Aktuelles

Aufsperren - Zusperren

Man hat es sich ausrechnen können: Die Waffengeschäfte durften weiter offen haben. Entrüstungs-Sturm in den Medien: Die dürfen, die anderen nicht. Noch dazu Waffen! Möglicherweise kauft sich ein Terrorist ein Mordwerkzeug!

Aber dem wurde ein Riegel vorgeschoben. Offenhalten ja, aber nur die Jäger dürfen was kaufen, das sind ja die Guten, weil sie haben ein grünes Gwanderl an und sind ja immer recht brav gewesen.

Nur - die kaufen ja ohnehin nix. Ein paar Patronerln für die Treibjagd und das wars dann schon. Davon wird der Handel nicht fett und sperrt ohnehin gleich zu.

Also Zusperren - das ist das, was unsere Politik ohnehin am besten kann. Aufsperren, dann wenn die Wirtschaft ruiniert ist und es nur mehr Kolchosen geben wird. Hat ja bisher hervorragend funktioniert. Im Kommunismus. Aber das gefällt unseren Politikern und dem Volk ohnehin am besten.

Neuester Beitrag

Die letzten Tage der Menschheit

 

Wir erleben das gerade ganz ohne Weltkrieg. Der Karl Kraus hat ja, wie wir wissen, einen Krieg dazu gebraucht.

Ich glaube aber, die „Letzten Tage der Menschheit“ werden heute gar nicht mehr gelesen. Ein grausiges Buch, ein prophetisches Buch. Wir haben uns nämlich bereits von der Menschheit verabschiedet und uns den Islam dafür eingehandelt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 78 Gäste und 2 Mitglieder online

Waffenrecht International

Die Tagung von proTELL im Schweizerischen Olten

Die Tagung von proTELL im Schweizerischen Olten

 

Eine hochkarätig besetzte Veranstaltung in der Schweiz. Eingeladen hatte unsere Schwesterorganisation proTELL. Sie steht für die Wehrhaftigkeit, das Demokratiebewußtsein und die Bürgerrechte in einem Land, das seit Jahrhunderten Vorbild der europäischen Demokratie ist.

Alles endlich registriert

Alles endlich registriert

 

Natürlich nicht. Ich kann noch keine Bilanz ziehen, aber eines ist klar: Hier wurde wieder einmal ein Gesetz geschaffen, das mit einem Schlag tausende, ja hunderttausende bisher unbescholtene Menschen kriminalisiert. Ein perfides, rückwirkendes Gesetz, was aber keinen der Verantwortlichen stört, weil mit den legalen Waffenbesitzern kann man alles machen – sie lassen sich auch brav alles gefallen. Weder die Jäger noch die Sportschützen haben aufgemuckt.

IWÖ-Meeting in Innsbruck 2014

IWÖ-Meeting in Innsbruck 2014

 

Die IWÖ veranstaltet am 30.6. und 1.7. 2014 in Innsbruck (Hotel Innsbruck am Innerrain) ein Treffen der Schweizer, der deutschen und der österreichischen legalen Waffenbesitzer und deren Organisationen. Jäger, Sportschützen und Waffensammler werden dort vertreten sein.