Aktuelles

Zum Van der Bellen fällt mir nichts ein

Wirklich nicht. Dem Karl Kraus ist zum Hitler auch nichts eingefallen. Hat er zumindest geschrieben. Zitierfähig. Allerdings ist ihm schon viel zum Hitler eingefallen und er hat es auch geschrieben.

Aber zum Van der Bellen fällt mir wirklich nichts ein. Er hat sich verplaudert in charmanter Gesellschaft. Was kann einem da schon einfallen - bei dieser charmanten Gesellschaft? Mir nichts.

Neuester Beitrag

Das Unrechts-Panorama in der „Presse“

 

Die alt-ehrwürdige „Presse“ leistet sich wöchentlich ein „Rechts-Panorama“. Geleitet wird das Ganze von Benedikt Kommenda, der zwar ein Jurist ist, aber vom Waffenrecht nichts versteht.

Auch recht. Man kann nicht alles wissen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Eine Veranstaltung, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Eine Veranstaltung, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

 

Am 10. November feiert die Vereinigung für Medienkultur Geburtstag. Standesgemäß im Presseclub Concordia. Wer sich für Medien und ihre Kultur interessiert (die uns ja schon weitgehend abhandengekommen ist) sollte sich das ansehen.

Hier die Einladung:

 

Die Vereinigung für Medienkultur lädt ein zur Podiumsdiskussion 

 

10. November 2015 um 18:30 Uhr im Presseclub Concordia, 1010 Wien, Bankgasse 8

 

Medienkultur quo vadis?

 

Was ist Medienkultur? Gibt es sie hierzulande noch? Der Anlass: 20 Jahre Vereinigung für Medienkultur

 

Univ. Prof. Dr. Wolfgang R. Langenbucher: Institut für Publizistik Universität Wien / Ethikkommission: PR-Selbstkontrolle

 

Dr. Andreas Koller: Präsident des Presseclubs Concordia /Stellvertr. Chefredakteur der Salzburger Nachrichten

 

Mag. Ingrid Brodnig: Buchautorin zu Internet und „Postings“ („Der unsichtbare Mensch“), profil-Redakteurin

 

Mag. Alexander Warzilek: Geschäftsführer des Österr. Presserates

 

Moderation: Dr.MMag. Hans Högl, Medien-Soziologe, Vizepräsident der Vereinigung für Medienkultur

 

Sollte man also besuchen. Immerhin war ich lange Zeit Präsident dieser Vereinigung. Natürlich werde ich auch dort sein.

Kommentare   

+6 #5 Georg Zakrajsek 2015-11-10 09:33
Ich selber bin aus der Vereinigung schon ausgetreten. Ehrungen sind mir übrigens wurscht.
+8 #4 Wilhelm Ehemayer 2015-11-10 09:28
Die Medienkultur geht längst in vielen Medien Richtung Unkultur um zum Teil sehr wohl in Richtung Lügenpresse. Gerade manche sich liberal bezeichnenden Medien wie ein rosa Blatt verhindern im zunehmenden Maße die Veröffentlichung anderer Meinungen, Gratisblätter erfinden Geschichten und der ORF gebärdet sich immer offener als roter Staatsfunk. Meinungsfreiheit ist unteilbar und wesentlicher Bestandteil der Demokratie. Die Medien spielen sich aber als 4.Staatsgewalt auf und dieser gefährliche Unfug gehört abgestellt!
+7 #3 Loki 2015-11-10 09:02
Ist diese Vereinigung nach links abgedriftet oder befindet sie sich noch in der politischen Mitte?
Wird ein "Altpräsident" entsprechend geehrt?
+10 #2 Georg Zakrajsek 2015-11-09 16:41
Das weiß ich eh, gehe aber dennoch hin. Vielleicht kann ich ja was sagen dort.
+15 #1 killercat 2015-11-09 14:47
Langenbucher???
Na, dann viel Spaß bei der Geburtstagsfeier!

(PS.: Wünscht die ehemalige Vizepräsidentin dieser Vereinigung und Begründerin der Medien-Soziologie am Institut für Soziologie der Uni Wien.)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.