Aktuelles

Hat uns der Islam den Krieg erklärt?

Noch vor ein paar Jahren hätte ich diese Frage bejaht. Jetzt nicht mehr. Denn ich bin ja wegen dieser Erklärung seinerzeit verurteilt worden.

Also halten wir fest: Der Islam hat uns nicht den Krieg erklärt. Allahu akbar heißt: "Wir lieben Allah, den Barmherzigen!" und wenn man dabei einige Köpfe abschneiden muß, ist das Folklore und außerdem sind das bedauerliche Einzelfälle. Nicht der Rede wert. Kommt halt vor, wenn man intensiv betet und den Koran auswendig gelernt hat.

Tolerant wie wir erzogen sind, muß man das aushalten und nicht jemanden die Schuld geben, der gar nichts dafür kann. Die paar alten Weiber, denen man den Kopf abgeschnitten hat - wer weiß, vielleicht hätte sie ohnehin bald Corona dahingerafft. Also war um die eh nicht schade.

Neuester Beitrag

Wild ist der Westen – Amerika unter Waffen

 

3 Sat beschert uns am 21. Oktober diesen Bericht aus dem wilden, wilden Westen, wo jeder eine Waffe hat und sie ganz legal kaufen darf. Daher sind alle bewaffnet. Das aber wollen wir hier nicht in unserem friedlichen Europa, wo in wahnsinnigen Kriegen Millionen Soldaten hingemetzelt wurden, wo Millionen in Lagern verreckt sind – übrigens nicht nur in Auschwitz – sondern vor allem im Kommunismus und wo auch heute noch öffentlich Schädel abgeschnitten werden ohne daß sich wirklich wer darüber aufregt. Ist nämlich ohnehin nur der Islam, Leute, keine Aufregung. Das muß uns ja die Religionsfreiheit schon wert sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 104 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Was hat Peter Pilz in Angola gemacht?

Was hat Peter Pilz in Angola gemacht?

 

Die Frage wurde lange nicht mehr gestellt. Aber unlängst hat der Herr eine Pressekonferenz veranstaltet, in der er wieder einmal das Verbot der privaten Waffen gefordert hat. Natürlich immer nur die legalen gemeint, die illegalen können ja weiter bleiben. So Pilz.

Einigermaßen sachkundig – zumindest waren die anwesenden Journalisten beeindruckt – hat er auch gezeigt, daß man mit einem halbautomatischen Gewehr genauso schnell schließen kann wie mit einem automatischen. Ein blanker Unsinn natürlich. Das übrige Geflunker habe ich ja schon vor einiger Zeit dargestellt.

Peter Pilz ist aber nicht dumm. Er wußte ganz genau, daß all das, was er referiert hat, eine pure Unwahrheit und reine Erfindung gewesen ist. Umso schlimmer, wenn ein Politiker so etwas bewußt Falsches vor der Presse darlegt und noch schlimmer, daß die anwesenden Journalisten das brav gefressen haben. Nicht einmal nachgefragt wurde da und mich hat man trotz Wortmeldung nicht fragen lassen. Pilz wird schon gewußt haben warum.

Aber auf Grund meines Berichtes hat mich ein Informant angerufen. Anonym und unter Berufung auf das Redaktionsgeheimnis.

Ob ich denn wisse, daß der Herr Pilz in Kuba gewesen sei, daß er dort eine militärische Ausbildung genossen habe und daß er dann mit den kubanischen Söldnern in Angola gewesen sei und sich dort auch aktiv an den Kampfhandlungen beteiligt habe und daß es auf der Gegenseite auch genug Opfer gegeben habe? Womöglich getötet durch einen österreichischen Politiker?

Natürlich habe ich diese Gerüchte gehört. Bestätigt wurden sie nicht, Beweise liegen mir auch nicht vor. Wäre dem so, hätte ja der Herr Pilz seine Staatsbürgerschaft verloren und säße seit langem unberechtigt im österreichischen Parlament. Das kann also nicht sein.

Aber ich bin ja fair. Auch gegen Grüne.

Wenn Peter Pilz mir gegenüber erklärt, das alles sei nicht wahr, dann werde ich das hier veröffentlichen und diese von mir hier bloß als  unbestätigtes Gerücht geäußerten Umstände ausdrücklich widerrufen.

Wenn nicht, dann nicht. Auch recht.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+14 #8 Walter Murschitsch 2015-12-28 18:12
[quote name="Poscheraser"]

Gibt es eigentlich Fotos oder/und Berichte die vom Genossen Pilz aus dieser Zeit und diesem Land stammen?

Oder sind alle diese Arbeiten auf unerklärliche Weise irgendwo in einem dunklen Archiv verlegt worden, das dann genauso unerklärlicherweise abgebrannt ist und alle archivierten Unterlagen verbrannt sind......
---------------------------------------

Wahrscheinlich auch so auf diese Weise wie das Maturazeugnis vom WERNERLE ! :))

MfG
+17 #7 Poscheraser 2015-12-28 16:29
Ich bilde mir ein, vor Jahren (Jahrzehnten?) mal gelesen zu haben, das der Genosse Pilz als "non combattant" "Kriegsberichterstatter" in Angola gewesen war.

Seit der Zeit hoffe ich dass mal irgendwer das Gegenteil beweist und nachweist, dass der Genosse aktiv an den Kämpfen teilgenommen hat.

Gibt es eigentlich Fotos oder/und Berichte die vom Genossen Pilz aus dieser Zeit und diesem Land stammen?

Oder sind alle diese Arbeiten auf unerklärliche Weise irgendwo in einem dunklen Archiv verlegt worden, das dann genauso unerklärlicherweise abgebrannt ist und alle archivierten Unterlagen verbrannt sind......

Wenn er "Kriegsbereichterstatter" war, dann sollen noch Berichte vorhanden sein, bzw. vielleicht sollte man den aktuell günstigen Wind nurzten, um in Kuba nachzuforschen.
+20 #6 Gerald Lacher 2015-12-28 13:46
Die Grünen fordern doch für die Vernaderer und Blockwarte die Straffreiheit. Das hat doch ein gewisser Steinhauser bekundet.
Darum sollte doch Ihr Informant selbst an die Öffentlichkeit treten. Den Peter Pilz zu fragen ist genau so, als wenn man zu einem Lappischen "Guten Morgen" sagt, von dem wird nichts kommen, denke ich.
+28 #5 Adolf Zeliska 2015-12-28 12:31
Ob das Schwammerl zu diesen Vorwürfen
Stellung nimmt - bezweifle ich.
+31 #4 Gerhard M. 2015-12-28 12:13
Linke haben die Propagandamethoden der Nazis weiter entwickelt und verfeinert. Es wird gelogen was das Zeug hält, um die Leute zu täuschen. Bin mal gespannt, wie lange das noch funktioniert.
+22 #3 Dawydow 2015-12-28 11:43
Zitat:
Wenn Peter Pilz mir gegenüber erklärt, das alles sei nicht wahr, dann werde ich das hier veröffentlichen und diese von mir hier bloß als unbestätigtes Gerücht geäußerten Umstände ausdrücklich widerrufen.
Ein Teil seiner Antworten (die es sicher nicht geben wird) könnte uns sehr ergrimmen… Aber sicher nicht verunsichern.
+31 #2 Tecumseh 2015-12-28 11:27
Auch ich habe diese Gerüchte gehört und mir natürlich einige Fragen gestellt.
Eine dieser Fragen ist natürlich auch, wieso gräbt da die Opposition nicht nach?
Sagt nicht ein Sprichwort:

"Wo Rauch ist, ist auch Feuer"?
+31 #1 eingangskontrolle 2015-12-28 11:02
Pilz hat bestimmt eine Kampfausbildung.

Wie könnte er sonst so lange in einem (sicher stark "kulturbereicherten") Gemeindebau überlebt haben?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.