Politik

Gas und Öl und die Politik

Gas und Öl und die Politik

 

Da hat doch tatsächlich der Putin die Krim eingesteckt. Gut, war ja schon immer russisch und die Russen hatten dort auch eine klare Mehrheit. Eine logische Entwicklung eigentlich und ich frage mich immer noch, was damals den Chruschtschow bewogen haben mag, die Krim der Ukraine zuzuschlagen.

Schlechtes Gewissen kann es wohl nicht gewesen sein, denn der Ukrainer Chruschtschow war einer der übelsten kommunistischen Schlächter, hat auch sein eigenes Volk nicht geschont und daß er irgendwann es verstanden hat, dem Stalin alles in die Schuhe zu schieben, macht die Sache nicht wirklich besser. So ein Kerl hat ganz einfach kein schlechtes Gewissen.

Aber so ist das eben und die Krim hat zuletzt tatsächlich der Ukraine gehört.

Was in der Ukraine vorgeht und vorgegangen ist, wissen wir inzwischen und wer nachforscht, weiß auch oder könnte wissen, was da alles geschwindelt und verbrochen worden ist.

Aber jetzt ist der Putin der Böse. Ein wirklich Guter scheint er ja nicht zu sein, aber jetzt ist er halt Staatschef und wir haben uns schon mit ganz anderen Staatschefs – wirklichen Bösewichten – arrangiert. Wir Österreicher sind da nicht so.

Nun haben wir aber jetzt eine ganz besonders blöde und unfähige Regierung. Und die hat sich entschlossen auf die ukrainische Seite geworfen und heult mit der EU eifrig mit.

Daß die Russen uns vielleicht das Gas abdrehen könnten oder es preislich hinaufschnalzen werden, begreift von diesen Amateuren der Politik anscheinend niemand. Ist ihnen auch herzlich egal. Zahlen ja ohnehin nur die Österreicher, die Pensionisten und die Industrie. Also alles Menschen, die keinen von den Politikern interessieren.

Außerdem ist schon Frühling und die Erderwärmung schlägt erbarmungslos zu. Öffnen wir also die Fenster und lassen die frische Luft herein. Die frische Luft der Demokratie, die es zwar in der Ukraine auch nicht gibt und noch lange nicht geben wird. Macht aber nichts.

 

Noch was aus der Geschichte

Die Ukraine hat ja einmal zu Österreich gehört. Zumindest zum Teil. Beinahe hätte es nach dem Weltkrieg I sogar einen habsburgerischen König dort gegeben. Hat nicht sollen sein. Unser Herr Außenminister wird das wahrscheinlich nicht gelernt haben. Macht aber auch nichts. Der Burschi ist ja noch jung.