Aktuelles

Klimatrotteln unterwegs

Waren am Samstag eifrig unterwegs. Schönes Wetter, da demonstriert es sich leicht. Vom Klima keine Ahnung, vom Wetter auch nicht, das CO2 kein Begriff, der laute Ruf nach mehr Steuern und mehr Macht für die Regierungen erschallte. Kinder an die Macht, das wußte schon der Grönemeyer. Wir werden nicht nur von Trotteln regiert, bald werden wir auch von Kindern regiert - das wird ganz fürchterlich meine Freunde.

Wollt ihr ds totale Klima? rief die Klima-HJ und alle jubelten wie damals im Sportpalast. Sind noch ein paar Vernünftige auf der Welt? Bei der Wahl wird sichs zeigen.

Neuester Beitrag

Zeit für ein paar Scherzfragen

 

Das mußte ja kommen: Da sind zwei Russen (oder waren es vielleicht eher Tschetschenen?) aus Garsten geflüchtet. Kommt vor. Und jetzt hat man sie erwischt. Kommt auch vor und das ist ja gut so. Gratulation der Polizei! Gute Arbeit!

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 268 Gäste und 2 Mitglieder online

Gesellschaft

Endlich Richterin!

Endlich Richterin!

 

Es ist erreicht: Die Kindesmutter Sabrina Burda ist wieder in aller Munde. Udo sei Dank! Und sie ist auch endlich – endlich – wirklich Richterin. Als juristische Beamtin des seinerzeitigen UVS war sie ja noch keine, ist aber immer als solche aufgetreten und hat sich auch als solche gerne und stolz bezeichnen lassen. Hatte aber keine Konsequenzen.

Jetzt aber ist es geschafft. Sie ist beim Landesverwaltungsgericht und darf sich ganz offiziell „Richterin“ nennen. Was da die wirklichen Richter sagen, weiß ich, schreibe das aber nicht. Denn wenn mich eine Richterin klagt, weiß ich ja nicht, was herauskommt.

 

Und noch was von der kleinen Gloria

Die ist, wie wir schon lange wissen, die Tochter des Verewigten und kommt jetzt auch wieder in die Zeitung. Sogar in einem Buch soll sie vorkommen, gelesen habe ich es noch nicht, aber die „Krone“ wird das ja sicher präsentieren.

Bei der Trauerfeier des Künstlers war sie nicht eingeladen, erschien aber dennoch. So berichtet die „Krone“ vom 23.1. Kommt ja vor, daß uneheliche Kinder erscheinen, ohne daß man sie eingeladen hat.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 17. März 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml

Kommentare   

+15 #9 Gustav 2015-02-01 08:48
Frauen und Minderheiten werden in politisch korrekten System, wie dem unseren, immer bevorzugt. Ich würde mich als politisch korrekte Frau allerdings dagegen wehren, denn Frauen sind ja bekanntlich in der Mehrheit und eben keine Minderheit. Sie werden damit aber auf die selbe Stufe gestellt, also als quasi Minderheit behandelt und das würde meine Würde als Frau grundsätzlich, aber insbesondere als politisch Korrekte, deutlich herabsetzen.
+18 #8 JanCux 2015-01-31 22:02
zitiere Walter Murschitsch:


Warum liest man fast immer nur von Richterinnen und Staatsanwältinnen und nie von Richtern und Staatsanwälten?

Kann mir das bitte einer erklären?

MfG


Ganz einfach :
man muß sie ständig medial in die Öffentlichkeit zerren, weil sonnst die uns aufgezwungenen Quoten-Weiber keiner zur Kenntnis nehmen würde...

( Für die Bezeichnung Weiber bekomme ich jetzt bestimmt die "rotgrüne"
Karte. Der VS wird meinen Arbeitgeber über mein frevelhaftes Verhalten informieren, meine Bankkonten auf Schwarzgeld überprüft, Handy und Telefongespräche aufgezeichnet. Sogleich wird mir der "Bundes-Trojaner" auf den PC installiert und die Antifa ein Kopfgeld auf mich aussetzen :cry: )
+15 #7 Loki 2015-01-31 21:02
Völlig OT aber aktuell:
Lest Euch mal den Bericht über den Akademikerball vom Rotfunk online durch. Bitte Kotztüte bereithalten - aufgrund der rot totalitären Berichterstattung (die WIR durch GIS Gebühren finanzieren!)
Es waren 5000 Schläger, äh Demonstranten, am Werk und diese wurden aus der Tschechei und aus der BRD herangekarrt. Inklusive Vollbewaffnung wie Schlagstöcke oder Schlagringe.
Wie viel Geld unsere einschlägig bekannten Gruppierungen wohl für so einen mietbaren Schlägertrupp bezahlen?

Ach ja und dann noch zwei rechtspopulistische Unverschämtheiten:

1.) Plakat von der FPÖ zum Thema "Meinungsfreiheit", damit wurden die linksgläubigen Gutmenschen provoziert. Wurde aber eh von der Polizei entfernt.

2.) Strache bringt immer wieder NAZI Vergleich in Bezug auf die linken Schlägertrupps.
Der soll das endlich lassen!!! Dauernd die Wahrheit sagen - so ein Spielverderber!!!

Oui, je suis un cochon! Un bâtard grand, fort et méchant. Un Kampfsau bon!
+14 #6 Georg Zakrajsek 2015-01-31 20:13
Bei gleicher Qualifikation geht der Posten an die Frau.
+12 #5 Tecumseh 2015-01-31 20:03
Ja, es muß die Quote erfüllt werden! Qualifikation ist 2.rangig bis uninteressant!
Armes Österreich!!!
+13 #4 Walter Murschitsch 2015-01-31 20:02
zitiere Georg Zakrajsek:
Weil Frauen bevorzugt werden bei der Ernennung, ganz einfach.


Und die Qualifikation zählt nicht?

Mit freundlichen Grüssen aus Graz !
+12 #3 Georg Zakrajsek 2015-01-31 19:53
Weil Frauen bevorzugt werden bei der Ernennung, ganz einfach.
+14 #2 Walter Murschitsch 2015-01-31 16:48
@ Dr. Zakrajsek:

Jetzt aber ist es geschafft. Sie ist beim Landesverwaltungsgericht und darf sich ganz offiziell „Richterin“ nennen. Was da die wirklichen Richter sagen, weiß ich, schreibe das aber nicht. Denn wenn mich eine Richterin klagt, weiß ich ja nicht, was herauskommt.
---------------------------------------

Warum liest man fast immer nur von Richterinnen und Staatsanwältinnen und nie von Richtern und Staatsanwälten?


Kann mir das bitte einer erklären?


MfG
+19 #1 Tecumseh 2015-01-31 11:00
Bei uns in der Firma hat es einen Spruch gegeben. Und zwar:
"Grüße jeden ..., denn morgen kann er Dein Chef sein!"
Ein Schelm, wer böses dabei denkt!
MfG.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.