Aktuelles

Wiener Bezirksjägertag

Das war schon ein recht beeindruckendes Fest. Über 300 Jäger im Raiffeisenhaus. Es wurde begrüßt und gedacht und es wurde auch verabschiedet. KR. Leo Nagy zum Beispiel, der viel geleistet hat und dem ich alles Gute wünsche. Ich habe den goldenen Bruch bekommen, den man kriegt, wenn man 50 Jagdkarten hat und noch am Leben ist. Eine Alterserscheinung. Meine Jagdprüfung habe ich zusammen mit dem Gerd Bacher gemacht, leider nicht mehr am Leben und der heutige ORF ist ihm daher erspart geblieben. Weidmannsruh!

Wie es mit den Jägern weitergeht, jetzt, wo die "Jägerpartei" ÖVP an der Macht ist, das weiß ich nicht. Der Kurz ist ja kein Jäger und wenn er einer wäre, werden es ihm die Grünen schon austreiben.

Neuester Beitrag

Geile Weiber für den Bundespräsidenten

 

Ja, wenn man so was geheiratet hat, wie wir gerade beim Klimagipfel in New York gesehen haben, dann versteht man schon, daß sich unser aller Bundespräsident so was wünscht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

Noch geht was!

Noch geht was!

 

Wer bereits Waffen besitzt, ist derzeit auf der sicheren Seite. Wer noch keine hat, sollte dazuschauen, daß er welche kriegt. Und zwar rasch.

Erstens:

Das, was unsere Invasoren haben, kriegt man legal nicht. Also weder Kalaschnikows, noch Dragunows, noch Skorpions, auch Pumpguns kann man nicht kaufen. Illegal vielleicht, aber wir sind ja streng legal.

Zweitens:

Pistolen und Revolver oder halbautomatische Gewehre gibt es für brave Österreicher nur mit Genehmigung. Wer es nicht weiß, wie man das macht, soll bei www.iwoe.at nachschauen. Kann dauern, bis man die Genehmigung hat.

Drittens:

Repetiergewehre und Schrotflinten kriegt jeder, der über Achtzehn ist, kein Waffenverbot hat und nicht geisteskrank ist.

Wie?

Man geht in das Waffengeschäft, weist sich aus und wenn man sonst kein Waffendokument (WBK, WP oder Jagdkarte) hat, kann man die Waffe nach drei Tagen abholen. Einfach und aus. Munition dazu ebenfalls.

 

Zur Steigerung der Sicherheit hat die IWÖ jetzt zusammen mit einem Fachhändler folgende Aktion gestartet:

Eine Schrotflinte samt einer Packung Munition um 195 €. Eine Sensation! So billig wird Sicherheit nicht mehr sein. Einfach bei der IWÖ anrufen 01 315 70 10, dann kriegt man den Kontakt.

 

Macht Österreich sicher! Kauft Waffen!

 

"Im übrigen denke ich, daß der Herr Verteidigungsminister ein Feigling ist. Denn er traut sich nicht, mir ein Interview zu geben. Und ich meine, daß es Österreich nicht verdient, einen Feigling als Verteidigungsminister zu haben."

Kommentare   

+14 #12 Walter Murschitsch 2015-09-22 10:18
Grüne Sprüche 2.

“Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

Jürgen Trittin
(10. Feb 2013 20:28)


“…Die Begründung fiel mit „”Ich finde, das ist etwas, was wir endlich machen sollten”
+14 #11 Walter Murschitsch 2015-09-22 10:03
Grüne Sprüche 1.!

“Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”

Cem Özdemir
+22 #10 Loki 2015-09-22 08:14
Nachtrag zu den Finnen:

Gestern war am Abend im Rotfunk TV (ORF 1)ein kleiner Beitrag über das Verhalten der Finnen zu sehen.
Man sah einige hundert Leute, die sich geschlossen und untergehackt vor ein Gebäude gestellt haben. Vereinzelt mit Schildern.
Dagegen kamen die Refugees nicht an und sind wieder umgekehrt. Zu sehen waren normale Leute jeden Alters. Durchschnittsbevölkerung eben.

Vom Rotfunksprecher wurden sie als "Mob" bezeichnet.

Spätestens jetzt weiß ich, daß unsere "Regierung" mit ihrem Helferverein (ORF), für den wir auch noch kräftig zahlen müßen, NICHT für ihr Volk arbeitet.

Diese Art von Journaille sollte man sich merken. Vielleicht wird bei diesen Leuten (ORF Intendant und Konsorten) mal ein "Verhetzungsparagraph" wirksam.

Und weils so passend ist:

"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"
+24 #9 Muster Maxmann 2015-09-21 23:34
Politisch erreicht man mit Gewalt nichts, zumindest nicht langfristig, da ist Gewaltlosigkeit nicht zu überbieten, aber wenn die Party hier mal vorüber ist und es ans Eingemachte geht, dann gibt es keine Politik mehr, wenn der Mob durch die Straßen zieht, dann ist Gewalt, dann sind Waffen ein legitimes Mittel, sich selbst und seine Rechte zu verteidigen. Und es gilt dann wie immer: Wenn die Guten nicht kämpfen, siegen die Bösen. Und, ganz ehrlich, wer will das schon?
+19 #8 JanCux 2015-09-21 21:30
zitiere Werner Zimmermann:
Nochmal der Klassiker dazu

https://karleduardskanal.wordpress.com/2012/12/28/das-falsche-weihnachtsgeschenk/

;)


Genau so geht es heute noch, nur ohne Anzeige in Zeitungen.

Dank offenen Grenzen!

...und jetzt singen wir alle gemeinsam die INTERNATZIONALE!

:angry:
+23 #7 JanCux 2015-09-21 21:23
zitiere Gustav:
[...] dann ist eine Gruppe von legalen Waffenbesitzer, selbst schon eine Hand voll, eine Größe, gegen die es kein Ankommen gibt.


Und genau davor haben unsere Volkzerstörer panische angst!

Lassen wir es denen spüren...
+19 #6 Werner Zimmermann 2015-09-21 21:10
Nochmal der Klassiker dazu

https://karleduardskanal.wordpress.com/2012/12/28/das-falsche-weihnachtsgeschenk/

;)
+25 #5 Gustav 2015-09-21 20:25
Nachdem die Polizei das "Recht nicht mit Waffengewalt durchsetzen" wird, schaut es ganz so aus, als ob wir uns selbst überlassen bleiben.

Das dürfte überhaupt das Konzept der Zukunft sein: In der Masse sind wir unverwundbar und dürfen uns alles erlauben. Der Rechtsstaat geht nur noch gegen Einzelne vor, wenn überhaupt. Also verhält sich die Polizei wie südländische Straßenschläger, die trauen sich auch nur gegen Einzelne in der Gruppe.

Erklärt auch das offensichtliche Problem des Staates mit den legalen Waffenbesitzern. Da die Staatsmacht keine Eier in der Hose hat, auch mit Gewalt das geltende Recht durchzusetzen, zumindest wenn es nicht gegen einen Bürger alleine geht, dann ist eine Gruppe von legalen Waffenbesitzer, selbst schon eine Hand voll, eine Größe, gegen die es kein Ankommen gibt.
+28 #4 Walter Murschitsch 2015-09-21 18:37
Also lange haben wir ja nicht warten müssen auf unsere Grün-Gutis, die den Schusswaffenbesitz hier anprangern.


VIRIBUS UNITIS !
+35 #3 Poscheraser 2015-09-21 17:54
".....
Macht Österreich sicher! kauft Waffen!...."

Vergesst nicht die Munition dazu zu kaufen! bis zu 5000 Stk sind meldefrei. bei 5000 Stk muss man die Behörde informerien, wie die Muns gelagert wird.

Und die beste Waffe ist nutzlos wenn man damit nicht umgehen kann!!!! also ab zum Schießplatz!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.