Aktuelles

Der qualvolle Weg zum Schlachthof

So titelt die "Krone", die heute draufgekommen ist, daß man Schlachtvieh, wie es die EU befahl, zum Schlachthof bringen muß, statt es zu Hause am Bauernhof gemütlich abzustechen. Das dauert und ist nicht immer gut. Aber ist halt so in der EU.

Nur lustig, daß die "Krone" mit einem seltsamen Humorverständnis genau darunter die "Ball Hingucker" zeigt, so daß man meinen kann, dieselben Hinguckerinnen würden zum Schlachthof ausgeführt statt auf den Opernball.

Es genügt, sich die Titelseite der heutigen "Krone" anzusehen. Aber vielleicht machen die das mit Absicht.

Neuester Beitrag

Was man lesen sollte

 

Lesen kommt ab. Der „Krone“ kann man nicht die Schuld geben. Die gibt es ja schon seit dem Jahr 1900, auch wenn die Zeitung selber fälschlich behauptet, es wären erst 60 Jahre, also seit Dichand dem Älteren. Es ist also immer schon gelesen worden und es ist immer mehr gelesen worden. Die Deutschen – und die Österreicher auch waren ein Volk der Dichter und Denker und daher auch der Leser. Trotz „Krone“.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Volksbegehren – wann begehrt das Volk endlich auf?

Volksbegehren – wann begehrt das Volk endlich auf?

 

Noch immer nicht. Noch nicht genug gequält, noch nicht genug bestohlen und betrogen, noch nicht genug überschwemmt mit arbeitsscheuen kriminellen Fremden, noch immer nicht genug mit dem hilflosen Gestammel unserer Politiker und –rinnen, noch immer nicht genug belogen von den bestochenen, gekauften Zeitungen und vom ORF.

Wie man zu einem Interview kommt – oder auch nicht

Wie man zu einem Interview kommt – oder auch nicht

 

Bei einer Veranstaltung der Unabhängigen Liberalen habe ich den Herrn Minister Klug getroffen. Er hat über das Bundesheer referiert – was sonst. Er hat durchaus viel gesprochen, meine Skepsis betreffend den Zustand unseres Heeres ist nicht beseitigt worden.

Herunter vom Bilderberg!

Herunter vom Bilderberg!

 

Manchmal kommt auch etwas Gutes vom Berg herunter. Man denke an Moses, der vom Berg Sinai die zehn Gebote den Israeliten gebracht hat. Immerhin bis heute gültig, nur zehn Gebote, leicht verständlich, einfach formuliert, klare Vorschriften.

Austreten aus der EU – ein Versuch

Austreten aus der EU – ein Versuch

 

Vom 24.6. bis 1. Juli kann man ein Volksbegehren unterschreiben. Es geht um den Austritt aus der EU. Der wäre schon lange fällig gewesen und wären wir nicht mehr dabei, ginge uns wesentlich besser. Ich rede jetzt gar nicht über die Waffenbesitzer, die es wohl am schmerzlichsten zu spüren bekommen haben, was die EU bei uns angerichtet hat, wie unsere Freiheiten eingeschränkt worden sind, wie unser früher so liberales Waffengesetz immer mehr verschärft, verbürokratisiert worden ist. Schuld der EU aber auch Schuld unserer nachgiebigen, schwachen, dummen und EU-hörigen Politiker.

Freispruch – ein Nachtrag

Freispruch – ein Nachtrag

 

Das war ein Schlag: Der grüne Justizsprecher Steinhauser hat vom Gericht ganz schön eine übergebraten bekommen. Stört ihn natürlich nicht. Einen Grünen nicht. Totalitaristen sind von Tatsachen nicht zu beeindrucken: sie haben ihre Ideologie und das genügt.