Aktuelles

Ich war kein Kriegsflüchtling!

In einer Zeitung, die sich erfrecht, so zu heißen wie unser Land, verkündet unsere neue mohammedanische Justizministerin, sie sei ein "Kriegsflüchtling" gewesen oder vielleicht sei sie es immer noch. Als ich Kind war, war überall Krieg und als er aus war, kamen die Russen, was auch nicht viel anders gewesen ist. Wohin also hätte ich flüchten können? Und Justizminister biin ich auch nicht geworden.

Neuester Beitrag

Die Billion der Frau Von der Leyen

 

Keiner kann sich unter einer Billion wirklich etwas vorstellen. Das ist ein Glück für die EU und das ist auch ein Glück für die Frau Von der Leyen. Billion klingt ja so wie eine Million und das ist etwas, das die EU aus dem Westentaschel zaubert. So mir nix, Dir nix. Dort eine Million, dort noch eine und schon ist einmal eine Milliarde fertig. Tausend Millionen sind das, meine Herrschaften. Tausend! Und noch einmal tausend Milliarden sind eine Billion. Das ist das, was die Unglücksfigur Von der Leyen von uns haben will.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 427 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Manchmal fällt mir wieder etwas ein. So zum Abschluß

Manchmal fällt mir wieder etwas ein. So zum Abschluß

Diesmal ein Spruch des berühmten Panzergenerals Patton, der ein recht origineller Kopf gewesen ist, ein hervorragender Heerführer, und ein Querdenker obendrein. Als die Deutschen besiegt waren, hat er gesagt, er hätte noch nie gegen eine bessere Truppe gekämpft. Er hat auch die Gefährlichkeit der Sowjets erkannt und geplant, mit den Deutschen vereint, die Gelegenheit zu benützen und die Bolschewiken zu besiegen.

Endlich wieder Urlaub!

Endlich wieder Urlaub!

 

Natürlich falsch. Ein Pensionist hat keinen Urlaub, der arbeitet ja nicht mehr und ich selber bin ja schon mehr als sechs Jahre in Pension. Das bisserl Unterrichten, was ich manchmal noch mache, zählt ja nicht. Ein pures Vergnügen.

Frohe Ostern!

Frohe Ostern!

 

Das gehört sich so – alles Gute zu den Feiertagen zu wünschen und das mache ich hiemit.

Also alles Gute meine lieben Freunde und Leser, ein fröhliches Osterfest!

Auf der JASPOWA, da ist was los

Auf der JASPOWA, da ist was los

 

Na ja. Irrsinnig viel war nicht los. Ich habe das schon prognostiziert und es ist auch eingetreten: Weniger Aussteller, weniger Besucher. Das schöne Wetter hatte daran natürlich auch einen gewissen Anteil, aber als Ausrede taugt es nicht wirklich etwas.