Aktuelles

Her mit der künstlichen Intelligenz!

Denn die natürliche hat sich gerade verabschiedet. Was wird uns blühen? Die Türkisen sind weder gescheit noch gebildet und jetzt kommen die Grüninnen dazu. Eine wahre Trottelpartie. Ob da die künstliche Intelligenz noch was ausrichtet?

Neuester Beitrag

Gibt es auch „gute“ Nazis?

 

Die Frage muß man anders stellen: Nicht: Gibt es auch gute Nazis? Sondern: Gab es auch „gute“ Nazis? Denn – wie man weiß, wurden 1945 die Nazis besiegt, auch verurteilt, hingerichtet und verboten. Es kann also heute keine  guten „Nazis“ mehr geben, weil es eben gar keine mehr gibt. Wer heute als „Nazi“ bezeichnet wird, ist Opfer einer Verleumdung durch Andersdenkende, meistens Kommunisten, die ja genau so Linke sind, wie die Nazis einst gewesen sind. Man zeigt mit seinem Stinkefinger auf die eigene Vergangenheit und die eigene Gegenwart und übersieht dabei, daß die anderen Finger auf den Betreffenden selber zeigen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Militär

Darf man in Mali rauchen?

Darf man in Mali rauchen?

 

Eine Frage an den Herrn Verteidigungsminister Klug, der auch immer seltsamer wird. Nachdem dieser Herr das Bundesheer weiter ruiniert, aushungert, die Ausrüstung verscheppert und nichts nachgeschafft hat und sein Ministerium (gemeint die Rechtsabteilung) nach dem Stil einer loose cannon herumfuhrwerken läßt, ist ihm etwas eingefallen – Rauchverbot für die Soldaten.

Auf nach Mali – aber wie?

Auf nach Mali – aber wie?

 

Das hat der Ministerrat beschlossen: Unser Militärkontingent wird aufgestockt, 20 Militärberater sollen entsendet werden. Dazu meint unser zuständiger Herr Minister: „Krisen müssen dort bekämpft werden, wo sie entstehen.“

Warum das Bundesheer zugrunde gerichtet wird und wer nichts dagegen tut

Warum das Bundesheer zugrunde gerichtet wird und wer nichts dagegen tut

 

Die Offiziersgesellschaft hatte zu einer Veranstaltung eingeladen. Otto Pendl von der SPÖ, neuer Obmann des Verteidigungsausschusses, hat referiert.

Der Tag der Wehrpflicht, ein Tag der Erinnerung

Der Tag der Wehrpflicht, ein Tag der Erinnerung

 

Am 20.1. hat wieder der Tag der Wehrpflicht stattgefunden. Ich habe auch dafür geworben und es sind viele Mitglieder der IWÖ und Leser der Querschüsse gekommen. Mehr als 400 Besucher waren da – soviel wie noch nie. Ein klares Bekenntnis zum Bundesheer und zur Wehrpflicht.

Tag der Wehrpflicht – eine Veranstaltung im Gedenken an die Volksbefragung

Tag der Wehrpflicht – eine Veranstaltung im Gedenken an die Volksbefragung

 

Das Volk wurde gefragt, hat geantwortet, aber unsere Politiker, die uns gefragt haben, wollen unsere Antwort wie es scheint nicht hören.