Aktuelles

Von Nepal nach Wien

Da hat eine Frau - aus Nepal zugereist - ihre drei Kinder umgebracht. Wer ihr Mann ist, vor dem sie sich fürchtet, erfährt man nicht.

Es treten auf zahlreiche Politikerinnen, Anwältinnen und auch Psychologinnen, sogar die frisch gestraffte Frau Rossmanith ist dabei. Vermutungen, Spekulationen werden hier verbreitet, garade daß man noch keinen - heute so beliebten - "Simulationsexperten" aufgeboten hat.

Nur eine Frage wurde weder gestellt und daher auch nicht beantwortet: Warum ist diese Frau hier in Österreich? Asyl? Flucht? Oder was? Wer hat sie hergebracht?

Neuester Beitrag

Christenverfolgung – aber richtig

 

Wir Christen ja haben große Übung in der Verfolgung von Andersgläubigen. Albigenser, Protestanten, Bogumilen und was es sonst noch alles gab. Aber der Kaiser Nero soll damit angefangen haben. Der hat sich aber zunächst auf die Christen konzentriert. Waren ja keine anderen da.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 181 Gäste und ein Mitglied online

Militär

Am Truppenübungsplatz wird geschossen

Am Truppenübungsplatz wird geschossen

 

Ah, da schau her! Da wird wirklich geschossen und wo geschossen wird, da kracht es auch. Das müßte man inzwischen bereits gewöhnt sein, denn diesen Truppenübungsplatz gibt es seit mehr als siebzig Jahren.

Aber es gibt in Zwettl – ist immerhin ein paar Kilometer vom Truppenübungsplatz entfernt – eine „musisch-kreative“ Mittelschule und dort gibt es auch, wie könnte es anders sein, auch grüne Pädagogen und natürlich auch grüne Politiker. Versteht sich von selbst. Die Grünen sind ja alle recht musisch und kreativ sowieso. Und Kinder haben sie ja auch recht gern.

Und diese Pädagogen haben sich jetzt über den Schießlärm beschwert. Angeblich scheppern die Fenster, die Lärmbelästigung wäre unerträglich und das Bundesheer solle doch gefälligst am Nachmittag üben, wo die Lehrer schon längst am Tennisplatz wären.

Und der Grün-Politiker Piringer fordert, daß die „Verpulverung unseres Steuergeldes ein Ende haben müsse“. Gut so. Wenn doch unser Steuergeld nur in Allentsteig verpulvert würde - ich wäre schon sehr glücklich.

Mir ist es jedenfalls lieber, wenn mein Steuergeld der Ausbildung unserer Soldaten dient, als wenn es zugunsten der Profilierungssucht einer halb-griechischen Vizebürgermeisterin verschwendet wird.

Kommentare   

+15 #4 Gustav 2014-03-10 17:02
Zitat:
Und Kinder haben sie ja auch recht gern.
Auf zur Exkursion nach Kanada!

Zitat:
Und der Grün-Politiker Piringer fordert, daß die „Verpulverung unseres Steuergeldes ein Ende haben müsse“.
Ich denke das hat die SPÖVP schon mit ihrem Totsparprogramm geregelt. Das Bundesheer bleibt, geschossen wird aber nur noch mit mundnassen Wattekugerln und gratis Strohhalme vom McDonalds.
+20 #3 Tecumseh 2014-03-10 16:42
zitiere Walter Murschitsch:

Diese Grünen hassen...


Ich glaub', die hassen sich selbst!!!
Viribus Unitis!
+30 #2 Walter Murschitsch 2014-03-10 16:16
Dr. Zakrajsek:

Mir ist es jedenfalls lieber, wenn mein Steuergeld der Ausbildung unserer Soldaten dient, als wenn es zugunsten der Profilierungssucht einer halb-griechischen Vizebürgermeisterin verschwendet wird.
---------------------------------------
---------------------------------------
Diese Grünen hassen Österreich, die Grünen hassen Tradition und Brauchtum, die Grünen hassen Patrioten. Die Grünen lieben alles fremdländische. Warum leben sie dann in Österreich?

Und übrigens: GRÜNE, NEIN DANKE !

VIRIBUS UNITIS !
+22 #1 Tecumseh 2014-03-10 14:56
In Wien-Stammersdorf geht es ähnlich zu! Ist noch nicht lange her, stand ein Polizeiauto am Parkplatz und zwei Polizisten verhandelten gerade mit unserem OSM. Es stellte sich später heraus, daß sich ein Spaziergänger durch den Schießlärm auf dem Heeresschießplatz belästigt gefühlt und die Polizei gerufen hatte! Und die mußten der Sache nachgehen, sind aber, nach Klärung des Sachverhaltes, wieder friedlich abgezogen! Ich frage mich nur, wieso kann man so einem Komiker qnicht gleich am Telefon klarmachen, daß auf einem Schießplatz naturgemäß geschossen wird???
Bin nur neugierig, wann die nächsten Schwierigkeiten auftauche, da sich in letzter Zeit ganze Völkerwanderungen, mit Kind, Hund und Kegel, um den Schießplatz herumtreiben und sich dabei natürlich belästigt und vor allem gefährdet fühlen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.