Medien

Wohltun trägt Zinsen

Wohltun trägt Zinsen

 

Bald ist es aus mit „Wetten, daß“. Und da berichtet uns das „Kurier“-Freizeit-Magazin über die denkwürdige Wette, die im Jahr 1981 der Schauspieler Karlheinz Böhm gestartet hat und die der Beginn einer einzigartigen Spendenkampagne geworden ist.

„Menschen für Menschen“ wurde gegründet und mit der unglaublichen Publizität, die dieser Auftritt vermittelt hat, flossen die Spendengelder wie ein warmer Regen.

„Kurier“ vermeldet, daß bisher insgesamt 480 Millionen € gesammelt worden sind. Die aus Äthiopien stammende Ehegattin des Karlheinz Böhm hat als Vorstandsvorsitzende im Jahr 105.800 € kassiert.

Ich kommentiere das nicht weiter und verweise ergriffen auf die Überschrift zu diesem Artikel.

 

P.S.: Mit meinem Hilfsprojekt: „Menschen helfen Negern“ bin ich leider gescheitert. Vielleicht lag es am Titel.