Aktuelles

Hat uns der Islam den Krieg erklärt?

Noch vor ein paar Jahren hätte ich diese Frage bejaht. Jetzt nicht mehr. Denn ich bin ja wegen dieser Erklärung seinerzeit verurteilt worden.

Also halten wir fest: Der Islam hat uns nicht den Krieg erklärt. Allahu akbar heißt: "Wir lieben Allah, den Barmherzigen!" und wenn man dabei einige Köpfe abschneiden muß, ist das Folklore und außerdem sind das bedauerliche Einzelfälle. Nicht der Rede wert. Kommt halt vor, wenn man intensiv betet und den Koran auswendig gelernt hat.

Tolerant wie wir erzogen sind, muß man das aushalten und nicht jemanden die Schuld geben, der gar nichts dafür kann. Die paar alten Weiber, denen man den Kopf abgeschnitten hat - wer weiß, vielleicht hätte sie ohnehin bald Corona dahingerafft. Also war um die eh nicht schade.

Neuester Beitrag

Wild ist der Westen – Amerika unter Waffen

 

3 Sat beschert uns am 21. Oktober diesen Bericht aus dem wilden, wilden Westen, wo jeder eine Waffe hat und sie ganz legal kaufen darf. Daher sind alle bewaffnet. Das aber wollen wir hier nicht in unserem friedlichen Europa, wo in wahnsinnigen Kriegen Millionen Soldaten hingemetzelt wurden, wo Millionen in Lagern verreckt sind – übrigens nicht nur in Auschwitz – sondern vor allem im Kommunismus und wo auch heute noch öffentlich Schädel abgeschnitten werden ohne daß sich wirklich wer darüber aufregt. Ist nämlich ohnehin nur der Islam, Leute, keine Aufregung. Das muß uns ja die Religionsfreiheit schon wert sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Die Angstspirale

Die Angstspirale

 

Ich habe natürlich keine Angst. Ich bin bewaffnet, das genügt. Aber die Leute haben Angst und das zu recht. Sie haben Angst vor der Politik, sie haben Angst vor den Horden, die in unser Land täglich einfallen und sie haben Angst vor dem Verlust unserer Freiheit.

Frau Chorherr hat ein Buch geschrieben. Sie ist die Frau des legendären „Presse“-Chefredakteurs Thomas Chorherr. Es beschäftigt sich mit diesen Ängsten und in den nächsten IWÖ-Nachrichten werde ich eine Buchbesprechung veröffentlichen.

Das Buch sollte man lesen. Auch wenn man keine Angst hat.

Kommentare   

+7 #7 Tecumseh 2015-06-24 07:46
zitiere Soslan Khan Aliatasi:
Ich nenne nur Coudenhove-Kalergi


Und den Hooton Plan! Und, und und...
+11 #6 Resistance 2015-06-24 07:00
zitiere Gerhard M.:
Sollten die Österreicher nicht endlich handeln und sich zur Wehr setzen, endet das Fiasko in einem Bürgerkrieg.

Das wir es ganz sicher, denn es wird ein Kampf um Ressourcen werden - Wohnraum, Jobs, Geld, Macht - all diese Dinge werden hart umkämpft sein, wenn ständig mehr Fremde über das Land herfallen und immer weniger zur Verfügung steht.
Es ist ein gefährliches Spiel, dass die Mächtigen spielen. Sie versuchen die Menschen in Abhängigkeiten zu manövrieren, versuchen Ängste zu schüren, um ihre Machtpositionen zu verankern. Das Hinterlistige daran ist aber, dass sie gleichzeitig mit Toleranzgefasel und Tränendrüsentaktik die Massen stillhalten.
Es ist das uralte "Divide et impera", welches schon in der römischen Politik Anwendung gefunden hat. Verfeinert hat es Niccolo Machiavelli in seinem Werk "Der Fürst".
+16 #5 Loki 2015-06-23 20:38
Noch einer der keine Angst hat, nämlich ich. Ich bin bewaffnet.

Leider lese ich heute in der "Kleinen Zeitung", daß die bosnische Bestie eine WBK gehabt hat! Ausgestellt 01/2014. Dann hat er sich legal ein halbautomatisches Gewehr gekauft. Und damit 05/2014 auf dem Grundstück herumgeschossen! Dann kam die Polizei und die Waffe und die WBK waren weg. Soweit, so schlecht.
Dann kommt aber der OBERHAMMER: Die verlogene Bestie hat sich ein neuerliches psychologisches Verlässlichkeitsgutachten erschwindelt und wollte seine WBK und die Waffe wieder zurück :angry:

Sind unsere Psychologen so blöd???

PS: Meine Tochter studiert auf MEIN Anraten hin Psychologie!!!

Wenn der nicht lügt, jetzt bei der Einvernahme, daß sich die Balken biegen, dann weiß ich auch nicht.

Für mich ist diese Bestie ein geborener und erzogener Psychopath, der einen Gewaltdurchbruch hatte - wahrscheinlich islamistisch überlagert -.
Seine Eltern sind wohl auch das größte psychopatische Gesindel, welches Bosnien zu bieten hatte. Die anständigen Bosnier werden froh sein, daß wir Österreicher diesen Abschaum durchfüttern und sie selber das Gesindel los sind.
In Bosnien würde unter Garantie schon deren Haus brennen! Eine wütende Menschenmasse hätte dafür gesorgt. Gottlob sind wir in Österreich von solchen Zuständen noch ein bisserl entfernt. Allerdings schrumpft der Abstand...
+13 #4 Elisabeth Dallinger 2015-06-23 18:52
Soslan Khan Aliatasi+++++ Danke für den Hinweis. Die Userkommentare sind ja ganz auf meiner Linie.
+14 #3 Soslan Khan Aliatasi 2015-06-23 18:01
zitiere Elisabeth Dallinger:
Ich hätte es nicht für möglich gehalten aber HC dürfte mit seinem Facebook- Kommentar recht behalten haben. jetzt habe ich Angst denn der Terror dürfte sich bei uns nun wirklich eingeschlichen haben. Samstag Graz, gestern Wien / Siebensterngasse und was sonst noch alles unter den Tisch gekehrt wird. Auch ich bin normalerweise ein friedlicher Mensch und ich werde sicher nicht kampflos aufgeben. Morgen bin ich um 7Uhr30 am Gemeindeamt, es wird nichts nützen aber ein Zeichen muss gesetzt werden. :angry:



Und dazu noch ein Verweis auf Juncker…
Noch Beispiele nötig um zu beweisen wozu die EUdSSR geschaffen wurde? Ich nenne nur Coudenhove-Kalergi

https://www.netzplanet.net/juncker-fordert-man-muss-die-tueren-fuer-fluechtlinge-oeffnen/
+25 #2 Elisabeth Dallinger 2015-06-23 17:33
Ich hätte es nicht für möglich gehalten aber HC dürfte mit seinem Facebook- Kommentar recht behalten haben. jetzt habe ich Angst denn der Terror dürfte sich bei uns nun wirklich eingeschlichen haben. Samstag Graz, gestern Wien / Siebensterngasse und was sonst noch alles unter den Tisch gekehrt wird. Auch ich bin normalerweise ein friedlicher Mensch und ich werde sicher nicht kampflos aufgeben. Morgen bin ich um 7Uhr30 am Gemeindeamt, es wird nichts nützen aber ein Zeichen muss gesetzt werden. :angry:
+27 #1 Gerhard M. 2015-06-23 15:19
Sollten die Österreicher nicht endlich handeln und sich zur Wehr setzen, endet das Fiasko in einem Bürgerkrieg. Von unseren hirnlosen Politikern ist keine Hilfe zu erwarten. Wie nach jedem Krieg werden dann Schuldige gesucht die auch schnell gefunden sind. Es sind jene, die uns das eingebrockt haben, nämlich Politiker. Sollte es so weit kommen und ich lebe noch, möchte ich gerne in der ersten Reihe stehen, wenn deren Hals immer länger wird. Zur Zeit habe ich keine Waffe. Ich werde die weitere Entwicklung beobachten und im Zweifelsfall werde ich handeln. Es wird dann heißen die oder wir. Ich bin ein friedlicher Mensch, aber ich werde nicht kampflos aufgeben. Ich werde mich zur Wehr setzen und ich mich verteidigen..Gewissensbisse habe ich sicherlich keine, das weiß ich jetzt schon.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.