Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Was macht unsere Regierung?

 

Einfach: Nix. Für was anderes ist sie auch nicht bestellt. Und es ist auch gut, daß die Regierung nichts macht, dann was Gescheites würde wahrscheinlich nicht dabei herauskommen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 261 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Zu Gast im ZDF – Österreich rüstet auf!

Zu Gast im ZDF – Österreich rüstet auf!

 

Die dümmliche Kommentatorin des ZDF bringt es gleich am Beginn: Die Panik über die Invasion muslimischer Jungmänner sei ein gutes Geschäft für die Waffenlobby.

Klar, daß diese Trulla (ich bleibe hier bundesdeutsch) keine Ahnung von einer Waffenlobby hat. Wenn sie nämlich damit die IWÖ meinen sollte, ist sie schwer auf dem Holzweg ohne es zu begreifen. Denn die „Waffenlobby“ IWÖ macht keine Geschäfte, sie verkauft keine Waffen, sondern sie ist eine Menschenrechtsorganisation, eine Vertretung rechtschaffener Bürger, die sich nicht zu Unrecht Sorgen machen.

Das paßt dem ZDF freilich nicht in den linken Ideologiekram. Denn wie man dort meint, ist der Zustrom der Asylforderer ja keine Gefährdung sondern eine Bereicherung. Fragt sich nur, für wen.

Und wenn sich ein Waffenhändler über solche Umsätze freut, ist das in den Augen des ZDF gar nicht gut. Daß der natürlich mit seinen Steuern die hemmungslos wachsende Asylindustrie unterstützen und finanzieren muß, daran denkt weder die charmante Sprechpuppe noch der Herr Redakteur Merseburger, der diese Sendung zusammengestümpert hat.

Auf den Kern des Problems ist man nicht eingegangen, das verwundert nicht. Da hat man lieber einen recht fragwürdigen Verein vorgestellt, der verschiedene Postings auf jenen Wahrheitsgehalt untersucht, den das ZDF nicht wahrhaben möchte.

Eine Spitzenleistung deutscher Trotteljournalistik war das Interview mit dem Herrn Hausjell, ein Medienhistoriker – was immer er darunter verstehen mag – der die gewünschten inhaltsleeren Gemeinplätze absondern durfte.

Alles in allem ein ideologisches Gebräu aus Schlagworten, Vorurteilen und unbelegten Verdächtigungen. Deutsches Desinformationsfernsehen wie gewohnt.

Der link zur Sendung: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2600102/auslandsjournal-vom-11-November-2015

 

P.S.: Das ZDF qualifiziert mich als „rechtsaußen“. Wenn das ein derart „linksversiffter“ Sender (@akif.pirincci) verkündet, ist in der Mitte für mich noch sehr viel Platz. Die Querschüsse haben sie aber nicht erwähnt. So weit reichte der antifaschistische Mut der Herrschaften doch nicht. Ist aber auch verständlich. Denn diese Beiträge sollen die braven Deutschen doch eher nicht lesen.

 

PP.S.: Beim Beginn des Drehs habe ich gefragt, ob das ZDF für die Patronen, den Kaffee und die Standmiete ein Budget hätte. Hatte man nicht. Haben also wir bezahlt. Wir sind ja die reiche Waffenlobby. Daher konnte ich mir den wienerischen Ausdruck „notige Beidln“ nicht verkneifen. Wer es nicht versteht, soll den Professor Girtler fragen. Dem ZDF-Team habe ich das natürlich übersetzt.

 

PPP.S: der Link zur Sendung „Talk im Hangar“:
http://www.servustv.com/at/Medien/Talk-im-Hangar-7110

PPPP.S: Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml

Kommentare   

+7 #22 Walter Murschitsch 2015-11-14 15:08
Unsere Politiker wie Faymann sagen wie Merkel : Kommet o kommet doch all!

Wir schaffen das !

Also, der Zaun muß her und der Faymann muß weg !

GOTT SCHÜTZE ÖSTERREICH ! !
+3 #21 Walter Murschitsch 2015-11-14 12:13
zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:
EIN BEDAUERLICHER EINZELFALL !


Fürwahr, fürwahr!!!

zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:
EIN BEDAUERLICHER EINZELFALL !


Fürwahr, fürwahr!!!


Ich werde es sicherheitshalber ändern !
+4 #20 Tecumseh 2015-11-14 12:05
zitiere Walter Murschitsch:
EIN BEDAUERLICHER EINZELFALL !


Fürwahr, fürwahr!!!
+8 #19 Walter Murschitsch 2015-11-14 11:58
EIN BEDAUERLICHER EINZELFALL !

Gezeichnet : Die Österreichische Bundesregierung !
+12 #18 Tecumseh 2015-11-14 11:36
Nachdem ich von den tragischen Anschlägen in Frankreich erfahren habe, war ich echt in Sorge!
Aber jetzt, nachdem ich die salbungsvollen Worte unseres Bundesheinzi und unseres Bundestaxlers hehört habe, bin ich wieder voll beruhigt! Wenn es dann bei uns losgeht und es erwischt uns können wir sicher sein, daß wir einen schönen Nachruf bekommen werden!

Und die Aktion Zaun! Na ja, wasch mich, aber mach mich nicht naß!
+15 #17 Michael Heise 2015-11-14 08:59
Unsere Meinung interessiert nicht. Die überzeugenden Meinungen tatsächlicher Sicherheitsexperten interessiert nicht. Interessant wäre höchstens eine Konstellation MERKEL / FAYMANN im Big- Brother Wohncontainer- oder eine lustige Wiederholung der Augsburger Puppenkiste im ZDF... !
+14 #16 eingangskontrolle 2015-11-14 08:34
zitiere Muster Maxmann:
Rein technisch und personell traue ich es diesem Verein zu, in Europa zur selben Sekunde hunderte Autobomben zu zünden, wann immer es ihnen paßt.


Gestern hat ein Deutscher gesagt, dass es in D 5000 extremistische, gewaltbereite Moslems gibt, Die werden "beobachtet". Für eine Überwachung rund um die Uhr braucht man 30 Beamte pro Moslem.

Meiner Meinung nach sollte man die Kräfte lieber dafür verwenden, das Gesindel schnellstmöglich in Einzelhaft zu bringen und zügig abzuschieben.
+11 #15 Michael Heise 2015-11-14 08:10
zitiere Muster Maxmann:
Aber wahrscheinlich müssen erst ein paar Hundert oder Tausend Menschen sterben, bis sich da etwas ändert. Wie immer in unserer schwachen, mut- und ratlosen Demokratie.

Das ist ja das Perfide an dieser Geschichte: Ein Gegner mit dieser Taktik ist kaum zu fassen! Die sog. "Öffentliche Meinung" wird aber mit kommenden Anschlägen + weitreichenden destabilisierenden Folgen dieser Krise endgültig umschlagen. Genau DASS fürchtet die planlos- naive Ministerialbürokratie! Deshalb macht man so weiter wie bisher: Nämlich GAR NICHTS...!
+12 #14 Tecumseh 2015-11-13 23:35
zitiere Muster Maxmann:
Und was ist unsere Antwort auf diesen gefährlichen, völlig unberechenbaren Zustand: de facto offene Grenzen. ...


...und refugees welcome-Chorgesänge!
+15 #13 Muster Maxmann 2015-11-13 23:14
Weil grad die Eilt-Meldungen über die Pariser Anschläge reinkommen....seit Jahrzehnten haben wir mit durchgeknallten religiösen Fanatikern aus dem Orient zu tun, viele blutige Anschläge gingen schon auf deren Konto. Nun gibt es mit dem IS anders als früher eine ziemlich mächtige Organisation dieser Fanatiker, deren militärisches Potential irgendwann immer mit der Unterstützung durch die USA seinen Ausgang nahm. Diesem IS geht es jetzt aber zunehmend an den Kragen, da sind Vergeltungsschläge durchaus zu erwarten. Rein technisch und personell traue ich es diesem Verein zu, in Europa zur selben Sekunde hunderte Autobomben zu zünden, wann immer es ihnen paßt. Und was ist unsere Antwort auf diesen gefährlichen, völlig unberechenbaren Zustand: de facto offene Grenzen. Genau das Gegenteil sollte Programm sein: militärisch hermetisch geschlossene EU-Außengrenzen plus - zur unterstützenden Kontrolle - bewachte Binnengrenzen. Aber wahrscheinlich müssen erst ein paar Hundert oder Tausend Menschen sterben, bis sich da etwas ändert. Wie immer in unserer schwachen, mut- und ratlosen Demokratie.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.