Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Unterm Dirndl wird gejodelt

Unterm Dirndl wird gejodelt

Oder auch nicht. Die Modeschöpferin Vivienne Westwood im großen „Krone“-Interview. 74 ist der süße Fratz jetzt alt und verrät der „Krone“, daß sie bei einem Dirndl auf Unterwäsche verzichten könne. Aber wenn ich mir überlege: das will ich eigentlich gar nicht wissen.

 

Es kann gar nicht genug Container geben

Der Asylkoordinator Konrad hat einen bestellt und will dort einziehen. Natürlich nur fallweise, nämlich wenn ein Interview anstehen sollte und nur dann. Wo der Container stehen wird, ist noch nicht bekannt, wo er nicht stehen wird, schon: In Traiskirchen jedenfalls nicht.

 

Es kann gar nicht genug Koordinatoren geben

Zwei haben wir schon. Die zweite ist die Frau Stoisits. Ob sich die Flüchtlingskinder davon wirklich abschrecken lassen werden?

 

Noch einer

Der Außenminister Kurz nämlich. Er wird Schutzwestenkoordinator für Syrien. Es werden gerade aufblasbare Schutzwesten entwickelt. Die Luft reicht, wie man hört, bis Lesbos. Und dort wartet Frau Lunacek.

 

Rabiat-Esel

Ein rabiater Esel hat einen alten Mann attackiert und gebissen. Jetzt ist er kastriert worden (der Esel) und lebt jetzt im Tierheim. Der Aufhauser wollte ihn, wie es scheint, nicht. Er nimmt keine Kastrierten.

 

Scherben-Opfer

Der geschnittene Polizist ist hergestellt und wieder im Dienst. Die Frau Innenminister hat ihm die Hand gedrückt und ihn ausgezeichnet. Der Staatsanwalt, der die Täter ausgelassen hat, war nicht dabei. Ist wahrscheinlich besser gewesen.

 

Farbenspiel

Der Strache hat jetzt die Stenzel. Von Schwarz zu Blau. Dafür hat sich der Figl eine Grüne angelacht. Grün wird Schwarz. Ich kenn‘ mich nimmer aus.

 

Kommentare   

+12 #4 Adolf Zeliska 2015-09-06 09:42
Da unsere Regierung die Flüchtlingswelle
nicht in den Griff bekommt - hat sie die
Flinte ins Korn geworfen.
+14 #3 Resistance 2015-09-06 08:59
zitiere Walter Murschitsch:
Ich bin mir sicher das 90% der Österreicher das nicht sind. diese Leute sind keine Flüchtlinge mehr. wie können wir so resignieren?MfG


Weil gewisse Herrschaften damit sehr viel Geld verdienen. Da kann man sich schon mal ein nettes Häuschen an der Cote Azure leisten, wenn man die Willkommenskultur lebt.
Und unsere tolle Regierung springt da schön mit auf den Flüchtlingszug auf.

Wie der ungarische Regierungssprecher Kovacs gesagt hat: Die Österreicher sind komplett wahnsinnig. Lassen 10000 Illegale unkontrolliert einreisen und dann stehen am Westbahnhof die Vollidioten und jubeln auch noch.

Man ist gerade dabei, die Rechtstaatlichkeit über Bord zu werfen. Niemand der Verantwortlichen schert sich noch um Einreisebestimmungen oder Gesetze.
Man hat den Eindruck, dass diese Vorgangsweisen eine Eigendynamik entwickeln, die irgendwann zum Selbstläufer wird.

Diese Irren mit akutem Helferleinsyndrom, auch bekannt als Politiker und deren Günstlinge, sind sich in keinster Weise über die Auswirkungen und langfristigen Probleme im Klaren, die sie mit dieser verantwortungslosen Politik heraufbeschwören.

"Die Geister die ich rief, die werd ich nicht mehr los!" Zauberlehrlinge, das sind sie - mehr nicht!
+17 #2 Walter Murschitsch 2015-09-06 04:04
Zurück zum Thema Kriegsflüchtlinge !


Ich verstehe die Welt nicht mehr. diese Flüchtlinge hätten in Ungarn bleiben können, sie waren dort sicher und Ungarn hätte sie aufgenommen.

Wie kann man also deren Weg von Ungarn nach Deutschland als "Flucht" bezeichnen, Flucht wovor denn bitte?

Etwa vor den zu niedrigen Sozialleistungen in Ungarn ?

Die Medien berichten natürlich so als wären wir alle damit einverstanden.

Ich bin mir sicher das 90% der Österreicher das nicht sind. diese Leute sind keine Flüchtlinge mehr. wie können wir so resignieren?

MfG
+16 #1 Walter Murschitsch 2015-09-05 14:40
LAUTER UNNÖTIGE TODEL !

Und das ist auch ganz toll, oder eigentlich schon üblich ?

http://www.krone.at/Oesterreich/Kripo_ermittelt_Gruenen-Politiker_als_Hasch-Bauer-Schwerer_Verdacht-Story-470650

Vielleicht kann er nur so die dummen Ideen in der eigenen Partei verkraften :)


VIRIBUS UNITIS !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.