Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Vom Waffentragen, vom Schießen und von der Sicherheit

 

Das ist ein Spezialbeitrag. „Spezial“ deshalb, weil ja fast niemand mehr in diesem Land eine Verteidigungswaffe tragen darf. Legal meine ich. Wer die Waffe aber illegal trägt, hat sie meistens auch illegal erworben und diese Leute haben wir zwar in großer Zahl im Lande, es kümmert sich aber keiner um sie, vor allem nicht unsere Politiker, allen voran unser wirklich schöner Innenminister, der ja schließlich auch die Terrortat in Wien mitzuveranworten hat. Illegale Waffen interessieren ihn aber überhaupt nicht. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 56 Gäste und ein Mitglied online

Sparen

Wie ich die Mieten reduziere und niemandem etwas wegnehme - außer dem Staat natürlich

Wie ich die Mieten reduziere und niemandem etwas wegnehme - außer dem Staat natürlich.

 

Die Mieten sind zu hoch – ein Schlager in der politischen Auseinandersetzung. Auch im Wahlkampf hat das eine Rolle gespielt.

Jeder vernünftige Mensch weiß natürlich, daß ein Hausherr die Mieten nicht willkürlich erhöhen kann und auch nicht erhöhen darf. Es gibt ja Mietverträge. Bestenfalls um die Inflationsrate geht das. Aber die Betriebskosten steigen drastisch und unaufhörlich und zwar unverhältnismäßig. Daran sind aber nicht die bösen Hausherrn schuld. Das ist die Schuld des Staates und vor allem der Stadt Wien – eindeutig. Das sind nämlich die Preistreiber.

Noch etwas gibt es, nämlich die Mehrwertsteuer. Wenn man die für Wohnungsmieten abschafft, werden alle diese Mieten mit einem Schlag um diese zehn Prozent billiger.

Also schaffen wir einfach die Mehrwertsteuer auf Wohnungsmieten ab. Ganz leicht, geht mit einem Federstrich, einem Gesetz mit einfacher Mehrheit.

Wenn also unsere Regierung an die Mieter denkt – ans Werk meine Herrschaften! Aber die denken natürlich zuerst an ihre eigene Tasche, daher wird das sicher nicht passieren.

Kommentare   

+9 #7 Tecumseh 2014-02-06 10:51
zitiere Georg Zakrajsek:
...Die versteht außer von KM nichts. (und da versteht sie auch nichts)


Jaaaa! Daher läßt sie ja auch bereits deaktiviertes KM, also Alteisen, nochmals deaktivieren! Diese ...! Uff, jetzt hätte ich mich aber benahe vergessen!!! :angry:
+11 #6 Georg Zakrajsek 2014-02-06 09:17
Diese Frau Magistra wird es eher nicht sein. Die versteht außer von KM nichts. (und da versteht sie auch nichts)
+12 #5 Tecumseh 2014-02-05 22:07
zitiere Georg Zakrajsek:
...Ich glaube eher, die hatten einen "Fachmann" vom BMI als Berater.

Ich glaube eher an eine Fachfrau! Etwa gar unsere rührige Frau Magistra...?
+13 #4 Georg Zakrajsek 2014-02-05 21:48
Die beim ATV sind entweder blöd oder es ist Absicht. Ich glaube eher, die hatten einen "Fachmann" vom BMI als Berater.
+13 #3 Georg Zakrajsek 2014-02-05 21:40
Ich kenne das natürlich, war ja lange genug Notar und habe solche Hausherren betreut.
+10 #2 Gustav 2014-02-05 21:12
Super, 10% weniger Mietkosten. Das sind selbst bei den kleineren Wohnungen, wo sicher keine reichen Leute wohnen, also 55 bis 65 m2, die kosten im Monat aktuell gute 800 Euro, immerhin schon rund 1000 Euro im Jahr Ersparnis!

Aber der SPÖ zahlen wir ja noch zu wenig Steuern, die SPÖ würde wohl gerne 100% unseres Einkommens versteuern und uns dann je nach Bedarf und was die Partei befürwortet, wieder auszahlen. Die ÖVP wird uns aber sagen, sie haben kein Geld für Steuersenkungen. Wieso liebe ÖVP habt ihr denn kein Geld? Wo ist unser Geld geblieben, wir zahlen schließlich brav?

Mein Highlight des Tages: http://atv.at/contentset/3835925-die-nacht-in-wien-graz-und-linz/4221564

Den Link zu der ATV Sendung hat mir heute ein Freund geschickt. Klickt man in der Zeitleiste des Videos auf das 2. Dreieck/Pfeil, hört man gleich:

"Selbstverteidigung bei einem Angriff gilt rechtlich grundsätzlich als Notwehr, solange die Schwere der Abwehr nicht unangemessen ist."

Dann muß also jeder in Zukunft bei einem Angriff sehr genau aufpassen, daß der Angreifer bzw. Täter nicht zu schwer verletzt wird. Die Experten von ATV wissen was für unsere Täter am Besten ist. Glückwunsch ATV!
+26 #1 Walter Murschitsch 2014-02-05 18:07
Dr. Zakrajsek!

Jeder vernünftige Mensch weiß natürlich, daß ein Hausherr die Mieten nicht willkürlich erhöhen kann und auch nicht erhöhen darf. Es gibt ja Mietverträge.
--------------------------------------
--------------------------------------

Ich hatte ein altes großes Wohnhaus mit neun (9)Mietern von meinen Eltern geerbt!
Zwanzig Jahre konnte ich es halten, aber als ich in Pension ging konnte ich mir dieses Haus einfach nicht mehr leisten! Ein Großteil meines ersparten Geldes verpulverte ich in dieses Objekt! Den Rest gab mir und meiner Frau dann die Dachrenovierung und die Wärme Isolierung!

Auf meinem Grabstein kann ich mir dann, wie es im 18.u. 19. Jahrhundert üblich war, einmeiseln lassen,

Ehemaliger HAUS und GRUNDBESITZER!

Mfg.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.