Sicherheit

Der Untergang des Abendlandes

Der Untergang des Abendlandes

 

Der hat viele Gesichter. Einige davon sehen wir fast tagtäglich im ORF. Die Beruhigungspillen für die aufgeweckten Bürger werden dort täglich verteilt und dafür braucht man Darsteller. Nämlich Sicherheitsdarsteller, die als Experten auftreten und den Leuten Sand in die Augen streuen sollen.

Natürlich steht an erster Stelle unsere Innenministerin. Über die schreibe ich aber heute nicht, denn die kann niemanden beruhigen – im Gegenteil. Ich rege mich auf, kann nicht schlafen, trinke Baldriantee wenn ich sie gesehen habe und frage mich, wie lange das noch so weitergehen kann.

Oft ist auch der Direktor Gridling zu sehen, ein wirklich besonders unlistig wirkender Beamter, der mein Telefon abhört, alle meine Beiträge liest und mich auch manchmal bei der Staatsanwaltschaft anzeigen läßt, wenn ich das Wort „Neger“ verwende.

Und dann ist noch der Herr Generaldirektor Kogler, der oberste Polizeibeamte, bei dessen Ausführungen ich immer ganz glücklich bin, daß ich eine WBK nebst WP habe und daher auf seinen Schutz nicht angewiesen bin.

Es gibt freilich noch die zahlreichen Pressesprecher unserer Behörden, bei denen man sich fragen muß, ob sie das, was sie erzählen selber wirklich glauben.

Also sind wir bestens bewacht und beschützt. Außer es passiert etwas, was wir aber besser nicht hoffen sollen.

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml