Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Und wo ist die FPÖ?

 

Nirgends. Ich sehe sie nicht. Sie existiert wie es scheint gar nicht mehr. In den Zeiten der Krise geht die Saat der Opposition auf. Wäre normal. Und wir haben eine Krise. Die schlimmste seit dem Ende des Krieges wird neuerdings immer gesagt. Und irgendwer glaubt das auch noch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Die Bilanz des Schreckens – der Islam hat zugeschlagen

Die Bilanz des Schreckens – der Islam hat zugeschlagen

 

Die Mörder sind tot. Das ist erfreulich. Aber viele unschuldige Menschen sind gestorben. Das ist furchtbar. All das hätte nicht passieren müssen, hätten die Politiker und die Sicherheits“experten“ ihre Hausaufgaben gemacht und das getan, was erforderlich gewesen wäre. Die Mörder waren bekannt, sind aber dennoch frei und unbehelligt herumgelaufen. Diese Schuld nimmt den Verantwortlichen keiner weg.

 

„Allahu akbar!“

Das haben die Verbrecher gerufen, während sie die Leute erschossen haben. Und: „Mohammed ist gerächt!“ noch dazu. Der beste Beweis dafür, daß das Ganze mit dem Islam überhaupt nichts zu tun hat. Alles nur Mißverständnisse. Es gibt anscheinend Politiker und Journalisten, die das immer noch glauben. Und vielleicht glauben sie es auch noch dann, wenn man ihnen die Hälse durchschneidet.

P.S.: Allahu akbar heißt nicht: „Gott ist groß!“ – es heißt: „Allah ist größer!“ das sollte sich allmählich schon herumgesprochen haben. Und Allah ist was anderes als Gott. Ihr Gott und nicht unserer.

 

„Wie sicher sind wir vor dem Terror?“

Das fragt die „Krone“. Antwort: Seeeeeeeeeeeehr sicher. Das garantieren unsere Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, der Direktor des Verfassungsschutzes Peter Gridling und der Polizeipräsident Gerhard Pürstl.

Dieses Trio infernale ist der wahre Schrecken aller Terroristen. Da können wir ganz sicher sein.

 

Bewachungen

Angesichts der Ereignisse in Frankreich wurden auch bei uns Vorkehrungen getroffen. Redaktionen werden bewacht, zum Beispiel die vom „Standard“. Das ist aber eine Zeitung, die wahrscheinlich einen islamischen Terror am wenigsten zu fürchten hätte, angepaßt und korrekt wie die sind.

Die „Bewachung“ sieht so aus, daß ein blondes Polizeimäderl vor dem Eingang gemütlich herumspaziert. Bekanntlich haben die Mohammedaner keinen Humor, sonst würden sie sich vielleicht zu Tod lachen.

 

Hoppala!

Das ist der Moderatorin Nadja Bernhard passiert, als sie am 9.1. in der Zeit im Bild über die Terroristen berichtet hat. Sie hat nämlich gesagt: „die islamischen Terroristen“.

Oh weh, habe ich mir gedacht, das kann nicht lange gut gehen. Und es ist auch nicht sehr lange gut gegangen. Nach einigen Minuten kam die verlegene Korrektur: es hätte natürlich „islamistische Terroristen“ heißen müssen. Uff!

Ob das für die Frau Bernhard Konsequenzen haben wird, wird sich herausstellen. Ich hoffe, sie hat gute Verbindungen zur Presse.

 

Mummenschanz

Jeff Cooper hat einmal gesagt: „Wenn Du einen Maskierten mit einem Gewehr in der Hand siehst, erschieße ihn. Da machst Du keinen Fehler!“

Hätte man diese Lehre beherzigt, könnten die Opfer alle noch leben.

Keine Chance. Inzwischen vermummen sich ja auch schon die Polizisten. Da kennt man sich nicht mehr aus.

 

Mut und Feigheit

Es gibt Karikaturisten, die sich was trauen. Einige von ihnen sind für ihren Mut gestorben, viele aber leben noch und ich hoffe, sie leben noch lange.

Einen jämmerlichen Feigling gibt es aber. Er lebt in Österreich und ist ein ganz wunderbarer Zeichner, einer der besten, die wir haben. Aber er ist ein erbärmlich feiger Kerl. Gerhard Haderer verspottet Jesus und die christliche Religion. Soll sein, ist ja manchmal witzig.

Aber bei den Museln und beim Mohammed macht er sich ins Hemd. Die würde er nie karikieren. Dieser Wicht fürchtet anscheinend um sein Leben und um seine Gesundheit. Sein gutes Recht. Aber dafür hat er sich den falschen Beruf ausgesucht. Inschallah!

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 27. Jänner 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml

Kommentare   

+11 #18 Georg Zakrajsek 2015-01-11 17:12
War schon dort. Ein widerliches Geseire! Hat alles nichts mit dem Islam zu tun.
+18 #17 Walter Murschitsch 2015-01-11 14:35
"Gemeinsam gegen Terror": Gedenkstunde in Wien !

http://www.krone.at/Oesterreich/Gemeinsam_gegen_Terror_Gedenkstunde_in_Wien-Heute_ab_16_Uhr-Story-434288

Wieder einmal wird versucht Brände zu löschen die sie selber verursacht haben.

MFG
+15 #16 JanCux 2015-01-11 02:02
zitiere Gerhard M.:
Traurig, dass diese scheiß Islamisten Unschuldige getötet haben, anstatt unsere unfähigen Politiker aus dem Weg zu räumen.


Bedauerlicher weise trifft es immer die Falschen. Denn die "Falschen" wurden von den "Richtigen" vorsorglich verteidigungsunfähig gemacht und zu Kanonenfutter für die "Bösen" degradiert. Gleichzeitig haben die "Richtigen" mit entsprechenden Maßnahmen und Mitteln (die auch noch von den "Falschen" finanziert werden) dafür gesorgt sich selber jeden nur erdenklichen Schutz angedeihen zu lassen. Doch die "Falschen" wachen langsam auf und es formiert sich Wiederstand - langsam aber stetig.
Und die "Richtigen" fangen an zu weinen, zu jammern und zu greinen.

Und es wird der Tag kommen, da werden auch die "Richtigen" vor ihrem Herrn stehen...welcher das schlussendlich sein wird, laß ich jetzt mal offen.

VIRIBUS UNITIS ! PEGIDA RULES !
+18 #15 Soslan Khan Aliatasi 2015-01-10 21:15
zitiere Georg Zakrajsek:
Stell Dir vor, es ist Krieg und es geht keiner hin. Was machen wir aber, wenn er zu uns kommt? Und er ist ja bereits da!


Ja, was werden wir Patrioten wohl machen? Unseren Mann stehen natürlich! Das ist unsere gottverdammte Pflicht – aber auch unser autochthones Recht! Keinen Schritt zurück!

Patrioten voran!
VIRIBUS UNITIS!
+18 #14 Georg Zakrajsek 2015-01-10 20:04
Stell Dir vor, es ist Krieg und es geht keiner hin. Was machen wir aber, wenn er zu uns kommt? Und er ist ja bereits da!
+20 #13 Gerald Lacher 2015-01-10 18:16
War für mich sehr interessant, was der franz. Botschafter in der Ö1 Sondersendung gesagt hat. (ca. ab der achten Minute)

http://oe1.orf.at/programm/393908

(Link funktioniert leider nicht mehr lange).

Für mich jedenfalls heißt das was der Botschafter gesagt hat, dass sich Europa im Krieg befindet. Und unsere Volksverräter nehmen den Feind mit offenen Armen auf. Und wir Lemminge wachen scheinbar nicht auf..........
+16 #12 Poscheraser 2015-01-10 17:27
zitiere Oldie4711:
....... Und warum stellt man jetzt vor den Redaktionen hilflose Polizistinnen hin, die den Terror abwehren sollen? So ein Mädel macht sich ins Hemd, denn abwehren kann sie niemanden. Schon gar nicht muslimische Killerbanden. ...... Unserer armen, wacheschiebenden Polizistin wahrscheinlich auch nicht. Schade, dass sie den Frieden aller Religionen nicht vermitteln kann.


Polizisten - Polizeischüler... da passt wohl diese Meldung dazu:
http://www.krone.at/Oesterreich/Polizeischueler_schoss_sich_versehentlich_selbst_an-Nach_Schusstraining-Story-434146
+28 #11 Gustav 2015-01-10 15:30
Wir müssen die Politik der Ultratoleranz beenden und wieder auf ein vernünftiges und gescheites Niveau bringen. Alles Fremdartige sofort abzulehnen wäre dumm, aber noch viel dümmer ist es alles Fremdartige automatisch mit offenen Armen willkommen zu heißen. Und wir sollten uns darauf einigen kluge Wahlentscheidungen zu treffen und auf diese Weise dumme Menschen von politischen Ämtern auszuschließen.

Bis dahin schießen wir einfach zurück.
+17 #10 Michael Heise 2015-01-10 15:11
Zig1000´e Polizisten jagen mit schwerem Gerät 2 irre Killer? Wir sind alle „Charlie Hebdo“? Bleistifte sind stärker als Waffen? Sind jetzt alle total irre geworden? Ist das jetzt das Endstadium?

Tipp des Tages:

Ich habe mir gerade bei Amazon "Don Blech und der goldene Junker" von der Augsburger Puppenkiste bestellt. Erziehungsgerecht geeignet + ein Highlight der Unterhaltung (nicht nur für Kinder) aus der Zeit normaler Menschen. Ich bin mir sicher: Die Blechbüchsenarmee des Colonel Blech hätte mit diesen Scheissern binnen 20 Minuten kurzen Prozess gemacht (...).
+15 #9 Oldie4711 2015-01-10 13:51
@gerhard m.: Man könnte ihnen ja eine andere Mission zuteilen, als arme Journalisten zu töten. Aber, liebe Leute, reduziert Euch! Hass erzeugt Hass und Krieg erzeugt Krieg. Von den Medien werden diese Vorkommnisse benutzt, um das oder die Völker auf den "richtigen" Weg zu bringen, was das auch immer sein mag. Jedenfalls muss man das Gutmenschentum fördern! Sehe ich das richtig?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.