Aktuelles

Wissenschaftler können nicht irren

Und die kleine Greta schon gar nicht. Es schneit nämlich überhaupt nicht. Alles nur Einbildung. Wer was anderes sagt ist ein Klimaleugner und wird ausgegrenzt. Gletscher schmelzen, die Eisbären verhungern und das Eis an den Polen verschwindet. Laut der Frau Professor, die täglich in der Krone schreibt, ernten wir bald Bananen. Dauert noch, sber kommt ganz gewiß. Eine Frau Professor kannicht irren!

Neuester Beitrag

Schöne Aussichten

 

Ein bissel Grün mit einem bissel Schwarz und einem bissel Rot – das gibt türkis. Sie haben sich gefunden, die Grünen und die Türkisen, aber das war doch schon lange klar. Der Kurz glaubt, mit den Grünen besser fertig zu werden als mit den Blauen. Die fahren ja auch gar nicht nach Ibiza sondern bestenfalls nach Kuba oder nach Nordkorea. Und was sie dort treiben, gefällt allen, vor allem der „Krone“. Neuerdings.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Soll man Interviews geben?

Soll man Interviews geben?

 

Nach den Erfahrungen mit dem ORF und anderen, insbesondere dem ZDF sagen viele: „Nein!“. „Gebt diesen Lügnern und Betrügern kein Interview mehr. Sie drehen Euch ja nur das Wort im Munde um, bringen blöde und falsche Kommentare, verleumden, fälschen und manipulieren!“.

Alles richtig. Das tun die Medien, ganz gleich welche. Immer und immer wieder. Wer das nicht erkennt, ist ein Träumer. Interviews sind also gefährlich, können in das Gegenteil verkehrt werden und die Leute, die sich vor die Kameras oder vor das Mikrophon stellen, werden oft und oft desavouiert, verhöhnt und nachträglich beschimpft.

Klarerweise steht es jedem frei, sich solchen gefährlichen Situationen zu verweigern, Auftritte abzulehnen. Manchmal – vor allem dann, wenn man sich der Sache nicht gewachsen fühlt – wäre es ohnehin besser zu schweigen. Und dann sollte man das auch tun.

Das hat aber seine Grenzen dort, wo man eine Gemeinschaft, einen Verein, eine bestimmte Gruppierung vertritt, also ein Funktionär ist.

Da wird das zur Pflicht. Dann muß man ganz einfach seine Stimme erheben, auch wenn es bequemer und sicherer wäre, sich zu verweigern – so nach dem Motto: wer nichts sagt, kann keinen Fehler machen. Da gibt es schließlich eine Verantwortung, für seine Leute einzutreten und seine Stimme zu erheben, das zu sagen, was man meint und was man für richtig empfindet.

Wer also seine Repräsentanten gewählt hat, kann das Recht einfordern, daß diese sich an die Front begeben und dort auch ihren Kopf hinhalten. Das ist das mindeste.

Kritisieren kann man nachher immer. Das müssen diese Funktionäre aushalten. Und sie halten es auch aus.

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml

Kommentare   

+3 #15 Poscheraser 2015-11-25 16:19
JOKL

Bürgerforum, nicht Bürgeranwalt...

http://tvthek.orf.at/program/Buergerforum/1343/Buergerforum-Fluechtlinge-kein-Ende-in-Sicht/11048016/Buergerforum-Fluechtlinge-kein-Ende-in-Sicht/11048017
+5 #14 Richard Joseph Huber 2015-11-25 16:09
es war auf ORF2 Bürgerforum mit Lukas Resetarits, ein sich windender Taxler, sein Vize. die wie immer präpotente Glawiduschnigg, ansonsten "grande fadessa"
+6 #13 Loki 2015-11-25 15:24
War im ORF, in der Glotze. Vielleicht in der ORF Nachlese ?

PS: Wie ich von den diversen Prozessen mit dem Albert versus Dr. Z. noch in Erinnerung habe, darf man die Grünen UNGESTRAFT mit den Kommunisten vergleichen.

Ein NAZI Vergleich ist zwar AUCH ungestraft möglich, aber erst nach einer Prozeßserie. Oder so????
+8 #12 Muster Maxmann 2015-11-25 14:32
zitiere Jokl:

Diese Frechheit und diese Hochmütigkeit haben wenigstens alle Österreicher LIVE mitbekommen!


Schade, ich habe es nicht "live" mitbekommen. Wie finde ich diese Passage?
+11 #11 Loki 2015-11-25 13:52
Schließe mich der Meinung meines Vorposters W.E. an!!!

Als "Chef" einer größeren Vereinigung muß man Öffentlichkeitsarbeit betreiben.

Ein NEGATIVBEISPIEL von gestern:

Madame Glawischnig hat am Thema vorbei geantwortet und alles abgestritten auf die konkrete und berechtigte Frage des Gastwirtes aus Spielfeld in der ORF Sendung Bürgeranwalt mit Hr. Resetarits.

Diese komische Politikerin hat nicht einmal den Anstand sich vom linken Prügelmob, der auf Einladung der Grünen gekommen ist, zu DISTANZIEREN !!!

Diese Frechheit und diese Hochmütigkeit haben wenigstens alle Österreicher LIVE mitbekommen!

Da fällt die Maske und hervor kommt eine STALINISTISCHE Grundanschauung der grünen Führungsjunta !!!
+10 #10 Wilhelm Ehemayer 2015-11-25 10:53
Jeder soll nach besten Wissen und Gewissen handeln. Steter Tropfen höhlt den Stein. Jene Lohnschreiber der durchaus als Lügenpresse zu bezeichnenden Medien dürften wie ihre Auftraggeber schon längst von Panik ergriffen sein. Zunehmends lassen sich die Bürger den Mund nicht mehr verbieten, die Propaganda der linken Gutsmenschen wird nicht mehr geglaubt. Selbst im ORF werden Bruchlinien sichtbar die man früher nicht für möglich hielt, ebenso bei den Regierenden. Bange machen zählt nicht sondern getrennt marschieren und vereint schlagen!
+14 #9 ich 2015-11-25 04:05
EU : You cannot stop terrorism by restricting legal gun ownership.

Eine weitere Petition gegen eine Verschärfung des Waffengesetzes der EU.

Läuft auf change.org

Zum Unterschreiben hierhin:

https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership?source_location=petitions_share_skip
+12 #8 Martin Q. 2015-11-24 18:04
zitiere Richard Joseph Huber:
... Sie setzten einen Artikel und das dazugehörige Foto strategisch in unmittelbarer Nähe zu einem Bild von einem Zirkusclown, der Teil einer anderen Geschichte war. Volltreffer! Das war sehr raffiniert gemacht. Die ultimative Botschaft war: „Diese Person ist ein lächerlicher Clown und genauso glaubwürdig“...


Hier stimme ich ihnen uneingeschränkt zu. Genau so arbeiten diese Gfraster.
Allerdings gibt es auch Layout-verantwortliche die es wirklich nicht besser wissen.
Beispiel gefällig ?

https://twitter.com/tagesspiegel/status/651663332584366080/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw

Hihi.. ob der seinen Job noch hat ?
(auch ein bisschen herunter scrollen.. da kommt noch ein zweiter Brüller)
+16 #7 Gerhard M. 2015-11-24 17:55
Die meisten Linken sind ein dreckiges Lügenpack.
+13 #6 Dieter 2015-11-24 17:16
zitiere Werner Zimmermann:

Die UNO-Seite (der Link auf die deutschsprachigen Dokumente funktioniert, zumindest bei mir, nicht)
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm


Hier der richtige Link :) LG
www.un.org/esa/population/publications/migration/pressger.htm

Um zu kommentieren, bitte anmelden.