Aktuelles

Hitler war der erste Grüne

Hitler war ein Linker, ein Sozialist. National, aber ein Sozialist. Hitler war Vegetarier, Nichtraucher, Er war gegen privaten Waffenbesitz und er hat den Islam sehr geschätzt. Beweise genug. Es gibt natürlich noch mehr. Aber: die Grünen hätten ihn verehrt und geliebt.

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Der heimtückische Gesetzgeber

Der heimtückische Gesetzgeber

 

Meine Leser wissen, daß ich zwei Söhne habe, einer davon, inzwischen 19, ist beim Bundesheer. Er hat schon mit allem geschossen, was dort verfügbar ist, Panzer ausgenommen, Eurofighter auch nicht. Also Glock, StG 77, MG, ÜSMG, PAR, Handgranaten wurden auch geworfen.

Hurra! Wir registrieren!

Hurra! Wir registrieren!

 

Am 30. 6. 2014 ist es aus: Die Registrierungsfrist ist vorbei und wer dann nicht registriert hat, wird bestraft. Aus dem BMI hört man, daß pro nicht registrierter Waffe 360 € Strafe einkassiert werden soll. Erbarmungslos und ohne Milde. Das ist nicht wenig. Manche Waffen sind ja nicht einmal diesen Betrag wert. Aber die Waffensteuer wirft eben ihre Schatten voraus.

So macht man das ZWR beliebt und steigert die Registrierungsfreude

So macht man das ZWR beliebt und steigert die Registrierungsfreude

 

Typisch Österreich: Das Register ist bis jetzt ein Flop. Wenig ist registriert, viel zu wenig, die Leute werden nicht aufgeklärt. Die Politik kündigt bereits harte Strafen an: für jedes nicht gemeldete Gewehr wollen die Büttel 360 € kassieren. Erbarmungslos. Also eine Art Waffensteuer, halt nur mit einem anderen Aufhänger.

Zum Wählen alt genug

Zum Wählen alt genug

 

Das sind die Sechzehnjährigen in unserem Land. Die dürfen seit einiger Zeit wählen. Gebracht hat das nichts, denn die Rechnung der Roten und der Grünen, daß durch die Senkung des Wahlalters gerade diesen Parteien ein Aufschwung beschieden sein werde, ist nicht aufgegangen. Da hat man falsch kalkuliert. Anscheinend haben die Berichte der Links-Lehrer, die jetzt so lange Jahre unsere Jugend nach Strich und Faden indoktriniert haben, die linken Wahlstrategen in Irrtum geführt.