Politik

Es wird jetzt schön langsam ungemütlich

Es wird jetzt schön langsam ungemütlich

 

Wir bekommen ihren Haß und zwar ausreichend. Die Gegner der Islamisierung, also die PEGIDA, aber auch alle anderen Kritiker des Islam und die Kämpfer für die Meinungsfreiheit werden schon seit langem massiv bedroht.

Die Morde in Paris waren der Höhepunkt einer Entwicklung, die man lange schon beobachten konnte und die viele (auch ich) prophezeit hatten.

Der Widerstand, der jetzt sichtbar wird, ruft den Zorn und den Haß der linken Faschistenbande hervor und die artikuliert sich schon in Todesdrohungen und wüsten Beschimpfungen.

Vor ein paar Tagen habe ich ein solches Pamphlet bekommen. Autoren eine sogenannte „Morgenthaufraktion“, wer immer das sein mag.

Da wimmelt es von „Nazischweinen“, angekündigten Kettensägemassakern, Nazischädelspalten und weiteren ganz konkreten Morddrohungen.

Und besonders schön, Zitat (Originalschreibweise):

„Wir werden den Nazi Österreicher mit Glatze und Doktortitel . . . aktivierte Handgranaten in den Arsch stecken!“

Na fein! Vielleicht bin ich gemeint, vielleicht der Dr. Proebstl. Genau wird das nicht ausgeführt. Aber gleichviel. Ich fürchte mich natürlich nicht, diese Kreaturen können mir keine Angst machen.

Da ich aber weiß, daß hier der Verfassungsschutz mitliest, keimt in mir die Hoffnung, daß sich die Herrschaften dort auch einmal diese „Morgenthaufraktion“ ansehen. Es könnte aber auch sein, daß sie mit der Lektüre meiner Querschüsse so überfordert sind, daß sie nicht dazu kommen, sich mit tatsächlichen Terroristen zu beschäftigen.

 

P.S.: Gott sei Dank habe ich schon einen Waffenpaß. Ich glaube nämlich, daß ich trotz dieser doch sehr eindeutigen Drohungen derzeit keinen bekommen würde.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 17. März 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml