Muslimisches

Es geht um den Heiligen Krieg

Es geht um den Heiligen Krieg

 

Wer so wie ich häufig über die mohammedanischen heiligen Krieger und Kopfabschneider berichtet, hat natürlich die Verpflichtung, sich kundig zu machen.

Dabei ist mir ein lieber Freund behilflich gewesen, der mir den Link zu einer Webseite geschickt hat, wo man all das studieren kann.

www.derislam.at

da erfährt man nämlich alles, was man wissen muß und daher habe ich die Seite aufmerksam studiert.

Also, da wird der Dschihad, der sogenannte Heilige Krieg erklärt. Zuerst einmal: alles falsch, was wir glauben. Dschihad heißt gar nicht Krieg, das gibt es ja im Islam auch gar nicht, der ja eine durch und durch friedliche Religion ist.

Es gibt laut Islam-Seite zwei Arten des Dschihad:

Erst einmal den Kleinen Dschihad, das ist das ständige Eintreten für die Gerechtigkeit, soferne sie nicht gegeben ist. Also etwas recht Gutes und Ehrenhaftes, denn Gerechtigkeit gibt es ja bei uns nicht, daher ist zuerst einmal der Kleine Dschihad angebracht.

Und dann gibt es den Großen Dschihad, das ist die beständige Herausforderung, sich trotz Mühe für den rechten Weg im Sinne des Allgemeinwohls zu entscheiden.

Also nichts vom Krieg, nur Anstrengung zum Guten. Und wie die Webseite weiter ausführt, bedeutet das: „den inneren Schweinehund zu überwinden“. Das steht wirklich so da. Wirklich und wahrhaftig auf einer islamischen Webseite.

Das ist natürlich besonders lobenswert, weil ja sowohl das Schwein als auch der Hund unreine Tiere für den guten Mohammedaner sind. Wie unrein muß daher der Schweinehund erst sein! Und den zu bekämpfen, das ist also der wahre Heilige Krieg. Jetzt ist es klar.

Was aber ist der „äußere Schweinehund“? Ist das vielleicht ein Kerl, der Gefangenen den Hals abschneidet, der wehrlose Gefangene erschießt, die abgeschnittenen Köpfe aufspießt, der gefangene Frauen und Kinder vergewaltigt und verkauft? Ist das der äußere Schweinehund? Oder ist das ganz einfach ein mohammedanischer Schweinehund, gegen den ein Heiliger Krieg zu führen wäre?

Ich muß wahrscheinlich noch mehr lesen. Aber vielleicht lese ich nur die falschen Webseiten.

 

Erinnerungen

Gerade erst wieder habe ich auf Youtube gesehen, wie ganze Reihen von Gefangenen von solchen islamischen Schweinehunden erschossen werden. Aus nächster Nähe und ohne Erbarmen. Sie liegen in einer flachen Grube, eng aneinander.

Solche Bilder habe ich in der Vergangenheit schon viele gesehen. Das war aber eine ganz andere Zeit. Oder war sie doch nicht so viel anders?

Ja, doch – etwas war anders: Die Nazis haben tiefere Gruben graben lassen.