Politik

Überraschung

Überraschung

 

Bis 18 Uhr herrschte in der SPÖ-Zentrale gedrückte Stimmung. Kopf an Kopf mit Strache – eine Bauchwehgeschichte. So zumindest die Umfragen.

Aber als die ersten Hochrechnungen kamen – großer Jubel. Häupl hat es wieder geschafft. Der Abstand zur FPÖ doch recht groß, die Verluste konnte man verschmerzen.

 

 

Die SPÖ-Organisation hatte wieder einmal gut funktioniert. Die Herrschaft über die Krankenhäuser, die Altersheime und die Pflegeheime ist der SPÖ nicht zu nehmen und das hat letzten Endes den Ausschlag gegeben. Wer dort wählt oder für wen man dort wählt – dort wählt man richtig. Alles andere ist nicht ausschlaggebend.

Häupl kann sich bei seinen Leuten bedanken. Wenn man eine solche Organisation hat, geht man nicht unter. Auch wenn das Wasser bis zum Hals oder noch höher steht.

Man bringe den Spritzwein!

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml