Aktuelles

Der Weg zum rettenden Stich

So titelt die "Krone" und meint damit natürlich die Impfung, die uns allen Erlösung und Rettung bringen soll. Es gibt aber noch gar keine Impfung und erprobt ist sie schon gar nicht. Was mit den Geimpften passieren wird, weiß keiner. Nicht der Basti und der Gesundheitsminister schon gar nicht.

Bleibt also der Stich des Afghanen am Praterstern oder irgendwo anders im schönen und ach so sicheren Wien und nicht mit der Impfung sondern mit dem Messer, wo wir schon genügende Erfahrungen haben, ganz besonders die Frauen, weil die ja so eine Gewalt zu lieben scheinen.

Neuester Beitrag

Akademiker wollen wir nicht

 

Klar. Denn unser Herr Bundeskanzler ist ja gar keiner. Und bei der Regierung schaut es auch traurig aus. Manche haben zwar einen Titel, Akademiker sind sie aber deshalb noch lange nicht. Denn zum Akademiker gehört ja mehr als ein bloßer Titel, der heutzutage ja sehr freiwillig und taxfrei verteilt wird, nachgeschmissen sozusagen. Kaufen kann man übrigens auch. Ein Blick in die traurige Runde der Politiker genügt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Ich entschuldige mich beim Verfassungsschutz

Ich entschuldige mich beim Verfassungsschutz

 

Muß sein. Immerhin hat man sich jetzt dazu aufgerafft, eine Razzia gegen Dschihadisten durchzuführen. Gratuliere! Reiche Beute, einige dieser Leute sind verhaftet worden.

Es scheint also auf einmal so zu sein, daß sich dieses Amt endlich auf seine wahren Aufgaben besinnt und das tut, wofür es da ist: Nämlich Terroristen und andere gefährliche Menschen zu bekämpfen.

Also Dschihadisten statt Publizisten, wobei, das muß auch gesagt werden, letzteres doch viel leichter und einfacher ist, da muß man nämlich nur meine Querschüsse lesen oder lesen lassen und schon hat man so einen gefährlichen Verhetzer. Und da kann es schon sein, daß die wirklichen Haßprediger nicht erfaßt werden und ihre Geschäfte lustig weiter betreiben können. Lesen lenkt ab.

Aber wie gesagt, endlich ist einmal etwas passiert und das BMI hat zugeschlagen.

Man darf natürlich gespannt sein, was unsere Justiz daraus macht. Tatbestände scheinen ja nicht wirklich gegeben zu sein und mit der Beweislage schaut es auch nicht besonders gut aus.

Daher wage ich eine Prophezeiung: Untersuchungshaft wird nicht verhängt, die Bartmenschen werden ausgelassen oder auf freiem Fuß angezeigt. Abschiebung wird es auch nicht geben. Ein wirklich schöner Erfolg, meine Herrschaften!

Kommentare   

+7 #5 Georg Zakrajsek 2014-12-07 09:17
Nächstes Jahr sind Landtagswahlen (Bgld, Wien, Steiermark). Bundeswahlen nur dann, wenn es die Regierung zerreißt.
+11 #4 JanCux 2014-12-07 00:01
Sorry für meinen unqualifizierten Zwischenruf, aber kann es sein das bei Euch bald wieder Wahlen anstehen?

....zzziiiisch und wech 8)
+16 #3 Gustav 2014-12-06 21:37
Mir tun die Beamten in solchen Behörden teilweise leid. Es gibt nämlich schon einige die gerne mehr in diese Richtung beitragen würden. Aber solange Behörden politisiert sind und Parteipolitik betrieben wird, steht eben an erster Stelle die Abwägung, wie man später in der Presse dasteht und ob es nützlich ist oder auch nicht. Ich bin gespannt was dabei heraus kommt und ob die Aktion nur für die Fisch, Verzeihung, für die Presse war.
+25 #2 killercat 2014-12-06 16:00
Justiz in Austria: Den Bartmenschen wird eine Wohnung geschenkt und die Freifahrt für Öffis und je ein Handy und jede Menge Zuschüsse fürs Essen und Rauchen und, und ...

Wie war das noch mit "Armut in Österreich"?
Fauch!
+19 #1 Walter Murschitsch 2014-12-06 15:06
Daher wage ich eine Prophezeiung: Untersuchungshaft wird nicht verhängt, die Bartmenschen werden ausgelassen oder auf freiem Fuß angezeigt. Abschiebung wird es auch nicht geben. Ein wirklich schöner Erfolg, meine Herrschaften!
------------------------------------------
Das was dringend geschehen sollte wird natürlich wieder nicht geschehen.
Denn es wird ja ohnehin beobachtet :))

Um zu kommentieren, bitte anmelden.