Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 85 Gäste und ein Mitglied online

Allgemein

Wer ist schuld?

Wer ist schuld?

Nicht so schwer, wer an der Katastrophe bei Parndorf schuld ist: Natürlich die EU, natürlich Schengen und schließlich unsere völlig unfähige Regierung. Die Schlepper auch, ist klar, aber die sind ja nur die Helfershelfer unserer Asylindustrie. Wer diesen Wahnsinn zuläßt, wer untätig zuschaut, der ist schuld. Einfach. Was kann dagegen gemacht werden? Wählen gehen und aus der EU austreten.

 

Hilft die EU?

Natürlich nicht. Die putzen sich ab und sind froh, wenn es die österreichischen und deutschen Idioten gibt, die ihnen die „Flüchtlinge“ abnehmen und alimentieren. Die Schweden übrigens auch, aber die werden wahrscheinlich als erste draufkommen.

 

Ein Gesetz muß her!

Es ist immer so, wenn die Haut am Arsch nicht mehr zusammengeht: Ein Gesetz muß her und alles wird gut. Unser Justizminister hat schon einen Plan: die Schlepper strenger bestrafen. Dieses Gesetz wird vor dem Winter nicht kommen und bis dahin haben wir wahrscheinlich schon ganz andere Sorgen. Der Justizminister aber sicher nicht. Er hat ja ein Gesetz gemacht. Ein Macher halt. Reicht ja.

 

Wer wird jetzt Bundespräsident?

Angeblich soll jetzt der Konrad von den Schwarzen aufgestellt werden. Wenn  aber der Pröll nicht Bundespräsident wird, was geschieht dann mit der Frau Innenminister? Die wäre doch schon als Hauptfrau vorgesehen!

Aber vielleicht wird es ganz wer anderer. Nicht der Van der Bellen, nicht der Hundsdorfer und von den Schwarzen auch keiner, der Konrad nicht und der Pröll schon gar nicht. Und einen Trump haben wir leider nicht.

 

Wo sind denn die EU-Außengrenzen?

Die Frau Lunacek weiß es jedenfalls nicht. Sie hat sich in einem ZIB-Interview darüber aufgepudelt, daß die Ungarn ihre Grenze zu Serbien befestigen. Dürfen sie natürlich. EU-Außengrenze, liebe Frau! Wer das nicht weiß, sollte eigentlich nicht im EU-Parlament sitzen. Die Lou-Lorenz weiß das auch nicht, jedenfalls hat sie bei dem Interview nicht nachgefragt. Sie hat nur die Frau Lunacek immer ganz verzückt angeschaut. Bahnt sich da etwas an?

 

Schutzwesten für Syrien

Eine Idee unseres Studienabbrechers: Man soll Schutzwesten nach Syrien schicken. Jetzt wird es vollends lächerlich. Und wir werden auch lächerlich. Dabei ist alles so ernst.

 

Ein Neger als Rassist

Der Neger, der seine Kollegen erschossen hat, soll ein Rassist gewesen sein. Eine Schwuchtel außerdem und das war ihm anscheinend zuviel des Guten. Wäre er Masochist auch noch gewesen, hätte es vielleicht wieder gepaßt.

 

Apropos Neger:

Ich danke für die lieben Spenden für den Bernhard. Inzwischen habe ich die Ersatzteile für seine Prothese bekommen und die Sanitär-Firma hat mir dabei auch großzügig und freundlich geholfen.

Meine lieben Freunde können daher die Spenden dafür einstellen. Bei den bisherigen Spendern bedanke ich mich herzlichst!

P.S.: Wer weiter spenden will, kann es machen. Vielleicht kostet mein Kampf gegen die Grünen etwas. Die nehmen nämlich ihre Spesen aus dem Steuergeld, ich aber kann das nicht, ich muß halt betteln.

Kommentare   

+2 #25 Georg Zakrajsek 2015-09-07 11:35
Bein Spendenkonto habe ich mich geirrt und einige Nullen vergessen. Jetzt richtig:

AT86 3200 0000 1201 1888, BIC RLNWATWW

Jetzt sollte es stimmen!
+8 #24 Walter Murschitsch 2015-09-06 03:30
Und nur herein ins gelobte Land, hier fliessen Milch und Honig, aber nicht für das eigene Volk.

Dem wird aus Geldnot der letzte Cent aus der Tasche gezogen.

FREUNDSCHAFT Hr. Werner Faymann. obwohl ich sie nicht ausstehen kann!!!

Difficile est saturam non scribere

SALVE !
+7 #23 Michael Heise 2015-09-05 18:29
Lieber Peter B.. Mag so stimmen. Anscheinend können wir nicht anders. Entweder wir schicken Millionen ins Gas (ein Wiener Amon Göth hat auch fleißig mit verheizt), oder wir schaffen uns jubelnd selber ab. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung für diese Tatsache. Außer, dass wir absolute Perfektionisten sind (auch im Selbstabschaffen) + dieses auch von unseren Nachbarn verlangen. Wird aber niemals funktionieren + daher kann u.a. der Euro auch nicht mehr lange funktionieren.

Wir haben 1000fach bessere Kandidaten als den Hosenanzug & Co. Dass solche Leute erst gar nicht in der Politik landen, dafür sorgen schon gewisse Institutionen. Aber mal ehrlich: Welcher halbwegs gescheite Mensch ist so bescheuert, sich heute noch für dieses jämmerliche politische Tagesgeschäft herzugeben? Fasst nur noch Idioten. Der Rest wird von Berufsidioten weg gemobbt. Haben wir gerade, wo sog. "Abweichler" im Bundestag eiskalt gestellt werden. Zieht Euch warm an, denn die Österreicher sind genauso bescheuert wie die Unseren...!!!
+6 #22 Peter Brauneis 2015-09-05 17:33
AM DEUTSCHEN WESEN SOLL DIE WELT GENESEN.

Offenkundig simma schon wieder so weit dank dem wandelnden hosenanzug und einem wetterfahne-gauckler.
+8 #21 Walter Murschitsch 2015-09-05 14:00
Und ich habe diese Regierung nicht gewählt und in meinem Namen handelt sie schon gar nicht !


Und die Ungaren waren mir schon immer sympathisch, jetzt mag ich Sie umso mehr !

Éljen Orbán Viktor !

Cogito, ergo sum
+11 #20 Gerhard M. 2015-09-05 13:21
Deutschland trägt hier eindeutig die Hauptschuld. Zwei völlig verblödete EX DDR Idioten machen hier einen auf Muttern Theresa und glauben die ganze Welt retten zu müssen. Man sollte sich lieber Gedanken machen wir man die Einheimischen rettet. Eine ignorante idiotische linke Minderheit setzt sich über den Willen der Bevölkerungsmehrheit hinweg und flutet diese Land mit Menschen, die uns nur wegen unseres Geldes dulden. Wir sollte umgehend die Flüchtlinge zurücksenden und die Grenzen schließen. Die Mehrheit der Österreicher intinteressieren sich einen Dreck für die Flüchtlinge. Sie haben nur verlernt, das auszusprechen was sie tatsächlich denken. Aus Angst vor schlechter Nachrede lügen sie lieber. Nun ich lüge nicht. Mich interessiert das Schicksal der eigenen Leute. Was mit Asylanten passiert, wie es ihnen geht, was sie fühlen ist mir völlig egal und ich stehe dazu. Was andere über mich denken ist mit ebenfalls völlig wurscht.
+14 #19 Walter Murschitsch 2015-09-05 12:35
Stellt Orban einen Zaun auf-und schützt damit die Außengrenze,wie EU-Recht fordert,ist es falsch!
Läßt er die,die nach Deutschland wollen ziehen-falsch!
Was soll er tun,jedem Handfesseln anlegen?
Wenn alle nach D.wollen, kommen sie auch früher oder später dahin.Wenn sie in der EU sind haben sie Reisefreiheit.
Also doch ein deutsches Problem?

Auch kann man Fr Merkel nicht von Schuld freisprechen,
wenn sie verkündet,keiner wird zurückgeschickt.


Alle, die seinerzeit JA zur EU gesagt haben, sollten ganz flott das Maul halten. IHR seid schuld dran, dass es heute bei uns so ausschaut!!! Jeder, der damals auch nur 5 Minuten nachgedacht hätte, hätte gesehen, dass die Leckerlis zum Beitritt Augenauswischerei waren. "Freier Grenzverkehr"? Ja, toll, weil der durchschnitts Ö auch 50x jährlich ins Ausland gondelt. "alles wird billiger" ... ja klar - wenn ca. 18 Staaten schlechter als wir dastanden.

VIRIBUS UNITIS !
+18 #18 Michael Heise 2015-09-05 12:11
Neger- Fortsetzung zum Artikel:

Der Neger, der hier in Hamburg auf dem Radweg einer Oma den Weg versperrte + sie als "Alte Nutte" betitelte, ist fein raus!

Alles vor Gericht bestätigt. Oma musste nun nach der Berufungsverhandlung nur noch 100 Euro zahlen, weil sie Neger zum Neger gesagt hatte. Preisknaller...!
+15 #17 Tecumseh 2015-09-05 12:09
zitiere eingangskontrolle:

Oder sie benehmen sich doch so:

https://www.youtube.com/watch?v=7L3eSbpETf8
https://www.youtube.com/watch?v=fZZY8AWajUk
https://www.youtube.com/watch?v=fZZY8AWajUk
https://www.youtube.com/watch?t=40&v=5zahZNDdpZ4
https://www.youtube.com/watch?v=zRvzlHqeEa4


Das ist ja nicht zu glauben!!! Spätestens nachdem die 1. Wasserflasche durch die Luft geflogen ist, sollte man sofort die Verteilung einstellen, die Waggons versiegeln und zurückschicken!!!

Was sagen eigentlich unsere Gut- bzw. Grünmenschen zu einem solchen Verhalten?
Natürlich nichts, denn diese Invasoren sind ja alle traumatisiert und arm!!! Und dafür muß man natürlich Verständnis haben!!!

Gute Nacht Europa!!!
+15 #16 Loki 2015-09-05 11:38
Zu eingangskontrolle:

Danke für die Zusammenstellung.

Da kann man "schwer traumatisierte Menschen" bei ihrer Lieblingsbeschäftigung sehen: FORDERN !

Für mich sehen die eher locker und entspannt aus und eben FORDERND!

Aber keine Angst, liebe Flüchtlinge, von unseren Politikern kriegt ihr eh alles in den Popo geschoben!

Und uns werden sie dafür die Steuern erhöhen und die Pensionen kürzen!

An Jan:

SUPER Idee !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.