Aktuelles

Ziege lügt!

Das ist schon die Pointe eines Witzes, den ich sicher schon einmal erzählt habe. Ich erspare mir also die Wiederholung. Aber aktuell wird das Ganze durch die Aufregung über die schändlichen Tiertransporte in muslimische Länder, wo die Tiere mißhandelt und dann grausam geschächtet werden. Das ist widerlich und unwürdig einer Kulturnation, die wir sind, andere aber nicht. Daher sollte das aufhören. Wird es aber nicht, solange man nicht die wahren Gründe dafür aufdeckt.

Neuester Beitrag

Was macht die Finanzprokuratur?

 

Nix. Und keiner weiß wirklich, was die Finanzprokuratur machen soll und machen muß. Ich schon. Die Finanzprokuratur ist nämlich der Anwalt unserer Republik, unseres Staates. Wenn also unser Staat einen  Vertrag abzuschließen hätte, Ankauf von Abfangjägern zum Beispiel, muß die Finanzprokuratur die Verträge dazu machen und auch rechtlich prüfen. Kein anderer. Externe Berater sind verboten, wer solche etwa bestellt, macht sich strafbar. Also, wenn da etwa US-Anwälte mit einem Stundensatz von ein paar tausend Dollar tätig sein sollten, müßten alle Beteiligten angeklagt und eingesperrt werden. Ist aber nicht passiert.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 70 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Dienstlicher Ausflug

Dienstlicher Ausflug

 

Wie es unserem Bundesheer geht, wissen wir alle. Wer jemanden kennt, der beim Bundesheer ist, weiß es ganz besonders.

Manchen aber geht es nicht so schlecht. Je höher man in der Hierarchie hinaufkommt, desto besser geht es natürlich.

Und so ist unser Herr Verteidigungsminister nach Zürich geflogen, der Dienst-BMW hinterher, mit Chauffeur, versteht sich, nur damit die Herrschaften von Zürich aus einen schönen Ausflug nach Frankreich starten konnten. Minister samt Freund, wie man hört.

Es sei ihnen vergönnt. Aber bitte nicht um mein Geld und schon gar nicht um das Geld des Heeres, das aus dem letzten Loch pfeift.

Was der Herr Oberbefehlshaber dazu sagt, ist noch nicht heraußen. Wo der sich gerade aufhält ist nicht bekannt. Kreisky hätte es vielleicht gewußt.

Kommentare   

+3 #12 Walter Murschitsch 2015-04-24 15:14
zitiere Poscheraser:
[quote name="Walter Murschitsch"]Und auf mein erstes Minus bin ich besonders stolz !

VIRIBUS UNITIS !


Das kam von mir!

Beim Vergleich unserer Soldaten mit einem Politiker.... sorry aber da geht mir "des Gimpfte auf"!!


------------------------------------

Sie "Poscheraser" die habe ich mit meinem Kommentar auch nicht gemeint!

Mit "Herr" meinte ich damit den Verteidigungsminister und das G'SCHER das dadurch damit unser Bundesheer hat!
+6 #11 Tecumseh 2015-04-23 18:20
zitiere Tecumseh:
Was der Herr Oberbefehlshaber dazu sagt, ist noch nicht heraußen.


Verzeihung, ich habe da bei meinem vorherigen Kommentar den Oberbefehlshaber mit dem Minister verwechselt!
Tut mir echt leid! Aber das kommt davon, wenn man gleich in der ersten Emotion, geladen mit Zorn, in die Tasten haut!
Das ist leider eine Schwachstelle von mir!
Mea culpa!
+15 #10 Tecumseh 2015-04-23 17:00
Zitat:
"...mageren Ministergehalt..."
Übrigens, da fällt mir noch ein, war's nicht der gute alte Blecha, der einmal gesagt hatte, es bleibe ihm nicht so viel, er müsse eine Menge Alimente zahlen?
Und dazu fällt mir auch ein, wie ein Angestellter bei seinem Chef um eine Gehaltserhöhung angesucht hatte weil seine Frau ein Kind erwartete! Und der Chef darauf trocken sagte, er würde nicht wegen seiner Arbeit zu Hause, sondern für die Arbeit, die er im Geschäft verrichte bezahlt!
Sagen wir das doch auch unseren Angestellten!
Bei der nächsten Wahl!
+19 #9 Gustav 2015-04-23 16:57
Ist doch grundsätzlich schon ein Witz: Ein Sozialist ist für die Landesverteidigung zuständig und ein anderer ist Oberbefehlshaber. Ein Dritter Sozialist ist Bundeskanzler, wenn das kein Theater ist, dann weiß ich auch nicht.
+11 #8 Poscheraser 2015-04-23 16:38
Upps... den Oberbefehlshaber... den hab ich doch glatt vergessen.....
+16 #7 Tecumseh 2015-04-23 16:28
Zitat:
Was der Herr Oberbefehlshaber dazu sagt, ist noch nicht heraußen.
O ja! Ich hab's im FS gehört und gesehen!
Er sagte,daß es keine gute Optik bring, ist im jetzt bewußt geworden und er wird nächstes Mal darauf achten!!!

Ich hab' selten so viel gelacht!!!

Übrigens meinte er weiters, daß da alles rechtens war, denn Privatfahrten sind in einer Pauschale enthalten!
Na ja, bei diesem mageren Ministergehalt muß man das doch einsehen!
Sad's do net so neidig! :-)
+19 #6 Soslan Khan Aliatasi 2015-04-23 16:04
zitiere Poscheraser:


Übrigens.... ich möchte mal unsere PoPoitiker ((und FreundeINNEN) bei einem Hochwassereinsatz (wie Kamptal) nach drei Tagen durchgehender Hilfeleistung sehen....



Diese Chance tendiert überaus rasch gegen NULL. Das Einzige, was von denen im Ernstfall zu erwarten ist, wird eine idiotische Wortspende sein.
+19 #5 Poscheraser 2015-04-23 15:54
zitiere Walter Murschitsch:
Und auf mein erstes Minus bin ich besonders stolz !

VIRIBUS UNITIS !


Das kam von mir!

Beim Vergleich unserer Soldaten mit einem Politiker.... sorry aber da geht mir "des Gimpfte auf"!!

Ich denke beim "gscherr" grundsätzlich an all jene Offiziere, Unteroffiziere und Zivilbediensten die sich jeden Tag den Ar... aufreißen um den Betrieb noch einigermaßen aufrecht zu erhalten.

JA! und da sind auch einige Akademiker und Generalstäbler dabei!


Und die Wahren FEINDE des Heeres sitzen in den Parteien und Parteigremien.... Und nicht dürfen jene "Bedienste" (kommt das Wort etwa von dienen? - kann ich mir bei den "HerrschaftenINNEN" nicht vorstellen) die nur aufgrund einer Parteizugehörigkeit (inkl. brauner Ring um den Hals) was "geworden sind" und daher auch die Parteiinteressen vertreten!

Übrigens.... ich möchte mal unsere PoPoitiker ((und FreundeINNEN) bei einem Hochwassereinsatz (wie Kamptal) nach drei Tagen durchgehender Hilfeleistung sehen....
+22 #4 Pauli 2015-04-23 15:04
Wenn Arbeiter und Unternehmer wegen Steuerhinterziehung angeklagt werden können, sollte es auch möglich sein, unsere "Volksvertreter" wegen unverhältnismäßiger Verwendung von öffentlichen Geldern zur Verantwortung zu ziehen und Schadenersatz einzufordern.
+21 #3 Oldie4711 2015-04-23 14:32
So ungewöhnlich ist das in unseren seeligen Landen ja nicht. Vor zwei Jahren machten wir Urlaub in Kroatien. Ja, das Meer ist dort schön, die Luft ist lau, das Wasser sowieso super. Was erspähten meine entzündeten Augen? Einen PKW mit dem Postkennzeichen P 100. Wer war in diesem Fahrzeug wohl? Sicher kein Postler und sicher auch kein "kleines Licht". Also, Leutl'n, was regt's Euch auf? Im Kleinen fängt der Betrug an. Und wir Trotteln blechen das alles. Oder???

Um zu kommentieren, bitte anmelden.