprägt worden!
Aber es ist schon richtig! Zuerst ansehen und dann quatschen.

Auch ich möchte mich bei allen unseren Mitwirkenden und natürlich auch bei der IWÖ für geopferte Zeit und geleisteten Arbeitseinsatz usw. recht herzlich bedanken!

--------------------------------------

Ich schließe mich natürlich Tecumseh vollinhaltlich an !

VIRIBUS UNITIS !

Mfg
+18 #7 Tecumseh 2014-09-04 17:10
"...Nun, man sollte sich das ansehen und dann erst urteilen, so gehört sich das. ..."

Bitte mit den "Meckerern" nicht scharf ins Gericht gehen. :-) Wir sind leider durch vergangene Sendungen und diverse Publikationen geprägt worden!
Aber es ist schon richtig! Zuerst ansehen und dann quatschen.

Auch ich möchte mich bei allen unseren Mitwirkenden und natürlich auch bei der IWÖ für geopferte Zeit und geleisteten Arbeitseinsatz usw. recht herzlich bedanken!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.