Aktuelles

Her mit der künstlichen Intelligenz!

Denn die natürliche hat sich gerade verabschiedet. Was wird uns blühen? Die Türkisen sind weder gescheit noch gebildet und jetzt kommen die Grüninnen dazu. Eine wahre Trottelpartie. Ob da die künstliche Intelligenz noch was ausrichtet?

Neuester Beitrag

Muß ein Christkindl katholisch sein?

 

Aber doch nicht. Als das Jesukindlein im Stall auf Stroh gebettet war – und daran soll ja das heutige Christkindl erinnern – war vom Katholizismus noch nicht die Rede. Und da das Jesulein wahrscheinlich weder blondgelockt oder typisch skandinavisch ausgesehen haben wird, ist es natürlich wurscht, wie das kommende Nürnberger Christkindl ausschaut. Ob blond, ob braun, egal. Dunkel ist heute sehr modern und vielfältig natürlich auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Mohammedaner am Werk

Mohammedaner am Werk

 

Diesmal in Kalifornien. Eine Menge Tote, die Täter wieder einmal recht militärisch ausgerüstet. Und das in Kalifornien, wo ohnehin strenge Waffengesetze herrschen. Legal würde man die Tatwaffen dort nicht bekommen. Macht aber nichts. Denn das hat die Anhänger der Friedensreligion nicht gestört und sie haben vielen Menschen den muslimischen Frieden gebracht, wie der Prophet es befahl.

Natürlich hat der Dunkelbunte auf dem Präsidententhron gleich geschaltet und reflexartig wieder einmal schärfere Waffengesetze gefordert. Also sollen die in Kalifornien ohnehin schon verbotenen Waffen noch einmal verboten werden. Doppelt hält besser mag sich da so mancher denken.

Wir haben ja in Österreich und in der EU auch solche Geistesriesen. Leider sitzen sie nicht in einer Anstalt sondern auf der Regierungsbank. Kannst nichts machen. Oder vielleicht doch?

 

P.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie

https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+7 #11 Wolfgang Kröppl 2015-12-09 16:54
Und wieder zeigt es sich: wo getrauen sich Krimminelle aller Schattierungen solch Vorgehen? Dort wo es die geringste Dichte an Waffenbesitzern gibt. Wo es in der Hausfront Schießscharten mit daraus lugenden Doppelläufen gibt, herrscht Ordnung.
+19 #10 Resistance 2015-12-08 21:10
Die selben Ungereimtheiten gab es auch beim Sandy Hook Massaker, welches inkl. dem Beschuldigten 28 Leben gefordert hat.

Der angebl. Täter, Adam Lanza war Autist, trotzdem schleppte er 1 HA, 2 Pistolen, 100te Schuß Munition und Handgranaten.
Es gab KEINE Verletzten. Alle 27 Opfer wiesen mehrere Schußwunden auf, einer sogar 11.
Ob ein Autist dazu in der Lage ist? Praktischerweise tötete er sich im Anschluß selbst.

Der Abschlußbericht der Polizei enthielt keine Hinweise auf Schmauchspuren am Körper oder Kleidung von Lanza. Nach Abfeuern mehrerer 100 Schuß hätten hier Spuren gefunden werden müssen.

Kurz darauf erließ der Staat New York ein Verbot von HA - auf Betreiben eines gewissen Herrn Obama.

False Flag Attacken werden immer wahrscheinlicher. Ich traue diesen Politikern ALLES zu, wenn es darum geht ihre Ziele zu erreichen
+14 #9 Tecumseh 2015-12-08 19:40
zitiere Jokl:
https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/12/07/der-praktische-moslem/


Klingt erschreckend plausibel!
+15 #8 Loki 2015-12-08 19:32
https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/12/07/der-praktische-moslem/

Hab ich erst nach dem gelesen, was ich vorher geschrieben habe.

Aber es passt.
+15 #7 Loki 2015-12-08 19:19
Im IWÖ Forum wird das Thema auch behandelt. Dort hat einer die Aussage einer Zeugin gepostet und es gibt dazu auch ein Video zu sehen. Diese Zeugin hat "3 weiße Männer in Militärkleidung" als Täter gesehen.

Wir müßen aufpassen, daß wir alle miteinander nicht einem FAKE unserer Geheimdienste aufsitzen.
Vielleicht veranstalten die Amis eine "false flag" Aktion. Wie ja auch schon bei 9/11 gemunkelt wird und wie es auch in D beim NSU sein soll.

Darin sind die Amis echt gut. Denkt mal an Hollywood. Alles Schall und Rauch.
Täuschen können sie, die Amis!

Wie es im konkreten Fall wirklich war, weiß ich nicht. Diesem Pärchen hätt ich es auch zugetraut.

Schade, daß Trump nicht Präsident wird.
Der hat eine tolle Einstellung und er ist von keinem Finanzier abhängig, weil er sich selber finanziert.
Ein Riesenvorteil.
Der ist kein Strohmann, so wie Obama und Bush es sind/waren.
+29 #6 Tecumseh 2015-12-08 19:14
Gehört zwar nicht zum Thema, aber weils so lustig ist!

Gerade im ORF 2 Wien Heute gehört:
Jetzt kommt die Frauenquote bei den Straßennamen!!! Wetten? :lol:

Das Boot ist leck, das Wasser schwappt bereits über den Bootsrand und deren Sorge ist, in welchem Verhältnis die Straßennamen der Männer zu denen der Frauen ist!

I glaub, denen hom's olle ins Hirn g'sch...!!! :cry:
+26 #5 Richard Joseph Huber 2015-12-08 16:42
Endlich ist "Etwas" von der STA durchgesickert und durfte von den Medien ein APA-Bericht abgekupfert und veröffentlicht werden:
Bisher hatte es von Medien und Politik immer wieder das Postulat gegeben, dass man das Thema Terroristen strikt vom Thema Flüchtlinge strikt trennen muss und bekundet, dass es keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass sich Terroristen unter die Migranten mischen. Doch das ist jetzt anders, wie die Staatsanwaltschaft Salzburg bestätigte. APA. 3. Dezember 2015:
Zwei Syrer befinden sich in Salzburg wegen des Verdachtes der Beteiligung an der terroristischen Vereinigung Islamischer Staat (IS) in Untersuchungshaft. Die beiden Beschuldigten sind heuer als Flüchtlinge deklariert nach Salzburg gekommen.

erklärte der stellvertretende Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg, Robert Holzleitner, am Donnerstag.

Bereits seit einigen Wochen kursierten in Medien Gerüchte, wonach zwei IS-Verdächtige in Salzburg in U-Haft sitzen würden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Salzburg erstmals dazu eine Stellungnahme abgegeben.
Die zwei Beschuldigten seien in Salzburg anderen Flüchtlingen und auch Freiwilligen Helfern aufgrund ihrer Schilderungen über ihre Beteiligung an kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien im Dienste des IS aufgefallen, erklärte der Staatsanwalt. ( Männer im Alter „um die 20 Jahre“. Sie hätten sich als Flüchtlinge ausgegeben und seien in Salzburg als Flüchtlinge untergebracht worden.)
+31 #4 Poscheraser 2015-12-08 16:13
Adolf Zeliska:
Der Zaunbau hat begonnen.... dürfte aber nur eine Art Trichter werden, durch den die Invasoren ...ähm "Flüchtlinge" zur richtigen Stelle geleitet werden.
Dort bekommen Sie dann gleich die Weiterfahrt nach Restösterreich oder Deutschland..... Kontrolliert? die Invasoren???? das glaubst du doch nicht wirklich..... Kontrollen hat doch unsere ELITE (wo in USA? oder Brüssel? oder in Berlin?) VERBOTEN!

Ein echter Schutzzaun wird das mit SICHERHEIT NICHT !!!
+24 #3 Adolf Zeliska 2015-12-08 15:44
Begonnen hat er der Countown
jetzt der Bau : Maschendrahtzaun.
Wird dann endlich kontrolliert,
oder erneut falsch investiert ?
Setzt das Gesetz wieder in Kraft
das Ordnung an der Grenze schafft,
damit Zuwanderer ihre illegalen Waffen
nicht unkontrolliert zu uns herschaffen.
+27 #2 Gerhard M. 2015-12-08 14:51
Donald Trump fordert die Ausweisung aller Muslime aus Amerika. Ich fordere die Ausweisung aller Muslime aus Europa. Bei so vielen Geisteskranken kann man nicht sagen wer ausrüsten und wer nicht,daher gleich weg mit allen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.