Politik

Unsere Sozialisten auf den Spuren der internationalen und der nationalen Sozialisten

Unsere Sozialisten auf den Spuren der internationalen und der nationalen Sozialisten

 

Bei der Debatte um das Waffenrecht fällt immer die Maske. Die Sozialisten haben ihre vernünftigen, pragmatischen Politiker vom Schlage eines Helmer, Kreisky oder Löschnak längst verloren, sie sind Geschichte. Heute regieren die Jusos, die Ideologen, die Korruptionisten und die beamteten Sesselfurzer. Und so sieht dann ein Beitrag des Abgeordneten Weninger von der SPÖ auch aus.

Ich bringe das in den wesentlichen Aussagen:

Weninger: Kollegin Martina Schenk vom Team Stronach hat eingefordert, daß wir über die Petition Nr. 22 ausführlicher diskutieren. Ich mache das natürlich sehr gerne, so wie auch im Ausschuß.

Ein liberaleres Waffenrecht, so wie es das in den USA gibt, steigert bewiesenermaßen sicher nicht die Sicherheit der Bevölkerung. (Abg. Schenk: Nicht ein „liberaleres“, sondern ein liberales!) Ganz im Gegenteil, liebe Kollegin Schenk, der Revolver unterm Polster und die Schrotflinten an der Garderobe gefährden nur die Menschen (Abg. Schenk: ... sind illegale Waffen!), vor allem Kinder, Jugendliche und Ehepartnerinnen. (Beifall bei der SPÖ.)

Deshalb sagen wir: Wir sind gegen eine weitere Liberalisierung des Waffenrechts. Ich begrüße es auch dezidiert, daß die österreichischen Behörden die Ausstellung von Waffenpässen sehr restriktiv handhaben.

Abschließend: Mit Waffen und Gewalt wurden noch nie Konflikte gelöst. Darum sind wir gegen diese Petition. (Beifall bei der SPÖ)

Ein Schwachkopf von hohen Graden, dieser Herr Abgeordnete. Nicht einmal richtig zitieren geht. Und reden kann er auch nicht, wie man mit einem gewissen Entsetzen registrieren kann, wenn man sich das oben durchliest.

Und noch etwas, lieber Herr Abgeordneter: Wenn man gegen eine „weitere Liberalisierung des Waffenrechtes“ stimmt, dann sollte man erst die Frage beantworten, wann es denn seit 1986 eine solche Liberalisierung des Gesetzes gegeben hat. Antwort: Es gab keine, keine einzige, immer nur Verschärfungen. Kapiert?