Allgemein

Verschwörungen und anderes

Verschwörungen und anderes

 

Einer meiner Leser hat bei mir gepostet, daß die ÖVP eine sogenannte „Gegen-IWÖ“ ins Leben rufen wollte. Es wäre auch Geld dafür bereitgestellt worden, von etwa 50.000 € ist die Rede.

Möglich ist das natürlich. Den poltischen Parteien, vor allem den Grünen und der SPÖ sind wir schon lange ein Dorn im Auge und der ÖVP wahrscheinlich auch. Immerhin regiert die ÖVP seit 2000 im Innenministerium und hat dort für die legalen Waffenbesitzer nur Nachteile gebracht, die EU-Richtlinien umgesetzt, unnötige Verschärfungen in das Gesetz eingebaut und die Administration des Waffengesetzes total versaut.

Das wird von der IWÖ und von mir in den Querschüssen scharf kritisiert und ich glaube, daß das nicht besonders angenehm ist, vor allem nicht bei den Parteigängern der ÖVP, den Jägern, die ja noch immer – aber immer weniger – glauben, diese Partei stünde auf ihrer Seite.

Also könnte das schon stimmen. Aber rein intellektuell ist die ÖVP zu so etwas nicht in der Lage. Ich kenne niemanden in dieser Partei, der auch nur im entferntesten imstande wäre, der IWÖ halbwegs Paroli zu bieten.

Wenn daher von der ÖVP dafür Geld zur Verfügung gestellt worden sein sollte, liegt es immer noch ungenützt herum. Keiner wird sich den Judaslohn verdienen wollen oder verdienen können. Und vielleicht wird die abgesandelte ÖVP einmal froh sein, wenn sie so viele Mitglieder hätte, wie die IWÖ jetzt hat.

 

P.S.: Wenn Geld übrig ist, könnten  die Herrschaften von der ÖVP endlich ihre Schulden bei der IWÖ zahlen. Die sind uns nämlich noch immer das Porto für eine Postwurfsendung schuldig. Aus der Zeit als wir noch angeblich eine „Vorfeldorganisation der ÖVP“ gewesen sind.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 14. April 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml