Aktuelles

Der qualvolle Weg zum Schlachthof

So titelt die "Krone", die heute draufgekommen ist, daß man Schlachtvieh, wie es die EU befahl, zum Schlachthof bringen muß, statt es zu Hause am Bauernhof gemütlich abzustechen. Das dauert und ist nicht immer gut. Aber ist halt so in der EU.

Nur lustig, daß die "Krone" mit einem seltsamen Humorverständnis genau darunter die "Ball Hingucker" zeigt, so daß man meinen kann, dieselben Hinguckerinnen würden zum Schlachthof ausgeführt statt auf den Opernball.

Es genügt, sich die Titelseite der heutigen "Krone" anzusehen. Aber vielleicht machen die das mit Absicht.

Neuester Beitrag

Was man lesen sollte

 

Lesen kommt ab. Der „Krone“ kann man nicht die Schuld geben. Die gibt es ja schon seit dem Jahr 1900, auch wenn die Zeitung selber fälschlich behauptet, es wären erst 60 Jahre, also seit Dichand dem Älteren. Es ist also immer schon gelesen worden und es ist immer mehr gelesen worden. Die Deutschen – und die Österreicher auch waren ein Volk der Dichter und Denker und daher auch der Leser. Trotz „Krone“.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Steuergangster unterwegs

Steuergangster unterwegs

 

Die Steuerreform muß bald kommen. Zumindest hat sich die Regierung ein Limit gesetzt und das ist bald erreicht. Eins ist aber sicher. Weniger Steuern wird es nicht geben, es werden mehr Steuern werden. Was halt die Österreicher aushalten oder besser: was sie sich noch gefallen lassen. Dabei bleibt ihnen ja keine Wahl. Die Regierung wird auf den Sesseln kleben bleiben bis zum letzten Drücker und wir müssen sie eben so lange ertragen.

Kampf gegen rechts – aber richtig!

Kampf gegen rechts – aber richtig!

 

Mittlerweile sind die Nazis etwas ins Hintertreffen geraten. Die Mohammedaner haben ihnen den Rang längst abgelaufen: Sie bringen Juden um, in Israel, in Frankreich, in Dänemark, Juden werden mißhandelt und jüdische Friedhöfe werden geschändet und ruiniert. Täter: immer die Anhänger der Friedensreligion.

Was kostet uns die PEGIDA?

Was kostet uns die PEGIDA?

 

Nichts, überhaupt nichts. Die PEGIDA-Leute wollen demonstrieren, spazierengehen. Das dürfen sie. Unsere Verfassung erlaubt das. Ein unveräußerliches Recht, das jedermann in Anspruch nehmen kann, soferne er friedlich bleibt und niemand anderem schadet.

Kurz küßt Kinder – Kinder küssen Kurz

Kurz küßt Kinder – Kinder küssen Kurz

 

Das war aber wirklich rührend und in so manchem Schwiegermutterauge glänzte verstohlen ein Tränchen. Wie doch unser JAMAZ (Jüngster Außenminister aller Zeiten) sich an die kurdischen Kinder gedrückt hat. Das bringt sonst kein anderer Politiker: nicht einmal der Cohn-Bendit und der Edhaty schon gar nicht.

Warum unser Außenminister dümmer ist als die Zuwanderer

Warum unser Außenminister dümmer ist als die Zuwanderer

 

Ein Interview unseres Schwiegermutterlieblings hat es an den Tag gebracht. Wörtlich hat er nämlich gemeint:

"Der durchschnittliche Zuwanderer von heute ist gebildeter als der durchschnittliche Österreicher."