Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Das war die Pressekonferenz

Das war die Pressekonferenz

 

Zuerst einmal: Sehr viele Zuseher, der gemietete Raum beim „Adam“ war viel zu klein. Das haben wir aber nicht erwartet und auch gar nicht erhofft. Manche, die draußen bleiben mußten, bitte ich um Entschuldigung. Es ist aber in der Vorweihnachtszeit schwer, einen großen Raum zu finden, es war auch nur wenig Zeit dafür, aber es sollte ja noch gleich nach der ersten Sitzung des EU-Parlaments sein.

Wir müssen dem EU-Abgeordneten Harald Vilimsky sehr dankbar sein, daß er bei aller Terminknappheit kommen konnte. Sein Statement war genau so, wie wir das erwartet haben und auch erwarten konnten: Knapp, klar und vernünftig. Entschieden gegen die Entwaffnungspläne der EU, die ja nur die rechtstreuen Bürger und Waffenbesitzer treffen würden.

Das Podium war sich einig: Gegen die Pläne der EU, gegen den fortgesetzten Entwaffnungswahnsinn, der auch schon längst unsere Koalitionspolitiker in den Krallen hat.

Natürlich wurde auch interviewt. Puls vier, der Kommunistensender unter der Herrschaft der Grünen, hat eine recht einseitige und unsachliche Reportage zusammengeschustert. Und ohne „Waffennarren“, den diesmal ich spielen durfte, geht es bei Puls4 überhaupt nicht http://www.puls4.com/video/puls-4-news/play/2935923

Der ORF wird wahrscheinlich am Sonntag bei der Sendung „Hohes Haus“ eine Zusammenfassung bringen und „Unzensuriert“ ein langes Interview, aber voraussichtlich erst Anfang nächster Woche.

Schau‘n Sie sich das an!

Weitere Informationen demnächst auf der Homepage der IWÖ.

 

P.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie

https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

#8 schraberger, wien 2015-12-14 15:49
Zitat:
EU ist gerade dabei, die strengen waffenrechtlichen Bestimmungen umzusetzen und die Opfer zu entwaffnen, damit die Mörder leichtes Spiel haben. Unterstützt werden sie dabei von unserer Innenministerin und den EU-Abgeordneten der Koalition und natürlich besonders von den Grünen.
Zitat:
Aber wir werden den Kampf führen. Wer wird auf unserer Seite stehen? Werden wir allein sein?

In Österreich fällt da niemand auf.


Aber die Deutschen werden plötzlich aktiv
+16 #7 Martin Q. 2015-12-10 19:41
zitiere Jokl:
Lustigerweise hab ich mir den Beitrag auf meinem Computer, der am Arbeitsplatz steht, angeschaut. Der hat aber keinen Lautsprecher. Also Stummfilm.


Meistens ist es eh besser wenn man den Ton abdreht.

1. weil man sich dann vielleicht ein bisschen weniger über den gesagten Schwachsinn aufregt
und
2. weil man genau genommen eh nix verpasst wenn man sich den Ton dazu denkt. Der Informationsgehalt bleibt der selbe.

Aber auf Puls4 zeigens auch mal die Wahrheit:
Wenn man nämlich auf der Fernbedienung aufs Teletextsymbol drückt dann erfährt man Datum und Uhrzeit!
+20 #6 Muster Maxmann 2015-12-10 19:12
Eine peinliche Sendung. Zunächst, aber das ist natürlich Geschmackssache, schauen die Puls4-Moderatorinnen alle aus wie ziemlich abgekämpfte Nutten, aber das war schon immer so und scheint die gewünschte Selbstdarstellung zu sein. Dann ist das ein rein polemischer Beitrag, der nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Intelligenz der Zuseher beleidigt. Klar, jedes größere Verbrechen unter Verwendung von Schußwaffen ist ein Amoklauf, das geht ja auch gar nicht anders, das muß so sein. Und der letzte terrorischte Anschlag in den USA, wohlvorbereitet und damit natürlich kein Amoklauf, war, wie man erstaunt hören muß, eine Schießerei. Aha. Also ich hätte zu einem Massenmord, bei der nur die Mörder schießen und sonst niemand, eher Hinrichtung gesagt, aber eine Schießerei braucht schon zumindest zwei auf einander schießende Parteien. Wenn ein Ganeff in einem Stiegenhaus eine 90jährige Frau niederschlägt, ist das ja auch keine Schlägerei.
Fazit: Das war keine Informationssendung über die Pressekonferenz, sondern eine ganz primitive Anti-FPÖ-Agitation. Nur, so primitiv hetzerisch, meine "Damen" und Herren, wird das keinen Erfolg haben, ganz im Gegenteil.
+16 #5 wolfgang stix 2015-12-10 18:41
jetzt weiß ich warum der prosiebensat1media + puls4 so ein scheiß ist (haim saban, noch fragen?) der beitrag über waffen und der über die ampelpärchen waren wieder höhepunkte der manipulation. mehr FPÖ bashing geht nicht. zum inhalt, es war absolut nicht nötig, dass herr z mit SO einem spielzeug herumfuchtelt. wasser auf die mühlen...
+22 #4 Loki 2015-12-10 17:19
Statistik fälschen leicht gemacht!

Lustigerweise hab ich mir den Beitrag auf meinem Computer, der am Arbeitsplatz steht, angeschaut. Der hat aber keinen Lautsprecher. Also Stummfilm.
Da kommen dann natürlich die visuellen Aspekte des Beitrages besser zur Geltung.

Tolle Propagandasendung, wirklich gut gemacht! Die Bilder und Verknüpfungen - z.B. mit Breivik - die bewußt falschen Zuschreibungen (Waffenlobby IWÖ) das Ganze erzeugt fantastisch negative Emotionen bei den österreichischen Durchschnitts puls 4 Gaffern.

Römisch 1 A !!!!

Ihr wisst schon wer seine Freude daran gehabt hätte?!!? :D
+21 #3 Walter Murschitsch 2015-12-10 17:01
TYPISCH PULS 4 !

Ich habe es gestern schon einmal geschrieben und jetzt wieder was die Leute vom Puls 4 Kommunisten-Sender auf gut Steirisch sind.........

Gilt übrigens auch für den grünen "Ruaß".. :)

MfG.
+21 #2 Christoph Weber 2015-12-10 16:01
Dazu eine absolut unseriöse Grafik zum Verbrechensrückgang. Dass man eine Achse bei Null beginnen lassen sollte, weiss man ja, also so man was sinnvolles gelernt hat.
+30 #1 Loki 2015-12-10 15:53
Es ist viel schlimmer.

Der Mainstream Klatsch Sender mit IQ unter 50, genannt puls 4, gehört einem internationalen Konsortium, mit Geschäftsleitung in Deutschland und Besitzer in USA. Ehemals gehörten die Privatsender zur Kirch Gruppe. Zur Jahrtausendwende wurde der ganze Müll an Haim Saban (USA) verkauft. Und der hat das Ganze nach ein paar Jahren weiter verkauft an seine Spezln.

D.h. die Redaktion von Puls 4 erhält ihre Befehle direkt von den Umvolkern/Globalisierern/Turbokapitalisten what ever... aus den US und A.

Viel schlimmer als der grüne "Ruaß"...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.