Aktuelles

Der Aufmarsch der Idioten

Die "Krone" präsentiert uns das Verhandlungsteam für die kommende Schwarz-Grüne Regierung. Ich will nicht sagen, daß die hier Vorgestellten alle Idioten sind - aber wenn man sich das so anschaut, was da aufgeboten wird: Na bumm! Es möge sich also jeder Gedanken darüber machen, wer uns demnächst regieren wird. Idioten haben Idioten gewählt und Idioten werden uns regieren. Ich denke, wir sind selber schuld.

Neuester Beitrag

Die Zweiklassengesellschaft

 

Wir entwickeln uns in eine Zweiklassengesellschaft hinein. Das liegt in der Natur der Sache, das hat es übrigens immer gegeben. Das liegt vor allem daran, daß es einfach zu viele Gesetze und viel zuviele Vorschriften gibt, daß der Staat allzuviel reglementiert. Und jetzt kommt die EU auch noch dazu. In Wahrheit kennt sich keiner mehr aus, keiner weiß mehr so richtig, ob er sich noch gesetzeskonform verhält oder schon ein Gesetz übertritt, das er aber gar nicht kennt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 269 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Von der Qualifikation und der Arbeitslust

Von der Qualifikation und der Arbeitslust

 

Fällt mir gerade ein, weil wir soeben einen mohammedanischen Kirchenreformierer am Werke gesehen haben. Ein Ikonoklast, derzeit in Haft, aber meistens auf freiem Fuß, von unserer Staatsmacht mit der Lizenz zum Zerstören ausgestattet.

Der Herr kommt aus Ghana zu uns, eine sicher bestens ausgebildete Fachkraft, die aber leider nicht arbeiten darf (weil Asylwerber) und daher notgedrungen als Arbeitsbeschaffer für Bildhauer und Restauratoren tätig ist.

Vor ein paar Jahren hat das allseits geschätzte und immer hoch professionell geführte Justizministerium eine Studie über die Qualifikation der Asylanten angefertigt. Vorzugsweise über die Mitmenschen aus dunklen und heißen Ländern. Dabei ist herausgekommen, daß diese Leute alle hochqualifiziert sind, zum Großteil ein Hochschulstudium aufweisen, aber zumindest eine Mittelschulbildung haben. Fachkräfte also, Atomphysiker, Gentechniker, Biologen, Chemiker und so weiter.

Da ich den damaligen Leiter der Studie gut gekannt habe, habe ich ihn gefragt, wie man diese Qualifikationen denn geprüft hätte, denn soviel mir bekannt ist, würden doch die Einwanderungsherzerln noch vor der Ankunft im gelobten Land ihre sämtlichen Papiere vernichten. Zumindest eine Prüfung oder ein ausführliches Informationsgespräch wäre doch meiner bescheidenen Meinung nach angebracht. So meine Frage.

Die Antwort hat mich verblüfft. Mir wurde beschieden, daß natürlich nichts geprüft worden ist. Die kurze Antwort: „Wir haben sie eben gefragt!“ Gerade die. Aha.

Da kommt so ein Kongoneger zu uns, erklärt, Atomphysiker zu sein und in der Studie wird an der entsprechenden Stelle ein Kreuzerl gemacht. Ein Wissenschaftler mehr in unserem schönen Land. Die Studie ist fertig und wird uns immer wieder serviert, wenn nach der Qualifikation der Zuwanderer gefragt wird. Alle überqualifiziert. Viel zu schade für unser Trottelland.

Noch ein Zuckerl aus der obzitierten Studie: Da hat es eine Rubrik gegeben, wo nach dem asylantischen Berufswunsch in Österreich gefragt wurde. Den Rekordzuspruch hatte ein Berufssparte, die anscheinend eigens für diese Studie erfunden worden ist, nämlich: „Kirchenausmalen“.

Wie wir sehen, werden von diesen Herrschaften unsere Kirchen sehr gerne besucht. Ausgemalt wird aber nicht.

Kommentare   

+29 #6 JanCux 2014-04-10 19:00
Zitat:
Kaum zu glauben, aber wahr: heute.at/.../art23654,1002170
Interessant ist mal wieder, das der Name des Vandalen nur abgekürzt wiedergegeben wird, die des Trafikanten aber in voller Länge!Fehlt nur noch seine Wohnadresse, damit man ihn auch dort bereichern kann...
Linke Sturmtruppen stehen bestimmt schon bereit.

---------------------------------

Bei uns in D sieht es auch nicht anders aus.Kleines Beispiel gefällig ?
In Berlin gab es ja lange Zeit ein wildes Camp wo arme Asylsuchende für ihr Bleiberecht protestierten (und noch für ganz andere Dinge).Der Rot/Grün versiffte Senat konnte sich nicht dazu durchringen diese illegale Aktion per Gesetz zu beenden (Pensionisten aber, die ihre Miete nicht mehr zahlen können werden mit Polizeigewalt zwangsgeräumt!)Nun hat man sich mit den "Protestlern" gütig geeinigt. Sie werden bis zur Klärung ihres Asylstatus in einem komfortablen Hostel untergebracht, dazu wöchentlich 100.-€ Bar auf die Kralle !Kost und Logie sind frei. Ein deutscher Hartz IV Empfänger bekommt als Regelsatz 391.-€ plus Miete. Davon muß er aber Strom, Wasser, Gas, Essen, Kleidung usw. bestreiten. Dazu wird er noch vom Amt angehalten Geld zu sparen wenn z.B. die Waschmaschien kaputt geht.
Liebe Österreicher, ihr seit nicht alleine mit irrsinnigen Politikern. Wir fühlen mit Euch !

SI VIS PACEM, PARA BELLUM !
+23 #5 Gustav 2014-04-10 17:47
Wie wollen sie auch die Qualifikation prüfen? Klar haben die bestenfalls gefragt, was sonst.

Wie genau kommt er eigentlich nach Österreich? Mit dem Auto benötigen er mindestens 99 Stunden (also über vier Tage, Pausen nicht mit eingerechnet) und es sind 6.941km lt. Google Maps: http://goo.gl/maps/6SEVr Dabei hat er, wie man sich denken kann, unzählige andere Länder durchquert, aber ausgerechnet in Österreich einen Asylantrag gestellt.

http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,1002202

Zitat:
Die Zahl der ausgestellten Waffenbesitzkarten hat sich in den letzten zehn Jahren knapp verdreifacht.
Zitat:
Im Vorjahr stellte die Landespolizeidirektion 975 Waf fenbesitzkarten aus – knapp drei Mal so viel wie 2004 (334Stück). 23.673 Wiener sind nun berechtigt, eine Waffe zu transportieren und zu besitzen.
23.673 Wiener ist immer noch nicht gerade viel. Aber ein gutes Zeichen, die Menschen lassen sich auch durch noch teurere Gebühren nicht von ihrem Recht auf Waffenbesitz abhalten.
+30 #4 Stefan Csery 2014-04-10 15:23
Wahrscheinlich ist der genannte Bereicherer ein Rechtsgelehrter, denn eine Anzeige hat er mittlerweile schon gestellt.

Kaum zu glauben, aber wahr: http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,1002170

Kaum ein paar Kirchen vernichtet, gibts nun Körberlgeld für den armen da er ja beleidigt wurde. Ich fass es nicht!

Sowas ist auch nur in Österreich drin. :angry:
+34 #3 Gerhard M. 2014-04-10 15:17
Unsere lieben Zuwanderer, vorallem die aus dem Morgenland verwüsten Kirchen und unsere dämlichen Geistlichen halten ihnen auch noch die Stange und unterstützen sie. Wie dumm muss man da eigentlich sein.
+21 #2 Erwin Steyrer 2014-04-10 14:39
Ausgemalt wird aber nicht.///// Des derf er gar net hat ja ka Lizenz. Hat nur die zum zaumrahma min Vorschlaghammer!
+47 #1 Walter Murschitsch 2014-04-10 14:06
Asylwerber wütet in Wiener Kirchen!

Fühlst du dich beleidigt, diskriminiert oder verfolgt, dann komm zu uns. Wir haben Verständnis und stellen euch unsere Kirchen zum Abbau eurer Aggression zur Verfügung, denn ihr werdet durch unser permanentes und arrogantes christliches Gehabe, Kirchen an jeder Ecke, (Kreuze sowieso) geradezu angehalten, kirchliche Einrichtungen nach euren Vorstellungen umzugestalten bzw. zu schänden.

Und ist dir eine Kirche zuwenig, dann komm doch zu uns nach Graz, wir haben hier unzählige Häuser, sie sollen Euer sein. Amen!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.