Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 103 Gäste und ein Mitglied online

Sport

Benefizschießen im Schloß Leiben

Benefizschießen im Schloß Leiben

 

Am Samstag vor Ostern hatten wir noch schnell ein Benefizschießen im schönen Schloß Leiben. Hervorragend organisiert von unserem langjährigen Mitglied Rüdiger Gruber, der auch die Standbetreuung übernommen hatte. Natürlich haben wir fleißig mitgeholfen und der Kassier konnte sich über eine nette Summe freuen.

 

 

Viele Teilnehmer, gute Leistungen waren das Kennzeichen dieser gelungenen Veranstaltung. Man konnte auch Leistungsabzeichen erringen und das haben einige stolze Schützen geschafft.

Beim nachfolgenden Stammtisch – dem ersten in Niederösterreich – war das Lokal bis auf den letzten Platz gefüllt. Eines konnte man feststellen: die braven Schützen sind alle sauer. Sie sind sauer über die ständige Bevormundung der EU, die oft schikanöse Gesetzesanwendung der Waffenbehörden und das Unverständnis der Politik und der Politiker. Viele Fragen wurden gestellt – leider konnte auch ich die nicht immer befriedigend beantworten.

Denn das BMI hat die uns aufgezwungene Registrierung recht unprofessionell durchgezogen und war nicht bereit, vernünftige, einfach zu lösende Kritikpunkte zu beseitigen. Sie bestehen noch immer, verunsichern die Registrierungspflichtigen und werden dazu führen, daß manche Leute vieles nicht registrieren werden. Aber die Politik will das einfach nicht anders und will anscheinend die Österreicher zu einem Volk von Rechtsbrechern machen. Bei den Pumpguns ist das ja schon hervorragend gelungen – diese Politik wird weiter konsequent fortgesetzt.

Beim Stammtisch habe ich mich besonders über die freundlichen Worte des Herrn Amtsrat i.R. Rudi Singer gefreut. Ein bemerkenswerter Mensch. Er war der älteste Teilnehmer (frische 90 ist er geworden) und hat mit seiner ehrwürdigen Dienst-Glock ein respektables Ergebnis erzielt. Wir alle wünschen ihm Gesundheit und noch viele Jahre erfolgreichen Schaffens. Denn ruhig ist er nicht, hält noch Vorträge, wird zum Beispiel am 5. Mai in Scheibbs einen Vortrag über seine Zeit als Panzersoldat halten. Mein Gott, könnte man mit 90 immer noch so gescheit sein!

Ich danke allen Mitwirkenden an diesem wirklich schönen, gut besuchten und organisierten Benefizschießen.

 

P.S.: Die Ergebnislisten können auf der IWÖ-Homepage unter http://iwoe.org/img/IWOE-Benefizschiessen_19.04.2014.pdf abgerufen werden.

 

Weiters weisen wir auf die Aktivitäten des langjährigen IWÖ-Mitglieds Herrn Amtsrat i.R. Singer hin:
http://iwoe.org/img/70_Jahre_danach.pdf
http://iwoe.org/img/Gedenkfeier_Haelen_Holland.pdf
http://iwoe.org/img/WKII-Vortrag_Vers_102013mail.pdf

 

Um zu kommentieren, bitte anmelden.