Aktuelles

Miliz im Einsatz

Was die Somalier nicht geschafft haben, soll jetzt die Miliz reparieren: Packerlschupfen für den Weltfrieden. Wir machen uns lächerlich, was heißt: die Frau Minister macht sich lächerlich, aber lächerlicher geht es ohnehin nicht mehr. Sie hätte beim Bauernbund bleiben sollen. Vielleicht hätte sie dort ein Bauer gefunden, der gerade eine Frau sucht. Mein Beiileid.

Neuester Beitrag

Der Stufenbau und die Vernunft

 

Was der angehende Jurist als erstes lernt – oder lernen sollte – ist der Stufenbau der österreichischen Rechtsordnung. Allerdings: die lernen heute wie es aussieht, nicht einmal mehr Latein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 102 Gäste und 2 Mitglieder online

Militär

Darf man in Mali rauchen?

Darf man in Mali rauchen?

 

Eine Frage an den Herrn Verteidigungsminister Klug, der auch immer seltsamer wird. Nachdem dieser Herr das Bundesheer weiter ruiniert, aushungert, die Ausrüstung verscheppert und nichts nachgeschafft hat und sein Ministerium (gemeint die Rechtsabteilung) nach dem Stil einer loose cannon herumfuhrwerken läßt, ist ihm etwas eingefallen – Rauchverbot für die Soldaten.

Auf nach Mali – aber wie?

Auf nach Mali – aber wie?

 

Das hat der Ministerrat beschlossen: Unser Militärkontingent wird aufgestockt, 20 Militärberater sollen entsendet werden. Dazu meint unser zuständiger Herr Minister: „Krisen müssen dort bekämpft werden, wo sie entstehen.“

Warum das Bundesheer zugrunde gerichtet wird und wer nichts dagegen tut

Warum das Bundesheer zugrunde gerichtet wird und wer nichts dagegen tut

 

Die Offiziersgesellschaft hatte zu einer Veranstaltung eingeladen. Otto Pendl von der SPÖ, neuer Obmann des Verteidigungsausschusses, hat referiert.

Der Tag der Wehrpflicht, ein Tag der Erinnerung

Der Tag der Wehrpflicht, ein Tag der Erinnerung

 

Am 20.1. hat wieder der Tag der Wehrpflicht stattgefunden. Ich habe auch dafür geworben und es sind viele Mitglieder der IWÖ und Leser der Querschüsse gekommen. Mehr als 400 Besucher waren da – soviel wie noch nie. Ein klares Bekenntnis zum Bundesheer und zur Wehrpflicht.

Tag der Wehrpflicht – eine Veranstaltung im Gedenken an die Volksbefragung

Tag der Wehrpflicht – eine Veranstaltung im Gedenken an die Volksbefragung

 

Das Volk wurde gefragt, hat geantwortet, aber unsere Politiker, die uns gefragt haben, wollen unsere Antwort wie es scheint nicht hören.