Aktuelles

Ziege lügt!

Das ist schon die Pointe eines Witzes, den ich sicher schon einmal erzählt habe. Ich erspare mir also die Wiederholung. Aber aktuell wird das Ganze durch die Aufregung über die schändlichen Tiertransporte in muslimische Länder, wo die Tiere mißhandelt und dann grausam geschächtet werden. Das ist widerlich und unwürdig einer Kulturnation, die wir sind, andere aber nicht. Daher sollte das aufhören. Wird es aber nicht, solange man nicht die wahren Gründe dafür aufdeckt.

Neuester Beitrag

Was macht die Finanzprokuratur?

 

Nix. Und keiner weiß wirklich, was die Finanzprokuratur machen soll und machen muß. Ich schon. Die Finanzprokuratur ist nämlich der Anwalt unserer Republik, unseres Staates. Wenn also unser Staat einen  Vertrag abzuschließen hätte, Ankauf von Abfangjägern zum Beispiel, muß die Finanzprokuratur die Verträge dazu machen und auch rechtlich prüfen. Kein anderer. Externe Berater sind verboten, wer solche etwa bestellt, macht sich strafbar. Also, wenn da etwa US-Anwälte mit einem Stundensatz von ein paar tausend Dollar tätig sein sollten, müßten alle Beteiligten angeklagt und eingesperrt werden. Ist aber nicht passiert.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Der Stimmzettel als Denkzettel

Der Stimmzettel als Denkzettel

 

Das ist in Oberösterreich passiert. Es ging um die Bundespolitik und weniger um die oberösterreichische Politik. Pühringer und Entholzer haben das ausgebadet, was im Bund verbockt worden ist.

Natürlich ist dem Pühringer auch seine Koalition mit den Grünen auf den Kopf gefallen und das war recht so. Man darf sich als christliche, bürgerliche Partei eben nicht mit den kryptokommunistischen Flohbeuteln ins Bett legen. Die Flöhe bringt man nicht mehr los.

Die FPÖ hat davon profitiert und den Österreichern gezeigt, daß es auch anders geht, daß es Alternativen gibt und daß die bisherige Politik nicht mehr funktioniert und von den Wählern nicht mehr akzeptiert wird.

Wie es weitergehen wird in Oberösterreich ist noch nicht heraußen. Ohne FPÖ wahrscheinlich nicht. Eine Koalition der Verlierer würde die bisher Regierenden noch unglaubwürdiger machen.

 

Nebenfronten

In Oberösterreich ist es den Jägern und den Sportschützen immer besonders schlecht gegangen. Der Kampf gegen den Waffenpaß für die Jäger hat von diesem Land seinen Ausgang genommen. Die Behörden und auch der OÖ Landesjagdverband haben hier eine recht unrühmliche Rolle gespielt und die Landes-ÖVP hat für die Nöte der legalen Waffenbesitzer überhaupt kein Verständnis gezeigt. Ich persönlich hatte eine Vorsprache bei der Landes-ÖVP und bin dort auf völliges Unverständnis für diese Probleme gestoßen.

Es scheint, als hätte man sich bei der Wahl jetzt dafür revanchiert und sich dem Haimbuchner zugewendet, der sich immer als Jäger deklariert hat. Recht so. Die ÖVP hat es nicht anders verdient.

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml


Kommentare   

+1 #17 Tecumseh 2015-09-30 14:31
zitiere Markus Fischbacher:
Im 19. Bezirk sollen sich vor zwei Tagen "Flüchtlinge" zu einer Einkaufsgemeinschaft zusammengeschlossen haben und die Hoferfiliale geplündert und verwüstet haben.


Da wird es noch zu anderen Ausschreitungen und Übergriffen kommen! Das ist erst der Anfang!
Wir können uns auf einiges gefaßt machen!
+2 #16 aurum 2015-09-30 09:18
Etwas OT, aber für die Wienwahl nicht uninteressant: Im 19. Bezirk sollen sich vor zwei Tagen "Flüchtlinge" zu einer Einkaufsgemeinschaft zusammengeschlossen haben und die Hoferfiliale geplündert und verwüstet haben. Anschließend wollten sie den gegenüber liegenden Billa auch noch besuchen, der war aber schon geschlossen.
Vielleicht weiß ein Leser mehr über den angeblichen Zwischenfall, in den Medien habe ich bis jetzt nichts gefunden.
+13 #15 Gustav 2015-09-29 10:37
zitiere Resistance:
Selbst wenn die FPÖ gewinnt, wird das nicht aufhören.


Insbesondere nicht, wenn die FPÖ gewinnt. Dann geht es erst richtig los! Und auf Bitten der SPÖ, Grüne und Neos, wird die EU ihre "drei Weisen" schicken, um zu prüfen, ob die Nazis in Österreich wieder an der Macht sind. Schließlich geht es um Millionen an Fördergelder - jedes Jahr, an denen sich gewisse Herrschaften bisher bereichert haben. Wie immer geht es hauptsächlich ums Geld.
+19 #14 Adolf Zeliska 2015-09-29 07:59
Auf der Seite der Waffenbesitzer stehen
leider nur die erstarkte FPÖ und das
schwache Team Stronach - es ist ein
Kampf gegen Windmühlen.
+15 #13 JanCux 2015-09-29 07:57
zitiere Resistance:
@ Gustav:
[...] Da sind in gewissen Ministerien ganze Büroeinrichtungen "verschwunden", Netzwerkkabel herausgerissen und Steckdosen abmontiert worden.
Das ist das wahre Gesicht jener, die von Demokratie und Menschenrechten faseln. Kommunisten haben es schon immer sehr schlecht vertragen, wenn man ihnen nicht nach dem Mund redet. Da wird man dann auch mal ungemütlich...


...und dann das Volk, das Jahrelang nur belogen, betrogen und ausgepresst wurde.
Da wird es erst richtig Ungemütlich !

...die Geschichte schreibt Bände darüber.

:zensiert:
+13 #12 JanCux 2015-09-29 06:39
Ich Deutscher, ich darf das noch ( oder bekomme ich jetzt eine Fatwa?)

http://www.qpic.ws/images/wanteddeadoralive3jpg2jpgfayman.jpg

8)
+15 #11 Resistance 2015-09-29 06:35
@ Gustav:
Das Demokratieverständnis der Hetzer am Küniglberg hört genau da auf, wo sie ihre Pfründe gefährdet sehen.
Daher werden die sämtliche Schmutzkübel aus ihren Stalinistenkellern hervorholen, die sie finden können.
Das gleiche gilt für ATV und Puls4. Diesen Herrschaften ist nichts zu blöd und plump, um Stimmung gegen HCS zu machen.
Selbst wenn die FPÖ gewinnt, wird das nicht aufhören.
Auch den Roten im Rathaus ist alles zuzutrauen, man erinnere sich nur an die schwarzblaue Koalition. Da sind in gewissen Ministerien ganze Büroeinrichtungen "verschwunden", Netzwerkkabel herausgerissen und Steckdosen abmontiert worden.
Das ist das wahre Gesicht jener, die von Demokratie und Menschenrechten faseln. Kommunisten haben es schon immer sehr schlecht vertragen, wenn man ihnen nicht nach dem Mund redet. Da wird man dann auch mal ungemütlich...
+22 #10 Gustav 2015-09-28 19:40
Wir benötigen ganz dringend einen Bürgermeister Strache, sonst nimmt das kein gutes Ende in Wien.

Diesen historischen Wahlsieg der FPÖ in Wien wünschen sich schon sehr viele Mensch. Natürlich wurde heute auf ORF.AT gleich wieder die FPÖ mit der NSDAP indirekt verglichen und genau solchen dummen Menschen würde das beweisen, daß keiner auf ihre Blödheiten hört.
+20 #9 JanCux 2015-09-28 18:53
Als Piefke gratuliere ich der FPÖ und wünsche weiterhin Erfolge in ihren Kampf gegen das "Regime". Langsam aber stetig wächst auch in D der Wiederstand.
Ich selber habe heute etwas "gebastelt"

http://www.qpic.ws/?v=wanteddeadoralive3.jpg

Ich kann auch andere Fotos einfügen. Es gibt genügend Kandidaten...

VIRIBUS UNITIS!
+24 #8 Tecumseh 2015-09-28 17:18
Auch ich gratuliere der FPÖ zu ihrem Sieg!
Das Wahlergebnis ist schön, sehr schön! Aber jubeln dürfen wir noch nicht!
Doch hoffen dürfen wir! Und das tue ich aus vollem Herzen!

VIRIBUS UNITIS!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.