Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Und wo ist die FPÖ?

 

Nirgends. Ich sehe sie nicht. Sie existiert wie es scheint gar nicht mehr. In den Zeiten der Krise geht die Saat der Opposition auf. Wäre normal. Und wir haben eine Krise. Die schlimmste seit dem Ende des Krieges wird neuerdings immer gesagt. Und irgendwer glaubt das auch noch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Nichts wie Mißverständnisse

Nichts wie Mißverständnisse

 

Da hat ein mohammedanischer Prediger (übrigens ein Asylant aus dem Iran, der sexuellen Belästigung in vielen Fällen verdächtig, außerdem läuft eine Untersuchung wegen möglicher Beihilfe zum Mord an seiner eigenen Frau), also da hat dieser wertvolle Mensch, den man seit Jahren in Australien durchfüttert und trotz dieser Vorwürfe auf freiem Fuß belassen hat, eine Geiselnahme durchgeführt, zwei Menschen sind dabei gestorben, er selber auch, was noch das Erfreulichste an dieser Angelegenheit gewesen ist.

Allerdings war er ein „Einzeltäter“, das haben die Behörden sofort nach der Tat verkündet und damit die Menschen beruhigt. Es stand also keine Terrororganisation hinter ihm, wenn man den Islam, der wohl hinter ihm gestanden ist, nicht als solche ansieht. Jedenfalls hat der Täter immer die Fahne des Propheten samt dem Glaubensbekenntnis gezeigt und von den Geiseln hochhalten lassen.

Es scheint daher so zu sein, daß dieser Täter den Islam gründlich mißverstanden haben dürfte. Denn der Islam ist ja – wie wir alle wissen – eine Religion des Friedens und der Gewaltlosigkeit. Man hätte den bärtigen Herrn also rechtzeitig aufklären müssen, dann wäre das alles nicht passiert.

Und hier harrt eine wichtige Aufgabe für unsren beliebten jungen Herrn Außenminister, den Traum aller präsumtiven Schwiegermütter: Der will ja den Koran übersetzen lassen und aus der von ihm autorisierten Version wird sich der wahre Charakter des Islam ergeben. Mißverständnisse wären für alle Zukunft ausgeschlossen.

Also: wenn sich das nächste Mal so eine Mißverständnissituation abzeichnet, sollten wir unseren Herrn Kurz kurzerhand in ein Flugzeug setzen, ihn an den Ort der Missetat transportieren und dem unaufgeklärten Täter den Koran vorlesen lassen. Die Geschichte wäre dann natürlich sofort beendet, der Täter würde zerknirscht von seinem Vorhaben abstehen und sofort bei uns um Asyl ansuchen. Und wenn er genug Frauen und Kinder hat, zahlt sich die Geschichte wenigstens aus. Für ihn wenigstens.

 

Immer noch nicht streng genug

ist das australische Waffengesetz. Da hat man die Halbautomaten alle verboten, unsre Journalisten haben gejubelt und die Bilder von der großen Waffenvernichtungsaktion werden immer wieder gerne hergezeigt. Für einen begeisterten Waffengegner die perfekte Wichsvorlage.

Und dann passiert so etwas. Noch nicht genug verboten, wie es scheint. Oder sollte man vielleicht damit beginnen, etwas anderes zu verbieten? Mit einem Islamverbot könnte man wirklich nicht viel falsch machen.

 

Noch ein solches Mißverständnis

In Pakistan hat es das auch gegeben. Ein paar Einzeltäter haben dort auch den Koran gründlich mißverstanden und so hundertzwanzig oder mehr arme Schulkinder abgeknallt. Wieder hätte unser Herr Außenminister alle die Opfer retten können. Aber wie man hört, ist seine Koranübersetzung immer noch nicht fertig. Zeit wird’s.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 27. Jänner 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml

Kommentare   

+3 #8 Peter Brauneis 2015-01-05 16:01
Sosehr ich Herrn Dr. Zakrajseks Kommentare schätze, eine Bemerkung versteh ich nicht: "...unsren beliebten jungen Herrn Außenminister, den Traum aller präsumtiven Schwiegermütter".

In Herrn Dr. Unterbergers Blog las ich von einem Test heutiger Maturanten. Bloß 30% waren imstande, die nobelpreisverdächtige Frage "wieviel sind 10% von 130" ohne Smartphone-Sukkurs zu beantworten.

Bisherige Aussagen des Herrn Wastl indizieren seine Zugehörigkeit zu den restlichen 70% der Testpersonen.

Und von solcher Grundintelligenz sollen Schwiegermütter träumen? Na, ich weiß nicht.
.
+6 #7 Flashpoint 2015-01-05 11:27
Hallo Dr.Z.-Freunde:
Hier eine offz.Nachricht vom Stat.Landesamt:
Muslimischer Bevölkerungsentwicklung in DE bis 2045 :ca. 52 Millionen Musel
Da die meisten nicht arbeiten wollen/werden sondern leiten/führen,wird die DE-Regierung ca. mit 80% Musel durchsetzt sein!!!!
Was das heißt kann sich jeder selbst ausmalen.
+10 #6 Poscheraser 2015-01-05 08:32
zitiere Gerhard M.:
Kopfschuß, Problem erledigt. Zur Sicherheit noch einen ins Herz, denn die meisten Moslems kommen ohne Hirn auf die Welt.


Lieber Gerhard, da würde ich zuerst einmal wesentlich tiefer anhalten, das die meisten dieser "wertvollen Menschen" ihr Hirn zwischen den Beinen tragen... Erst dann zur Sicherheit ein Herz- oder Kopfschuss....

Wenn sich diese Praxis durchsetzen würde, dann wären die lieben Freunde eines falsch verstandenen Korans sehr vorsichtig mit solchen Aktionen... weil was sollten die dann mit den 72 Jungfrauen im Paradies anfangen.... (wobei nirgends geschreiben steht, dass es menschliche Jungfrauen sind...)
+20 #5 ich 2015-01-04 22:26
Wer will/wird dann den Koran übersetzen?
Martin Meister, Elvira Kugel oder doch eher Aische oder Achmed? Immerhin leben Aische und Achmed seit 25 Jahren in diesem Lande und können gut unsere Sprache. Aische allerdings nur leidlich und mit lesen und schreiben gibt es das nächste Problem. Also wird es so übersetzt, wie es genehm ist und - beim Barte des Propheten - immerhin ist ein wirklich gläubiger Islamist ( bitte beachten, ich schreibe nicht MOSLEM ) dazu verpflichtet, andersgläubige an zu lügen, solange er in der Unterzahl - also unterlegen - ist. Er darf das und er wird es, ganz sicher, auch machen.

Da wird also euer Aussenminister zum neuen Vorleser von "Grimm`s Märchen", aber ehrlich, haben diese "Aussenminister schon mal etwas anderes getan, ausser Märchenerzählungen?

Aber, das wissen wir seit Jahrhunderten:

Das Römische Reich wird nie untergehen.

Prost!
+25 #4 Gustav 2015-01-04 18:33
Wenn der Basti tatsächlich nur die eigene Übersetzung des Koran in Österreich zulässt, wäre er nicht mehr lange im Amt, sondern schnell Opfer eines "Einzeltäters". Personenschutz hin oder her. Das wird so nie kommen, traut er sich nie im Leben. Den Islam verbieten traut sich wohl nicht einmal die FPÖ, würde ich erst glauben, wenn es ein gehaltenes Wahlversprechen wäre.
+29 #3 Gerhard M. 2015-01-04 14:59
Wenn sich die Österreicher weiter so blöd verhalten, ist alles wofür wir so hart gearbeitet haben verloren. Ich frage mich oft was das für Menschen sind, die ihr eigenes Vaterland vor die Hunde gehen lassen. Bei Zuwanderern verstehe ich das, denn für die sind wir zahlungskräftige nützliche Idioten. Die eigenen Leute verachte ich für ihr dämliches Verhalten zutiefst.
+35 #2 Walter Murschitsch 2015-01-04 14:22
Und bei uns werden sie mit offenen Armen (von Roten, Grünen und neuerdings auch Schwarzen) empfangen.

Hier dürfen sie auch überall gepflegt den Dschihad predigen und gegen alle westlichen Werte hetzen, von denen ihre Anhänger jedoch einige gerne in Form von Sozialhilfen aller Art und sonstigen staatlichen Zuwendungen geniessen.

Hier dürfen sie Kirchen besetzen, bespucken, vollpieseln und zusch..., unterstützt von allen möglichen Kapuzenträgern, von autonomen Linksradikalen bis zu kirchlichen Würdenträgern.

Und das tumbe Volk schaut zu, regt sich kurz auf, spricht bei Interviews davon, sich nicht mehr richtig wohl zu fühlen und wählt trotzdem immer wieder dieselben Parteien, die unser Österreich so gekonnt in die Hölle fahren!

Gute Nacht!
+21 #1 Gerhard M. 2015-01-04 14:16
Kopfschuß, Problem erledigt. Zur Sicherheit noch einen ins Herz, denn die meisten Moslems kommen ohne Hirn auf die Welt.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.