Aktuelles

Wieviele Mäderln . . .

müßte ein Afghane oder Tschetschene abstechen, damit er einen "Achter" ausfaßt? Schon einige, wenn man den Islambonus berücksichtigt.

Aber der Grasser hat acht Jahre bekommen. Der war aber auch nicht nur fesch sondern auch Minister beim Schüssel und bei der FPÖ war er schließlich auch. Beweise waren recht dünn, eher Vermutungen, macht aber nichts.

Die Richterin wird das schon ausführlich mit ihrem Mann besprochen haben. Im Ehebett, wo man das halt so bespricht, wenn man nicht befangen ist und das sogar amtlich bescheinigt bekommen hat.

Ich denke mir, wie es sein wird, wenn man den Bundesbasti einmal fragen wird, warum er die Corona-Tests um doppelt soviel eingekauft hat, wie sie zu kriegen gewesen wären. Aber keine Sorge - wird schon keiner fragen. Alles unter Kontrolle, meine Herrschaften!

Neuester Beitrag

Vom Fucken, Ficken und vom Pudern

 

Wir haben keine anderen Sorgen: Etwa seit dem Jahr 1000 (also schon recht lange) gibt es den Ort „Fucking“. Keiner hat sich je an diesen Namen gewagt – war ja auch kein Anlaß dazu gegeben. Denn „Fucking“ bedeutet ja nur im Englischen – besser im Amerikanischen was Anrüchiges, also etwas, das man macht, aber nicht auf eine Ortstafel schreibt. Bei uns ist das aber nicht „anrüchig“. Vor allem nicht in Oberösterreich, wo die Endsilbe –ing recht häufig vorkommt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Jagd

Wie geht es weiter beim Waffenpaß für Jäger?

Wie geht es weiter beim Waffenpaß für Jäger?

 

Derzeit nicht. Ich weiß allerdings, daß eine Petition im Parlament liegt, mit der die FPÖ fordert, daß endlich die leidige Problematik mit dem Jäger-Waffenpaß gelöst wird. Und zwar mit gesetzlichen Maßnahmen – alles andere geht nicht mehr. Unsere Mitglieder haben das schon unterschrieben, die Jäger aber nicht.

Warum das so ist, kann ich mir denken. Wenn etwas von der FPÖ kommt, dürfen die Jäger nicht unterschreiben, klar. Die Jäger wollen das anders erreichen, doch dabei müßten sie ja wissen, wie das mit dem sogenannten Runderlaß gelaufen ist. Der von der IWÖ initiierte Erlaß wurde von den Waffenbehörden auf Weisung des Ministeriums nicht exekutiert, den Jägern wurde der Waffenpaß verweigert und die Verwaltungsgerichte – politisch besetzt und verseucht – haben all das abgesegnet.

Also ohne Gesetzesänderung wird das nicht gehen. Und das ist genau das, was die FPÖ in der Petition fordert.

Wenn jetzt die Jäger glauben sollten, die könnten das ohne diese gesetzlichen Maßnahmen regeln und erreichen, werden sie sich irren. Sie werden vom Innenministerium wieder hineingelegt werden. Das Ministerium wird einen Erlaß präsentieren und diesen dann selber nicht befolgen – wie es ja bereits geschehen ist. Und die Politik wird wieder über die braven, dummen Jäger lachen

So wird es wahrscheinlich geschehen. Und da kann ich nur um eines bitten:

Unterschreibt die Petition!

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml

Kommentare   

+4 #13 Wilhelm Ehemayer 2015-10-23 19:17
Die Entmündigung freier und unbescholtener Bürger schreitet wie in einer Diktatur immer mehr voran. Auch als Nichtjäger habe ich diese Petition selbstverständlich unterschrieben! Vielleicht könnte es gelingen das auch das Team Stronach und die NEOS, die ja angeblich liberal sind, diese Petition auch unterstützen!Bürgerrechte und Bürgrfreiheiten machen eine Demokratie aus!
+3 #12 Georg Zakrajsek 2015-10-22 14:01
Weil sie es nicht dürfen!
+7 #11 Walter Murschitsch 2015-10-22 10:15
Bezirks u. Landesjägermeister !

Wieso können die Beziks und Landesjägermeister nicht alle Jäger anschreiben und bitten diese Petition zu unterschreiben?

Oder wollen sie das gar nicht?
So unter dem Motto: Ich hab ja einen WP !
+10 #10 Georg Zakrajsek 2015-10-21 22:43
Wenn diese Petition durchgehen sollte, können wir andere WP-Werber anhängen. Das ist ein Fuß in der Tür. Daher sollte man das jedenfalls unterstützen, ob man die Jäger mag oder nicht.
+10 #9 Tecumseh 2015-10-21 20:08
zitiere Jokl:
Was für ein komischer Typ gibt uns hier allen ein "Daumen runter" ???
Einer der Landesjägermeister? Pröll???
:D


Ich glaube eher,das ist wieder einer von der Linkstruppe! Die geben ja immer "Daumenrunter", egal um was es sich handelt! Ich vermute sogar ohne zu lesen um was es sich handelt, oder auch ohne überhaupt den Sinn des Inhaltes zu verstehen!
+14 #8 Gustav 2015-10-21 17:34
Den Jägern etwas Gutes tun zu wollen, scheint mir eine besonders undankbare Aufgabe zu sein. Habe erst mit zwei Jägern gesprochen. Einer tat so als wüßte er von der Petition, war aber offensichtlich nicht der Fall und der andere hat gleich gemeint, er habe noch nie davon gehört. Sind beide, nach eigener Aussage, keine IWÖ Mitglieder.

Ich weiß natürlich nicht, ob die Beiden nun unterschreiben, nun da sie es wissen. Wenn man allerdings erst gar nichts davon weiß, dann geht das auch schlecht. Und da sehe ich in erster Linie die Landesjägermeister in der Pflicht ihre Mitglieder zu informieren. Allerdings will man dem politischen Gegner keinen Sieg gönnen, sonst schafft die ÖVP bald nicht einmal mehr den Einzug in Parlament. Allerdings zum Schaden der eigenen Jäger und nicht zum Eigenen, denn die Landesjägermeister haben bestimmt einen Waffenpaß.

Eigentlich zum Schaden aller Waffenbesitzer und zum Schaden Österreichs.
+1 #7 Walter Murschitsch 2015-10-21 17:13
zitiere Gerald Lacher:
Lieber Walter Murschitsch, haben Sie schon unterschrieben? (Nicht für die Jäger, sondern aus Idealissmus).


NEIN !

Ideale verleiten dazu, deine Welt nicht so zu sehen, wie sie ist, sondern durch den Schleier deiner Ideale hindurch. Sie veranlassen auch dich selbst, nicht so zu sein, wie du wirklich bist, sondern so, wie es dir deine idealistischen Vorstellungen vorschreiben.

Alea iacta est.
+15 #6 Loki 2015-10-21 17:05
Was für ein komischer Typ gibt uns hier allen ein "Daumen runter" ???

Einer der Landesjägermeister? Pröll???
:D
+9 #5 Gerald Lacher 2015-10-21 16:34
Lieber Walter Murschitsch, haben Sie schon unterschrieben? (Nicht für die Jäger, sondern aus Idealissmus).
+15 #4 Walter Murschitsch 2015-10-21 15:02
zitiere Jokl:
Ich bin Schütze, kein Jäger. Ich hab natürlich unterschrieben.

Sind das DIE Jäger, die Radfahren und Reiten im Wald verbieten wollen, weil dies den Wald zerstört?

Sind das DIE Jäger, die auf der Schiessbahn alles treffen außer den 10er?

Ich möchte keinen Unfrieden stiften, daher hör ich jetzt auf.

Ach ja, einen hätt ich noch:
Sind das DIE Jäger, die ÖVP wählen?


Ja, genau die sind das !

Das sind auch die, die ich im Schützenverein bat die Petition für ein liberales Waffenrecht zu unterschreiben:

Antwort darauf: Jo wos bringt mir des als Jaga !

Und bis jetzt haben bei der Petition:

Rettung des Waffenpasses für Jäger:

Lediglich 3566 Personen unterschrieben !

Soviel zu VIRIBUS UNITIS !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.