Aktuelles

Wenn unsere Kinder Verbrechen begehen

So schreibt die "Krone" und bringt einen Bericht über jugendliche Straftäter. Liebe "Krone": es sind nicht "unsere" Kinder. Es sind nicht "meine" Kinder. Unsere Kinder sind keine Straftäter im Sinne des Zeitungsberichtes. Wir wissen alle, wer diese Straftäter sind, wir wissen alle, wer die Täter sind, die man nicht bestrafen kann, weil sie einfach zu jung sind oder sagen, daß sie zu jung sind. Wir wissen das und was die "Krone" hier bringt, ist eine ungeheuerliche Unterstellung. Haltet endlich Euer Maul!

Neuester Beitrag

Wieder ist einer gestorben

 

Diesmal war es Gustav Peichl, jedem besser bekannt als „Ironimus“. Er hat die Zweite Republik mit seinen Karikaturen begleitet und er hat sie alle gezeichnet. Mit spitzer Feder, humorvoll, aber nie verletzend. Politiker – die vor allem – aber auch Künstler, Schauspieler, keinen hat er ausgelassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 271 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Der Bodensatz

Der Bodensatz

 

Für die Grünen hat es in Oberösterreich wieder gereicht. Die zehn Prozent haben sie gehalten, sogar etwas dazugewonnen. Das hat die Grünen und die Grüninnen dort in einen wahren Freudentaumel versetzt und sie haben sogar schon wieder mit einer Regierungsbeteiligung spekuliert. Als ob sie nicht in den vergangenen Jahren schon genug Schaden angerichtet hätten.

Wird wohl nichts werden. So dumm wird der Pühringer sicher kein zweites Mal sein.

Aber man darf sich wundern. Man darf sich wundern, wieso eine Partei, wie es die Grünen sind, immerhin auf die zehn Prozent kommen kann. In Wien werden es vielleicht noch mehr werden, weil ja in Wien doch eine Menge politischer Nackerpatzerln wählen geht und diese Leute bisher mit Subventionen genug gefüttert worden sind.

In jeder Bevölkerung gibt es einen Bodensatz von Kommunisten, nationalen und anderen Sozialisten, Totalitaristen, Schmarotzern und solchen, die es gerne wären. Leute also, die jedenfalls zur Wahl hingehen werden, weil sie sich eben finanzielle und andere Vorteile versprechen, die ihnen jene, die sie wählen, verschaffen sollen und auch verschaffen werden, wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen.

Das ist es also und deshalb werden wir diesen Bodensatz nicht los werden. Macht aber nichts. Solange diese Menschen nicht in Regierungsämter kommen und keine Verantwortung haben, die sie ja sofort mißbrauchen würden.

Etwas bange ist mir aber bei der Vorstellung, daß so jemand wie der Van der Bellen für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren könnte und dann vielleicht sogar gewinnt, weil sich kein gescheiter Gegenkandidat findet. Das sollte verhindert werden. Und wenn es um den Preis wäre, daß ich selber antrete.

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml

Kommentare   

#11 Muster Maxmann 2015-10-08 20:57
zitiere wolfgang stix:
max mustermann hat ja recht,[...]


Wie hat das der Schüssel im Hypo-U-Ausschuß formuliert? Für Sie noch immer Muster Maxmann :-)
+13 #10 wolfgang stix 2015-10-06 13:19
max mustermann hat ja recht, bitte realistisch bleiben!!!!!! viel wichtiger ist die wien-wahl. wer das gestern im tv gesehen hat und kein blauer war, wird am sonntag sicher FPÖ wählen. ich hab ehrlich noch nie so etwas peinliches und ungustiöses gesehen. wer grün oder rot wählt ist völlig vertrottelt, oder hat soviel zu verlieren, dass er muss. BITTE, geht alle wählen und wählt FPÖ. ich weiß nicht, wie die dann agieren, aber rot-grün gehört in den müll.
+11 #9 Gustav 2015-10-06 11:46
Auch ein guter, aber sogar noch komplett unbekannter Kandidat, könnte gewinnen. 3 Millionen oder Mehr müßte die Wahlkampfkasse aber schon haben. So unrealistisch ist die Finanzierung auch nicht unbedingt, denn wir haben genug Vermögende, die ebenfalls keinen grünen Bundespräsidenten in Österreich haben wollen. Man könnte es als Luxus verkaufen, den Luxus nicht von einem Grünen regiert zu werden.
+25 #8 Muster Maxmann 2015-10-05 19:13
zitiere Elisabeth Dallinger:
:-) und warum machen sie es nicht wirklich, Unterstützung würden sie genug bekommen.Endlich könnten wir den Anderen dann die :P zeigen.


Bitte, wir müssen realistisch bleiben. Gegen eine miese, aber bekannte und von der Mediendiktatur gepushte Figur wie diesen - nun hätte ich fast schon "Hund" geschrieben - Van der Bellen (wir wollen nicht vergessen, daß er dereinst Haider expressis verbis und coram publico zu seinem "Feind" erklärt hatte, ein in einer Demokratie beispielloser Vorgang) hätte eine noch so ehrwürdige Persönlichkeit nicht den Funken einer Chance. Nicht zuletzt, weil sie medial komplett ausgeblendet würde, einfach nicht vorhanden wäre. Wir wissen ja nun seit der EU-Beitritts-Manipulation und jetzt aktuell anhand der konzertanten Mediendarbietung in "Flüchtlings"-Angelegenheiten, wie eingespielt die Medienlandschaft ist.

Außerdem ist von seiten der FPÖ vom Antreten durchaus reputabler Personen auszugehen. Rechnungshofpräsident Moser ist ein gutes Angebot, Irmgard Griss, die nach 18 Jahren im OGH zweifellos auch einige juristische Kenntnis vorweisen kann und in ihrer Rolle als Leiterin der Hypo Alpe-Adria-Untersuchungskommission äußerst couragiert auftrat, ganz sicher auch.
Daher könnte man sich einiges Geld und viel Energie sparen bzw. das alles für andere wichtige Zwecke einsetzen.
+25 #7 Elisabeth Dallinger 2015-10-05 16:28
zitiere killercat:
Wer SO etwas

https://youtu.be/suAKLbItvDw

duldet und sogar noch unterstützt, verdient nicht einmal die Bezeichnung "Staatsbürger".
Was muss eigentlich NOCH passieren, bis verschlafene Länder samt ihren hirnlosen Politikern von der Landkarte verschwinden - oder aufwachen, was besser wäre?


Ich habe mir das Video der jungen Frau gerade angesehen. Dazu fällt mir nur der Satz von Bundeskanzler Schuschnig ein: Gott schütze Österreich.
+16 #6 Elisabeth Dallinger 2015-10-05 16:17
:-) und warum machen sie es nicht wirklich, Unterstützung würden sie genug bekommen.Endlich könnten wir den Anderen dann die :P zeigen.
+21 #5 Poscheraser 2015-10-05 16:05
Herr Dr. Z.: Also mit meine Stimme können Sie auch rechnen
+23 #4 Tecumseh 2015-10-05 15:13
Zitat:
"In jeder Bevölkerung gibt es einen Bodensatz..."
Das sind die "Nützlichen Idioten" (Zitat) und die sterben leider nie aus!
+23 #3 Walter Murschitsch 2015-10-05 14:36
Dr. Zakrajsek : Etwas bange ist mir aber bei der Vorstellung, daß so jemand wie der Van der Bellen für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren könnte und dann vielleicht sogar gewinnt, weil sich kein gescheiter Gegenkandidat findet. Das sollte verhindert werden. Und wenn es um den Preis wäre, daß ich selber antrete.
---------------------------------------
---------------------------------------

Mit GARANTIE würden Sie meine Stimme bekommen, wenn ein " Hundsdorfer und ein Van der Bellen grüner antreten würde "!

VIRIBUS UNITIS !
+28 #2 Gustav 2015-10-05 14:32
Die Grünen und die Roten gehen ganz sicher zur Wahl hin, für sie geht es diesmal um alles. Geht Wien an die FPÖ, dann ist es aus mit dem bequemen Leben auf Steuerzahlerkosten. Dann gibt es keine Subventionen für Genossen mehr. Es geht schlicht weg ums Geld, um unser Geld und ob in Zukunft weiter die Schmarotzer davon leben dürfen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.