Aktuelles

Schwarz ist keine Farbe

Wer auf die Idee gekommen ist, daß man schwarz sein muß um bunt zu sein, das weiß ich nicht. Aber irgendein Trottel wird das schon gewesen sein. Also ist schwarz jetzt das neue bunt. Wir erleben das gerade in den USA, aber ic denke, das wird nicht wirklich lange gut gehen.

Denn irgendwann wird die Plünderei nicht mehr so weitergehen. Denn die Lokalbesitzer werden sich wehren. Und sie haben ja genug Instrumente dafür. 2nd Amendement, wir haben das begriffen und die Schwarzen werden das auch bald begreifen.

Neuester Beitrag

Auf der Suche nach einer neuen Bundeshymne

 

Die alte hat mir wirklich noch nie gefallen. Obwohl angeblich die Melodie vom Mozart sein soll, was ich nie so recht geglaubt habe. Der Text von der Preradovic war schon in Ordnung, immerhin habe ich sie und ihre Familie gut gekannt. Und immerhin haben ihre Buben damals den Text recht verhunzt (Land der Erbsen, Land der Bohnen . . .) und ob sie dafür eine hinter die Löffeln gekriegt haben, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht. Die Frau Preradovic war nämlich eine recht vornehme Dame.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Im Heiligen Land Tirol

Im Heiligen Land Tirol

 

Das Land der Freiheit, des Widerstands gegen Napoleon, das Land der Schützen, der aufrechten und ehrlichen Tiroler – dieses Land ist auch nicht mehr das, was es einmal war.

Die Schwarzen haben sich mit den Grünen eingelassen, der Landeshauptmann ist sogar begeistert davon, ein Mann bescheidenen Geistes also. Er hat immerhin damit begonnen, das Bundesheer zu ruinieren und im Innenministerium hat er auch nichts zustandegebracht. Dafür ist er jetzt Landeskaiser und hat damit aufhorchen lassen, daß er für die Gesamtschule eingetreten ist. Außerdem hatte er jetzt die Schnapsidee, über eine Zusammenarbeit mit den NEOS nachzudenken, obwohl, wie man schon gesehen hat, das Nachdenken nicht gerade seine Stärke ist.

Auch in Tirol wird die ÖVP untergehen – die gerechte Strafe für eine dumme Politik.

Über den neuen Landwirtschaftsminister habe ich auch schon berichtet. Nichts mehr davon. Schlimm genug, daß gerade ein Tiroler so einen empörenden Unsinn verzapft.

Ein Andreas Hofer ist nicht in Sicht. In der heutigen Zeit würde er auch nicht weit kommen. Wahrscheinlich gerade bis Mantua.

Kommentare   

+3 #6 Loki 2014-01-10 08:25
Zu Wolfgang Kröppl:
Ganz meine Meinung!
+14 #5 Mike"The Bullet" 2014-01-08 18:40
Mander, s isch Zeit!
+13 #4 Michael Heise 2014-01-08 18:25
wo ist das geblieben was man früher (auch im Ausland) als "deutschen Charakter" an uns pries?
---------------
Antwort: Irgend ein Schlauheinzel aus der Nachkriegszeit hat mal folgenden sinnigen Satz von sich gegeben:

"Die Deutschen unten halten, die Russen draußen halten und die Amerikaner drinnen halten." Wobei den Amis die EUdSSR heute kreuzweise + spiralförmig am Arsch vorbei geht, ha ha ha!

Hat doch bisher alles gut geklappt: Ohne die räuberische Abschaffung der D- Mark keine Deutsche Einheit, und in der Außenpolitik zücken unsere Hochverräter in D + A lieber das Scheckbuch, als in braunen Verdacht zu geraten... Wird alles gut... Sex sell´s!
+17 #3 Wolfgang Kröppl 2014-01-08 15:42
Kapitalismus und Marxismus waren immer schon zwei Seiten einer Medaille. Mit den Liberalen die Kapitalistische Einheitspartei sozusagen. Und diese duldet keine "Rechtsabweichler" und keine Kritiker. Die Politik wird in der Loge gemacht, wo sämtliche Parteifarben zusammen sitzen und ihre krimminellen und völkerfeindlichen Unternehmungen planen. Was man sich aber ganz allgemein fragen muß: wo ist das geblieben was man früher (auch im Ausland) als "deutschen Charakter" an uns pries? Ach ja, pardon, das sind ja ewiggestrige, faschistoide Eigenschaften.
+21 #2 Tecumseh 2014-01-08 12:04
Zu "Das Land der Freiheit, des Widerstandes gegen Napoleon, das Land der Schützen, der aufrechten und ehrlichen Tiroler..."
Das tut weh! Das schmerzt! Gerade mich, wo ich doch schon immer eine Schwäche für Tirol und die Tiroler hatte. Eines meiner erten Bücher war "Die Tiroler Kaiserjäger am Col di Lana" von Anton Graf Bossi-Fedrigotti! Hab' ich heute noch und hüte es wie meinen Augapfel!

Wo sind sie nur alle, die Hofers, Speckbachers, Haspingers, Mayrs usw., wo ist bloß deren Geist geblieben???
+27 #1 Walter Murschitsch 2014-01-08 11:42
Die Schwarzen haben sich mit den Grünen eingelassen, der Landeshauptmann ist sogar begeistert davon,......
-----------------------------------
-----------------------------------
Na, Danke! Wer sich schon mit den grünen einläßt! Da werden sich die Schützenkompanien aber freuen! Die werden dann in Zukunft mit Besenstielen Exerzieren dürfen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.