Aktuelles

Hitler war der erste Grüne

Hitler war ein Linker, ein Sozialist. National, aber ein Sozialist. Hitler war Vegetarier, Nichtraucher, Er war gegen privaten Waffenbesitz und er hat den Islam sehr geschätzt. Beweise genug. Es gibt natürlich noch mehr. Aber: die Grünen hätten ihn verehrt und geliebt.

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 117 Gäste und keine Mitglieder online

Religiöses

Der Bart ist ab

Der Bart ist ab

 

Nikolo ist vorbei. Die Kinderlein haben das ohne besonderen Schaden überlebt, die Psychologinnen können wieder nach Hause gehen.

Die größte Gefahr für einen jungen Menschen ist nämlich der Bart des Nikolos. Das haben die jungen Katholiken herausgefunden und angeregt, man möge den heiligen Mann ohne seinen weißen Rauschebart auftreten lassen. Die Kinder würden sich nämlich davor fürchten.

Tatsächlich. So ein junger Mensch, der im Fernsehen und in den Videospielen hunderte, tausende scheußliche Morde gesehen hat, ist ja sicher ganz verstört, geradezu traumatisiert, wenn er einen Mann (oder auch Frau) im Bischofsgewand erblickt, der (oder die) sich einen Wattebart aufgepickt hat.

Also weg damit! Auf daß sich die Kinderlein nicht mehr schrecken.

Wenn dann der Dschihadist mit seinem Zauselbart und der Kalaschnikow erscheint, bleibt noch genug Zeit, sich an den Schrecken zu gewöhnen. Psychologische Behandlung braucht man aber dann nicht mehr, weil dann ist man tot. Geköpft, gesprengt oder erschossen. Das scheint aber den jungen Katholiken nichts mehr auszumachen. Amen!

 

P.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie

https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+6 #12 Muster Maxmann 2015-12-10 12:40
zitiere Jokl:
Und in den USA wird der "Krampus" als Horrorkomödie verfilmt. Meine Tochter hat ihn schon im Kino angeschaut. Soll gut sein. Hollywood eben.


Einspruch, der Film soll ganz schlecht sein, Hollywood eben :-) In der morgen erscheinenden ZurZeit gibt es eine kurze Besprechung des Horror-Machwerks.
+11 #11 Resistance 2015-12-10 12:27
Ob es nun um den Bart des Nikolaus, oder das gerade stattfindende "Ächten" von Perchtenläufen geht -
ob es sich um das Zerstören jedweder Tradition und Brauchtums handelt -
ob es das Hindreschen auf LWB ist -
ob es um Rauchverbot, Tierschutzhysterie, oder die Einschränkung des Individualverkehrs geht -
ob die Meinungs u. Redefreiheit eingeschränkt wird -

All das dient letztlich dazu, eine Einheitsgesellschaft zu formen, in der jedwede Abweichung von der vorgegebenen Norm eine willkommene Gelegenheit darstellt, Personen oder Gruppen zu diffamieren und diese zu vernichten.

Dabei wird gelogen und es werden Tatsachen verdreht und leider lassen sich sehr viele Leute vor diesen Karren spannen.

"O tempora, o mores", hat schon Cicero in seinem Werk "In Catilinam" geschrieben, als er den Verrat des Catilina beschreibt.

Oh Zeiten, oh Sitten....
+10 #10 Loki 2015-12-10 11:32
Zu Dawydow:

Das mit den Bärten gilt nur am 5.12..

Und nur in Verbindung mit einer Kalaschnikow und einer schwarzen Fahne mit allerlei Gekritzel drauf.

Mal schauen wie die Geschichte dann zu Ostern ausschaut... :-x
+12 #9 ich 2015-12-10 11:09
zitiere Gerhard M.:
Sagenhaft,welche geisteskranken Gestalten in diesem Staat herumlaufen Die gehören in eine geschlossene Anstalt.


Ja, richtig.
Und man beginnt ja schon, Österreich ein zu zäunen. Jetz ist mir endlich klar, warum. :lol:
+15 #8 Gerhard M. 2015-12-10 09:59
Sagenhaft,welche geisteskranken Gestalten in diesem Staat herumlaufen Die gehören in eine geschlossene Anstalt.
+20 #7 Tecumseh 2015-12-09 20:11
zitiere Walter Murschitsch:

Das sind auf gut Steirisch damit die Jungen Katholiken es endlich verstehen :

ORSCHLECHER !


Wird bestätigt!!!
Ich habe übrigens damals im FS die Ankündigung gesehen!
Ein junges milchgesichtiges Buberl mit Babypopohaut und noch naß hinter den Ohren hat das mit heiligem Blick und total erfüllt von seiner Wichtigkeit vorgetragen!
Dachte damals nur, na ja, das bereits oben Erwähnte!
+23 #6 Dawydow 2015-12-09 19:23
zitiere Jokl:


Ganz leicht:

Weißer Bart - gut

Schwarzer Bart - Tod


Was für ein Glück, daß mein Vollbart schon längst weiß geworden ist.
Glück auch für Europäer – für Moslems bin ich aber eine tödliche Gefahr: Ich pflege das zu treffen, was ich zu treffen beabsichtige.
+27 #5 Loki 2015-12-09 17:59
Und in den USA wird der "Krampus" als Horrorkomödie verfilmt. Meine Tochter hat ihn schon im Kino angeschaut. Soll gut sein. Hollywood eben.
Also ein urösterreichischer Brauch - der nicht einmal bei den Pifkes bekannt war - den kennt jetzt jeder amerikanische Kinogeher!
Sozusagen ein Exportschlager!
Und diese "Orschlecher" wollen dem Nikolaus seinen WEISSEN Bart klauen???

Da sag ich unlängst noch im Scherz:
Wennst am 5.12. einen dicken Mann mit rotem Gewand und weißem Bart triffst, dann kannst dich freuen. Das ist der liebe Nikolaus mit einem Sack voll Geschenke!

Wennst einen jungen Mann mit schwarzem Bart triffst und einer Kalaschnikow in der Hand, dann mußt rennen, denn das ist einer von der IS.

Ganz leicht:

Weißer Bart - gut

Schwarzer Bart - Tod
+27 #4 Wilhelm Ehemayer 2015-12-09 17:53
So wie man bei Teilen der gegenwärtigen ÖVP sich des Eindruckes nicht erwehren kann das sie die SPÖ links überholen möchten gibt es im zunehmenden Maß Personen in der Katholischen Kirche die weniger als Gläubige oder Kirchenmänner fungieren sondern eher als "Tabernakelbolschewiken" der zeitgeistigen, linken Gutmenschen!
+36 #3 Richard Joseph Huber 2015-12-09 16:41
wir geben 27 Millionen für muslimische Kindergärtler, für Integrationsunwilligkeit, für Assimilisierungsverweigerung, 57 Millionen für den türkischen Sultan um die Asyflut einzudämmen, wiewohl der Europäische Unsinn die zugesagten 3 Milliarden nicht aufbringen kann, bis zu 20 MILLIARDEN für die Asylindustrie aus. "Wir" bedanken uns mit dem Entfernen christlicher Symbole, wir "verzichten" auf "Anraten" verblödeter Politkerinnen auf unsere "schweinische Hausmannskost", wir ersetzen in spe, Dirndl, Lederhose mit Burka und Kaftan, lassen uns Bärte wachsen um ja kein "nacktes Gesicht" für die Traumatisierten" zur Schau zu stellen, da ist es doch höchste Eisenbahn dass Jungsozis, Jungschar und sonstig verblendete Grüppchen die Demontage Nikolaus und Krampuss fordern. Dass sich ein "Gläubiger" mit einigen "Zündkerzen" um den Bauch angebracht, unters Volk gemischt, 20-30 oder mehr mit in den Tod reissend darf doch keine Rolle spielen, ist ja nur ein einzelner,bedauerlicher Zwischenfall

Um zu kommentieren, bitte anmelden.