Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 68 Gäste und ein Mitglied online

Migrantisches

Ich löse die Flüchtlingskrise

Ich löse die Flüchtlingskrise

 

Es ist ganz einfach, kostet nichts, erspart uns Unsummen. Man muß sich nämlich nur fragen, warum diese Leute zu uns kommen. Flüchtlinge sind das nur in der Zeitung und im ORF, der Krieg ist ganz wo anders und die islamischen Mörder auch.

Diese Leute wollen auch nur in ganz bestimmte Länder: Österreich, Deutschland und Schweden. Und was gibt es dort? Geld ohne Arbeit, Wohnung, gut geheizt versteht sich, Essen, halal klarerweise, Kleidung, modern, elegant, Smartphones nebst Roaminggebühren. Alles auf Kosten der inländischen Steuerzahler, geliefert von völlig vertrottelten Politikern. Und wenn man was anstellt, macht das auch nichts. Bestraft wird nicht. „Asyl!“ gestammelt und alles ist paletti.

Und all das könnte man mit einem Federstrich lösen und zwar so:

Es gibt nichts, Herrschaften! Es gibt kein Geld – überhaupt nichts. Wenn ihr Essen wollt, müßt ihr Euch das verdienen. Dreck wegräumen zum Beispiel. Wenn ihr wohnen wollt, baut Euch eine Hütte. Wir zahlen nichts. Überhaupt nichts.

Damit wäre das „Flüchtlings“problem sofort gelöst. Denn das spricht sich herum. In Österreich gibt es nichts mehr umsonst. Lebet wohl, ihr Leute, die ihr vorhabt auf unsere Kosten zu leben und vor allem, wenn ihr vorhabt, nicht zu arbeiten und nicht einmal bereit seid, Euren eigenen Dreck wegzuputzen. Wir sind nicht Eure Diener. Ist das klar! Verschwindet, geht wo anders hin, am besten wieder nach Hause, dort wo ihr hergekommen seid.

Aus, Ende. Wir zahlen nichts mehr. Wir denken gar nicht daran. Und wenn es Politiker gibt, die das nicht mittragen wollen, werden wir diese verjagen, so schnell kann man gar nicht schauen.

Das wäre mein Rezept. Und ich glaube, daß die meisten Österreicher bereit wären, dieses Rezept zu unterschreiben.

 

P.S.: Noch was: In der Bibel ist viel von Arbeit die Rede. Ich habe den Koran nicht vollständig gelesen, aber dort, wo ich gelesen habe, ist das Wort „Arbeit“ nicht ein einziges Mal vorgekommen. Von „Beute“ war öfter die Rede. Daher gehört ihr Surensöhne nicht nach Österreich und überhaupt nicht nach Europa. Denn zum Arbeiten kommt keiner her. Das walte Allah!

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml

Kommentare   

+16 #22 Flashpoint 2015-12-02 13:59
Lieber Dr.Z.
die Flüchtlingskrise kann und wird von den Bürgern nicht gelöst!!
Eine Merkel und das "Kapital" ,vor allem das Kapital wollen , dass es so wie es ist bleibt bzw. noch aus unserer Sicht ,schlimmer wird.
Dann sagte der Osama/USA in Schloß Ellmau,dass die Weichen in der EU so gestellt werden,wie sie z.Z.sind!!!
Die EU soll eine Land werden wie Afrika,Arabien,Südamerika,damit die EU auf dem pol. und wirtschaftl.Weltmarktniveau abfällt und vor allem die USA nur noch die Russen und Chinesen als Konkurrenz in wirtl.und pol.auf dem Weltmarkt haben!
+17 #21 Loki 2015-12-02 13:54
Ich würde es wie Orban machen:
1.) Die, die da sind zurückschicken.
2.) Zaun rundherum, Grenze Sichern, Ruhe.
3.) Geholfen wird nur dem, der WIRKLICH verfolgt wird und sonst keine Möglichkeit hat. Da fallen schon mal alle Moslems raus, die können je nach Bekenntnis auch in den Iran oder nach Saudi Land.
4.) Die "Gewinnler" der Situation ordentlich steuerlich zur Kasse bitten. Namentlich alle beteiligten NGOs, allen voran die Caritas und amnesty international.

Den Beitrag von Daoud al bla bla versteh ich nicht. Kann der Typ überhaupt sinnerfassend lesen???
+16 #20 Muster Maxmann 2015-12-02 13:23
zitiere Daoud Al-Zubeidi:
Das Vokabular wurde doch schon einmal verwendet. Damals wurde es "Arbeit macht frei genannt" und hatte viele Gehirnamputierte Unterstützer die danach von nichts mehr wussten. Machte ich gerade eine Zeitreise?


Ja, aber um etliche Jahrhunderte daneben. Damals - wenn überhaupt, dann im 1. Reich - sagte man: "Sich regen bringt Segen!" und "Ohne Fleiß kein Preis!"
+12 #19 Gerhard M. 2015-12-02 12:08
Herr Daoud Al-Zubeidi verteidigt doch nur seine Artgenossen, das müsen wir schon verstehen. Die Arbeit haben solche leute eben nicht erfunden. Da gibt's eben welche die mit der Nazikeule um sich schlagen um was zu bewirken. Die Nazikeule wirkt bei der normalen Bevölkerung nicht mehr, sondern nur mehr bei degenerierten Linken.
+13 #18 Wilhelm Ehemayer 2015-12-02 11:42
Vollkommen richtig! Nur die abgehobenen und unfähigen Regierungsverantwortlichen verhalten sich realitätsverweigernd und trotzig wie Kleinkinder in der Sandkiste. Nicht einmal auf einen Landeshauptmann Niessl hören diese Herrschaften, dieser wird wahrscheinlich auch noch als rechtsextrem verunglimpft! Es reicht längst. In allen Ebenen gehört dem Willen des Volkes zum Durchbruch verholfen und Neuwahlen erzwungen. Grenzkontrollen, rigorose Abschiebung aller Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlinge sind das Gebot der Stunde. Hier geht es nicht um kindisches Parteien Hick Hack sondern um die Zukunft und den Bestand unseres Landes und die Lebensqualität der Bevölkerung.!
+20 #17 eingangskontrolle 2015-12-02 10:39
zitiere Daoud Al-Zubeidi:
Das Vokabular wurde doch schon einmal verwendet. Damals wurde es "Arbeit macht frei genannt" und hatte viele Gehirnamputierte Unterstützer die danach von nichts mehr wussten.


Zu arbeiten, seinen Müll selbst wegzuräumen und eine Toilette richtig zu benützen gehörte in Europa schon sehr lange vor dem 3. Reich zum zivilisatorischen Mindeststandard.

Dr. Zakrajseks Hinweis auf das Beutemachen ist für gewisse Leute unangenehm. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Hitler wieder für kurze Zeit auferstehen und als Pseudo-Argumentation herhalten muss.

zitiere Daoud Al-Zubeidi:
Machte ich gerade eine Zeitreise?


Ja, ins Jahr 2015.
+25 #16 Tecumseh 2015-12-02 09:14
Ich habe in dem Beitrag unseres Doktors nichts, aber schon rein gar nichts gelesen, daß auch nur annähernd an das Vokabular des 3. Reichs erinnern könnte!
Aber natürlich! Mit der Nazikeule ist man ja schnell bei der Hand!
-26 #15 Daoud Al-Zubeidi 2015-12-02 06:33
Das Vokabular wurde doch schon einmal verwendet. Damals wurde es "Arbeit macht frei genannt" und hatte viele Gehirnamputierte Unterstützer die danach von nichts mehr wussten. Machte ich gerade eine Zeitreise?
+21 #14 Walter Murschitsch 2015-12-01 23:20
Diese "Regierung" nimmt wirklich jedem Kabarettisten den Wind aus den Segeln, weil sie sich ständig selbst zu parodieren scheint !

Wäre ja unfreiwillig lustig, aber da es um nichts geringeres als die Zukunft unseres Landes und die Zukunft unserer Kinder geht, kann man darüber leider nicht mehr lachen!

Angesichts ihrer totalen Unfähigkeit sollten sie wenigstens den Anstand haben, sich aufzulösen und den Weg für Neuwahlen freizumachen!

Es reicht endgültig, wir brauchen Entscheidungsträger!

VIRIBUS UNITIS !
+22 #13 Tecumseh 2015-12-01 19:47
zitiere Adolf Zeliska:
Machen wir es doch wie die anderen 25 EU
Staaten die keine Zuwanderer aufnehmen : Das wäre eine gemeinsame
zusammenhaltende Union und das Problem
ist gelöst, denn jeder ist sich selbst
am nächsten.


Wäre natürlich zu begrüßen und natürlich auch die Vorschläge unseres Gen. Sek., aber das scheitert leider alles an unseren im voreilenden Gehorsam agierenden, knieweichen Politikern!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.